Blizzard World Wide Invitational Paris 2008 - Eröffnungszeremonie im Live-Ticker (Update)

In Paris hat soeben die Eröffnungszermonie des World Wide Invitationals 2008 begonnen. GameStar-Redakteur Daniel Matschijewsky berichtet live aus der Halle, in dieser News lesen Sie im Ticker alle Infos.

von Michael Obermeier,
28.06.2008 11:45 Uhr

In Paris hat soeben die Eröffnungszermonie des World Wide Invitationals 2008 begonnen. GameStar-Redakteur Daniel Matschijewsky berichtet live aus der Halle, in dieser News lesen Sie im Ticker alle Infos. Unter dieser Adresse sehen Sie Änderungen schneller.

Update: Die Eröffnungszeremonie inklusive Musik aus Diablo 3 steht ab sofort als Audio-Mitschnitt zur Verfügung.

11:45 Uhr: Die Zeremonie beginnt mit Musik und Artworks aus der Blizzard-Geschichte.

11:48 Uhr: Frédéric Munou, Marketing Director hält eine Einführungsrede mit Überblick über das Programm des Wochenendes.

11:50 Uhr: Blizzards führende Mitarbeiter werden vorgestellt.

11:54 Uhr: Internationale StarCraft-Profispieler betreten unter Applaus die Bühne.

11:56 Uhr: Profispieler aus Warcraft 3 TFT und World of Warcraft betreten die Bühne.

12:05 Uhr: Blizzard-Chef Mike Morhaim spricht zum Publikum. Er bedankt sich für das tolle Feedback zu World of Warcraft und die unglaublichen Community.

12:15 Uhr: Mike Morhaime erinnert das Publikum an das letzte World Wide Invitational in Süd Korea. Seinerzeit kündigte Blizzard dort StarCraft 2 an.

12:16 Uhr: "We have big news for you". Diablo-Musik wird live eingespielt. Anschließend wird ein Render-Film wird abgespielt.

12:18 Uhr: Der Trailer zeigt Diablo 3. Damit ist es offiziell: Blizzard entwickelt Diablo 3! Das Publikum rastet aus. Der Lead Designer wird auf die Bühne gerufen.

12:20 Uhr: Gleich werden erstmals Spielszenen gezeigt. Diablo 3 ist also weit über das Konzeptstadium hinaus. Die Grafik ist komplett in 3D gehalten. Ein Barbar kämpft, das Interface erinnert mit Mana und Lebensanzeige an Diablo 2.

12:21 Uhr: Das Interface verfügt über eine Fähigkeitenleiste wie in einem MMO, auch ein Itemvergleich zwischen gefundenen Gegenständen und angelegter Ausrüstung wird eingeblendet. Der Grafikstil erinnert an Dawn of War 2: düster aber doch comicartig.

12:25 Uhr: Die Umgebung ist zerstörbar. Neben einer als Schatztruhe getarnten Falle brechen Skellette aus dem Boden. Die Ausrüstung ist direkt am Charakter sichtbar, optisch viel individueller als noch im Vorgänger.

12:27 Uhr: Der Barbar zerlegt mit seinen Fähigkeiten »Frosthammer« und »Wirbelwind« die komplette Einrichtung. In der Vorführungs-Mission gilt es den bekannten Deckard Caine aus einem Dungeon zu befreien. Der Barbar begrüßt Caine spöttelnd mit den Worten »Lebst du auch noch?«.

12:30 Uhr: In den Kämpfen kommt es auf Taktik an: Schildtragende Skellette können nur von hinten angegriffen werden. Die neuen Kamikaze-Gerippe rennen auf den Spieler zu und explodieren bei Berührung, Serious Sam lässt grüßen.

12:31 Uhr: In den Levels finden zahlreiche Skript-Ereignisse statt. Der Bossgegner »Thousand Punder« erinnert an den Butcher aus Diablo 1, setzt sich aber in einer ekligen Animation aus Fleisch und herumliegenden Knochen zusammen.

12: 33 Uhr: Wie aus den Vorgängern bekannt gibt es wieder einen Koop-Modus. Als neue Klasse wird der Witch-Doctor eingeführt. Er kann kleinen vierfüßige Pets (sog. Mongrels) beschwören, Flüche und Krankheiten verbreiten und die Viecher auch als Kamikaze-Bombe verwenden. Seine Feuerbomben explodieren und lassen beim Aufschlag einen Feuerdämonen frei. Mit der »Wall of Zombies« lässt der Witch-Doktor Untote aus dem Boden schnellen die Feinde blockieren und angreifen. Alle Fähigkeiten erinnern stark an den Necromancer aus Diablo 2.

12: 34 Uhr: Außenlevels sind atemberaubend schön. Alle Charaktere gibt es als männliche und weibliche Version.

12:36 Uhr: Zum großen Finale werden riesige Baumwesen und eine gigantische Riesenkrabbe (Siegebreaker Assault Beast) bekämpft. Nachdem das Monstrum in sich zusammen fällt, tritt eine riesige Untoten-Armee auf. Die Präsentation endet hier, das Publikum ist applaudiert minutenlang.


Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen