Borderlands - Steamworks-Support, kostenlose Steam-Version für Disc-Besitzer

2K Games hat seinen Actiontitel Borderlands mit einer Anbindung an Steamworks versehen. Nach der Abschaltung von GameSpy ist damit erstmals wieder das Nutzen des Mehrspieler-Parts möglich.

von Tobias Ritter,
16.09.2014 12:35 Uhr

Borderlands nutzt ab sofort Steamworks als Multiplayer-Dienst. Besitzer einer Disc-Version des Spiels erhalten eine kostenlose Steam-Version. Borderlands nutzt ab sofort Steamworks als Multiplayer-Dienst. Besitzer einer Disc-Version des Spiels erhalten eine kostenlose Steam-Version.

Im Zuge der Abschaltung des Multiplayer-Dienstes GameSpy haben in der Vergangenheit bereits diverse Entwickler und Publisher die Multiplayer-Anbindungen ihrer Spiele auf andere Anbieter wie etwa Steam umgestellt. Selbiges ist nun auch bei Borderlands geschehen: Ein neues Update versorgt den Titel mit einem Steamworks-Support.

Besitzer der digitalen Steam-Version von Borderlands erhalten ein automatisches Update, das den Mehrspieler-Modus des Spiels an Steamworks anbindet und so seit der GameSpy-Abschaltung am 31. Mai 2014 erstmals wieder spielbar macht.

Käufer der Boxed-Version mit dem Spiel auf einem Datenträger müssen hingegen ein sogenanntes Borderlands-Granting-Tool über den Steam-Client starten und erhalten auf diesem Wege eine separate Steam-Version des Spiels zum Herunterladen. Zur Verifikation ist allerdings der ins Laufwerk eingelegte Original-Datenträger notwendig. Wie das Ganze konkret funktioniert, hat 2K Games im Forum auf 2k.com noch einmal ausführlich beschrieben.

Borderlands - Test-Video: Action-Rollenspiel Mix in Comic-Optik 4:40 Borderlands - Test-Video: Action-Rollenspiel Mix in Comic-Optik

Borderlands - Screenshots ansehen


Kommentare(12)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen