Borderlands 3 hat einen extra Dungeon für extremen Loot-Grind

Wer im Endgame von Borderlands 3 massig Beute einsacken möchte, kann in den Modi Proving Grounds und Circle of Slaughter antreten.

von Christian Just,
21.08.2019 18:10 Uhr

Borderlands 3 bietet zwei Modi, die sich speziell an Endgame-Kammerjäger richten.Borderlands 3 bietet zwei Modi, die sich speziell an Endgame-Kammerjäger richten.

Während der gamescom 2019 präsentierte Entwickler Gearbox einen ersten Einblick in die Modi »Proving Grounds« und »Circle of Slaughter« für Borderlands 3.

Zwei Modi für das Endgame: Bei Proving Grounds handelt es sich um einen Endgame-Modus gegen die Zeit, während ihr in den Circles mit besonders harten Überlebens-Regeln zurechtkommen müsst. Als Belohnung lockt wertvolle Beute, die im Loot-Shooter ja im Zentrum aller Bestrebungen steht.

So funktioniert Proving Grounds

Hier ist die Zeit knapp bemessen: In maximal 30 Minuten müsst ihr euch durch mehrere Räume voller Gegner prügeln, schießen und sprengen, um euch zu einem finalen Boss vorzuarbeiten. Fällt der Oberfiesling des jeweiligen Dungeons in unter einer halben Stunde, könnt ihr euch an schmackhafter Beute gütlich tun.

Zusätzlich locken bestimmte Herausforderungen, mit denen ihr euren Loot-Ertrag zusätzlich verbessern könnt. So sucht ihr etwa einen besonderen Wächter, der sich auf den Maps herumtreibt, und besiegt ihn. Oder ihr erledigt eine bestimmte Anzahl an Gegnern mit Nahkampfangriffen.

Die Kollegen von IGN bieten ein Video mit Entwicklerkommentar von der gamescom 2019 an und konnten Borderlands 3: Proving Grounds zudem selbst ausprobieren. Das Ergebnis könnt ihr euch hier anschauen:

So funktioniert Circle of Slaughter

Ein klassisches Circle Pit: Je länger ihr im Kreis aus Schmerzen überlebt, desto größer wird euer Ansehen. Aber genug von Metal-Konzerten, kommen wir zu Borderlands 3.

»Circle of Slaughter« kam bereits im ersten Borderlands vor und stellt einen klassischen Horde-Modus dar. Hier müsst ihr gegen immer stärkere Wellen von Gegner überleben. Je länger ihr durchhaltet, desto besser auch der Loot, der am Ende für euch herausspringt. Wenn ihr zwischendurch niedergestreckt werdet, kann euch ein Koop-Kumpel noch aufhelfen. Bleibt ihr liegen, ist die Runde für euch vorbei.

Da gibt es also durchaus Parallelen zu einem Metal-Konzert, auch wenn sich der Wert von blauen Flecken für Außenstehende womöglich nicht erschließen mag. Dafür mag mancher Metaller den Wert von violettem Loot nicht nachvollziehen. Und manche verstehen sicher beides (nicht).

Borderlands 3 erscheint am 13. September 2019. Wenn ihr euch auf den Release des Loot-Shooters einstimmen wollt, schaut euch unser Video-Fazit nach zehn Stunden Gameplay an:

Borderlands 3 - Fazit nach 10 Stunden Gameplay 17:47 Borderlands 3 - Fazit nach 10 Stunden Gameplay


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen