Brink - Multiplayer-Shooter ist plötzlich kostenlos

Bethesdas Multiplayer-Shooter Brink ist auf Steam auf einmal Free2Play. Warum, erklärt die Ankündigung aber nicht.

von Elena Schulz,
23.08.2017 14:11 Uhr

Brink - Test-Video zum Multiplayer-Shooter 9:33 Brink - Test-Video zum Multiplayer-Shooter

Brink ist ein Multiplayer-Shooter von Bethesda, der 2011 erschien und seitdem vermutlich bei vielen schon wieder in Vergessenheit geriet. Bis jetzt - denn auf einmal ist der Titel kostenlos auf Steam zu haben.

In der offiziellen Ankündigung auf Steam heißt es nur: "Brink ist jetzt Free to Play auf Steam! Du entscheidest, welche Rolle im Kampf du in Brink übernimmst, während du für dich und den letzten Rückzugsort der Menschheit kämpfst". Statt einer Begründung oder Hintergrundinfos zum Free2Play-Release, gibt es also nur eine grobe Spielbeschreibung.

Raus aus der Vergessenheit

Wir haben bei Bethesda nachgefragt, was es mit der Umstellung auf sich hat, bislang aber noch keine Antwort erhalten. So oder so scheint es eine gute Entscheidung gewesen zu sein: Wie die Website Steam Charts zeigt, hat Brink einen deutlichen Spielerschub erhalten, nachdem es kostenlos wurde.

Brink stammt vom Entwickler Splash Damage und spielt in einer postapokalyptischen Welt, in der die Erde durch eine Naturkatastrophe überschwemmt wurde. Die letzten Überlebenden harren in der schwimmenden Stadt The Ark aus - allerdings nicht in friedlicher Eintracht. Obrigkeit und Rebellen befinden sich im Dauerkrieg, was im Spiel über klassische Assault-Matches abläuft. Dabei treten immer zwei Teams mit je acht Mann aus verschiedenen Klassen (Techiker, Soldat, Sanitäter und Agent) gegeneinander an.

Und was kann der Multiplayer-Shooter? Brink im GameStar-Test

Brink - Screenshots ansehen


Kommentare(33)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen