So geht's 2019 mit Call of Duty: Black Ops 4 weiter - Entwickler stellt Pläne für den Multiplayer vor

Das Entwicklerstudio Treyarch gab auf Twitter bekannt, dass der Multiplayer-Modus bald um die Modi Barebones und Infected erweitert wird.

von Fabiano Uslenghi,
02.04.2019 15:04 Uhr

Der Multiplayer-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 erhält in den nächsten Tagen und Wochen neue Inhalte. Der Multiplayer-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 erhält in den nächsten Tagen und Wochen neue Inhalte.

In Zeiten moderner Service-Games, zu denen auch alte Größen wie eben Call of Duty gehören, ist es nichts ungewöhnliches mehr, regelmäßig neue Inhalte zu bekommen und diese per Roadmap anzukündigen. Allerdings wurde der klassische Multiplayer-Modus von Call of Duty: Black Ops 4 im Vergleich zum Battle-Royale-Modus Blackout in den letzten Wochen ein wenig vernachlässigt.

Das wird sich laut der Entwickler von Treyarch in Kürze ändern, denn es sollen in den nächsten Tagen zwei altbekannte Spielmodi zurückkehren sowie eine frische kostenlose Map-Variation. Diese neuen Inhalte werden demnach noch live gehen, bevor im Laufe des Monates die nächste große Season-Operation beginnt.

Call of Duty 2019: Bekannte Entwickler arbeiten am neuen CoD

Neuer Modus: Barebones

Barebones wurde bereits zum Start der dritten Seaso von Black Ops 4 als neuer Inhalt angekündigt und erschien auch wie gewohnt vor einer Woche auf der PlayStation 4. Dabei handelt es sich um eine Modus-Playlist, die CoD auf seine grundlegenden Spielmechaniken runterbricht.

Im Falle von Black Ops 4 bedeutet das: keine Spezialisten. Keine Modifikationen. Keine Rüstungen. Ihr werdet euch also ganz auf eure Waffe und den eigenen Aim verlassen müssen, um erfolgreich zu sein. Anfänglich soll Barebones Team Deathmatch und Domination enthalten.

Barebones sollte für alle PC-Spieler ab heute verfügbar sein.

Neuer Modus: Infected

Infected ist ein asynchroner Spielmodus, in dem mehrere Überlebende gegen einen Infizierten antreten. Allerdings wird jeder Spieler, der mit dem Infizierten in Kontakt kommt, angesteckt. Das Spiel endet, wenn entweder alle Spieler infiziert sind oder der Timer abgelaufen ist. Der Modus tauchte in Call of Duty zum ersten mal in Modern Warfare 3 auf.

Die Entwickler gaben kein Release-Datum für den neuen Black-Ops-4-Modus bekannt. Er solle allerdings noch erscheinen, bevor Ende April die nächste Season beginnt. Dann aber auch erst wieder eine Woche später für PC-Spieler.

Die aktuelle Operation Grand Heist begann am 26. Februar und läuft noch bis Ende April. Die aktuelle Operation Grand Heist begann am 26. Februar und läuft noch bis Ende April.

Weitere Neuerungen

Bei der neuen kostenlosen Map für den Multiplayer handelt es sich um Arsenal Sandstorm. Uns erwartet also eine Wettervariation von Arsenal, wie sie bereits für Seaside, Firing Range und Contraband veröffentlicht wurden.

Der nächste große Schub an Inhalten sollte dann erst wieder erscheinen, wenn in Call of Duty: Black Ops 4 die nächste Operation startet. Dann kommen weitere neue Maps, neue Features, Gegenstände und womöglich auch ein neuer Specialist.

Der Blackout-Modus indes wird am 9. April eine neue Map namens Alcatraz erhalten und den ganzen Monat über kostenlos spielbar sein.

Call of Duty: Black Ops 4 - Cinematic-Trailer stellt neue Zombie-Map "Ancient Evil" vor 3:48 Call of Duty: Black Ops 4 - Cinematic-Trailer stellt neue Zombie-Map "Ancient Evil" vor


Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen