Call of Duty: Black Ops - In fünf Tagen 650 Millionen Dollar Umsatz

Der Shooter Call of Duty: Black Ops erzielte alleine in den ersten fünf Tagen nach dem Verkaufsstart 650 Millionen Dollar Umsatz.

von Andre Linken,
18.11.2010 16:03 Uhr

Bereits in der vergangenen Woche hatten wir über die ersten Verkaufszahlen des Ego-Shooters Call of Duty: Black Ops berichtet. Jetzt liefert der Publisher Activision Blizzard weitere Zahlen, die den Erfolg des Actionspiels unterstreichen.

Demnach hat Call of Duty: Black Ops innerhalb der ersten fünf Tage nach dem Verkaufsstart 650 Millionen Dollar Umsatz erzielt. Das sind 100 Millionen Dollar mehr als bei Call of Duty: Modern Warfare 2 . Somit wurde gleichzeitig ein neuer Rekord für das am besten verkaufte Entertainment-Produkt (inklusive Kinofilme, Bücher etc.) aufgestellt. Demzufolge ist Call of Duty die erste Entertainment-Marke überhaupt, die diesen Rekord in zwei aufeinanderfolgenden Jahren aufstellen konnte.

» Den Test von Call of Duty: Black Ops lesen

Ebenfalls interessant: Laut Activision Blizzard wurden bis zum Ende des ersten Verkaufstages 5,9 Millionen Stunden im Multiplayer-Modus von Call of Duty: Black Ops absolviert.

Call of Duty: Black Ops - Screenshots ansehen


Kommentare(63)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen