Carmageddon - THQ Nordic kauft Markenrechte der brutalen Racing-Serie

THQ hat sich die Markenrechte von Carmageddon angeeignet. Es könnte also ein neuer Teil des brutalen Rennspiels kommen.

von Mathias Dietrich,
04.12.2018 09:47 Uhr

Carmageddon könnte bald einen Nachfolger bekommen. THQ erwarb die Rechte an der Marke.Carmageddon könnte bald einen Nachfolger bekommen. THQ erwarb die Rechte an der Marke.

THQ Nordic hat am Montag bekannt gegeben, dass sie die Rechte an Carmageddon von Stainless Games erworben haben. In der Vergangenheit befand sich bereits Carmageddon 4 in Entwicklung. Das Projekt wurde aber im Jahr 2005 wegen unbekannter Gründe auf Eis gelegt.

In den letzten Jahren startete der Entwickler Stainless Games einen Kickstarter für Carmageddon: Reincarnation. Das Crowdfunding war erfolgreich, das Spiel selbst weniger. Auch das Sequel Carmageddon: Max Damage aus dem Jahr 2016 konnte nicht vollends überzeugen.

Jan Binsmaier, Publishing Director von THQ, äußerte sich folgendermaßen zu dem Kauf:

"Carmageddon crashte endlich in unser Portfolio. Einige Fußgänger und Mitglieder der Bovinae-Familie könnten dabei (virtuell) umgekommen sein. Mit mehr als 20 Jahren Franchise-Erfahrung, und ja, ich fühle mich etwas alt, das zu sagen, und so einer engagierten weltweiten Fanbasis, sind wir uns sicher, dass wir das richtige Ziel haben. Das ist der Start eines neuen Kapitels in der Geschichte einer der gesetzlosesten Spieleserien der Welt. Wir sind über jede Ergänzung zu unserem Franchise-Katalog stolz. Dadurch müssen wir nicht erst erwähnen, dass das hier auch der Fall ist."

Es ist noch nicht bekannt, was genau THQ mit der Marke vorhat. Denkbar wären aber unter anderem ein Remake beziehungsweise Reboot. Aber auch ein komplett neuer Teil ist nicht ausgeschlossen. Wahrscheinlich werden wir bereits in den kommenden Monaten mehr erfahren.

Darum geht's in Carmageddon

Carmageddon ist ein Rennspiel, bei dem ihr euch aggressiv gegen eure Kontrahenten durchsetzt. Jedes Rennen hat zudem ein Zeitlimit. Das erhöht ihr, indem ihr die Fahrzeuge eurer Gegenspieler beschädigt, oder Passanten überfahrt.

Insgesamt habt ihr drei Möglichkeiten, ein Rennen zu gewinnen: Ihr könnt als erster das Ziel erreichen, sämtliche Autos eurer Gegner zerstören, oder alle Passanten eines Levels töten. In Deutschland wurde der Titel wegen seiner Gewalt indiziert. Statt unbeteiligter Fußgänger, seid ihr hier über Zombies und Roboter gefahren, die entweder grünes oder schwarzes Blut hatten.

Gewaltmedien und Ursachenforschung - Die Quelle ihrer Ideen (Plus-Report)

Carmageddon: Max Damage - Screenshots ansehen


Kommentare(37)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen