Gerüchte vom Tisch: CD Projekt arbeitet aktuell wirklich nur an Cyberpunk

Im Internet wurde viel spekuliert, ob CD Projekt neben Cyberpunk noch andere Projekte verfolgt. Dem ist nicht so. Allerdings arbeitet das Team trotzdem nicht nur an Cyberpunk 2077.

von Dimitry Halley,
17.01.2020 14:28 Uhr

Cyberpunk 2077 soll CD Projekts »«krönender Höhepunkt der aktuellen Konsolengeneration werden. Cyberpunk 2077 soll CD Projekts »«krönender Höhepunkt der aktuellen Konsolengeneration werden.

Seit März 2018 brodelt die Gerüchteküchte, womit CD Projekt RED neben Cyberpunk 2077 noch beschäftigt sein könnte. Entwickelt das Studio neben Gwent noch ein weiteres Witcher-Spiel? Oder steckt - wie es bei großen Studios oft üblich ist - parallel bereits ein Nachfolger zu Cyberpunk 2077 in den Kinderschuhen?

Im Rahmen der aktuellen Cyberpunk-Verschiebung gibt CEO Adam Kicinski eine klare Antwort: CD Projekts Triple-A-Projekte drehen sich allesamt um Cyberpunk.

Das heißt allerdings nicht, dass Cyberpunk 2077 das einzige Spiel ist, an dem die Entwickler zurzeit tüfteln. Das zweite große Triple-A-Projekt, über das so viel gemunkelt wurde, ist tatsächlich der Multiplayer.

Auch der Cyberpunk Multiplayer ist in Arbeit

»Cyberpunk Multiplayer« entsteht aktuell parallel zu Cyberpunk 2077, die tatsächliche Entwicklung des Mehrspielers begann allerdings erst im November 2019. CD Projekt handhabt den Multiplayer also als eigenständiges Produkt, losgelöst vom Singleplayer-Spiel Cyberpunk 2077. Adam Kicinski sagt dazu:

"Wir arbeiten derzeit an Cyberpunk 2077 und dem Multiplayer als nächstes großes Spiel. Das Triple-A-Spiel, an dem wir parallel arbeiten, ist also Cyberpunk Multiplayer. Dabei handelt es sich um einen Codenamen. Wir wollen hier so deutlich wie möglich sein."

Der Release des Multiplayers verschiebt sich analog zum Singleplayer auf 2022. Allerdings sprechen die Entwickler explizit von Triple-A-Projekten, also Spielen mit hohem Budget-Anteil. Das Sammelkartenspiel Gwent, das jüngst auf den Konsolen auf Eis gelegt wurde, zählt hier also nicht rein. Denkbar wären folglich weitere »kleinere« Projekte.

Mehr zum Thema


Kommentare(41)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen