Chris Avellone vs. Obsidian - Story-Autor von Jedi: Fallen Order will nie wieder mit den Managern zusammenarbeiten

Abermals äußert sich Chris Avellone über Obsidian Entertainment. Jetzt gibt er an, dass er mit den Entwicklern wieder arbeiten würde, mit dem Management hingegen nicht.

von Mathias Dietrich,
23.04.2019 11:04 Uhr

Chris Avellone und Obsidian haben eine turbulente Geschichte. Aktuell arbeitet der Schreiber an Star Wars Jedi.Chris Avellone und Obsidian haben eine turbulente Geschichte. Aktuell arbeitet der Schreiber an Star Wars Jedi.

Chris Avellone - Autor der Story von Star Wars Jedi: Fallen Order - wird nicht müde, sich negativ über seinen ehemaligen Arbeitgeber Obsidian zu äußern. Erneutes Ziel seiner Kritik ist das Management. Zur Reboot Develop erklärte er in einem Interview mit VG247 noch einmal seine Abneigung.

Avellone gibt eine Reihe von Gründen an, wegen derer er Obsidian nicht leiden kann. So gab es seinen Worten zufolge Kommunikationsprobleme innerhalb der Firma. Nicht selten sei es der Fall gewesen, dass manche Personen einfach nicht über Probleme oder bestimmte Situationen informiert wurden. Weiter wurden Leute für die gleichen Arbeiten unterschiedlich gut bezahlt.

Wer ist Chris Avellone?

Chris Avellone ist Spieleentwickler und Comic-Autor. Unter anderem schrieb er die Storys von Rollenspiel-Schwergewichten wie Star Wars: Knights of the Old Republic 2, Planescape: Torment und Pillars of Eternity. Seit seinem Weggang von Obsidian ist er freiberuflich unterwegs und war an Divinity: Original Sin 2 und dem 2017er-Reboot Prey beteiligt.

Nur das Management ist ihm ein Dorn im Auge. Mit den Entwicklern von Obsidian, so Avellone, würde er jederzeit wieder arbeiten. Denn diese stehen ihm zufolge stets hinter den Projekten des Studios und stecken viel Energie in ihre Spiele. Den Management-Stil hingegen findet er ungesund.

Star Wars Jedi: Fallen Order - Screenshots aus dem Reveal-Trailer ansehen

Auch zum Exklusiv-Deal von The Outer Worlds äußerte sich Avellone: Das neueste Projekt von Obsidian Entertainment wird zeitexklusiv nur im Store von Epic erscheinen. Die Tatsache betrübt Avellone, da sie den Ruf eines sonst guten Spiels ruiniere. Und daran sei Avellones Worten zufolge erneut das Management schuld.

Bereits in der Vergangenheit forderte der Storyschreiber die Entlassung der Studio-Bosse. Ebenso bezeichnete er diese schon 2018 als »Charakterschwach und unethisch«. Damit einher gingen eine Reihe von Vorwürfen bezüglich enthaltener Zahlungen und inakzeptabler Verträge.

Die dümmsten RPG-Klischees: Damit muss endlich Schluss sein! (Plus)

Star Wars Jedi: Fallen Order - Werde zum Jedi: Reveal-Trailer stellt Held und Story vor 2:28 Star Wars Jedi: Fallen Order - Werde zum Jedi: Reveal-Trailer stellt Held und Story vor


Kommentare(56)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen