GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Fazit: Cube World im Test: Der einstige Youtube-Hit legt nach 6 Jahren eine Bruchlandung hin

Fazit der Redaktion

Martin Deppe
@GameStar_de

Eines vorweg: Ich habe größten Respekt vor Entwicklern, die allein oder in einem Mini-Team ihr Ding machen. Ich finde es auch in Ordnung, ein Spiel im Early Access zu veröffentlichen, denn dann ist allen Käufern klar, dass sie etwas unfertiges erwerben, und sie unterstützen die Entwicklung. Was ich aber absolut nicht in Ordnung finde: Ein halbgares Spiel als »fertiges« Produkt zu verkaufen - mit weniger Inhalten als vor sechs Jahren! Denn so hinterlässt die völlig überraschende Veröffentlichung von Cube World einen mehr als faden Beigeschmack.

Das Spiel ist schlicht unfertig, das Balancing quasi nichtexistent, das Quest-System unausgegoren. Selbst Elemente wie das Skillsystem, die in der Alpha noch gut funktioniert haben, sind unverständlicherweise rausgeflogen. Dafür kamen Designkatastrophen wie das Zurücksetzen der Ausrüstung beim Regionswechsel ins Spiel. Kein Wunder, dass vor allem die Spieler von damals heute auf die Barrikaden gehen und Cube World mit Negativkommentaren überziehen. Aber auch Neueinsteiger kriegen gleich die volle Frustpackung um die Ohren gehauen, weil sie einfach ins kalte Wasser geworfen werden und die Sterblichkeitsrate schon in der Startphase enorm ist.

Dabei hat das Spiel durchaus Potenzial: Ich mag die farbenfrohe Voxel-Welt, die ja grundsätzlich zum Erkunden einlädt. Und mit gescheitem Balancing als ersten Schritt wäre Cube World schon sehr viel geholfen. Mein Tipp an die beiden Entwickler: Auf die Käufer hören, ihre berechtigten Kritikpunkte annehmen und sie nach und nach umsetzen. Aber bitte nicht wieder sechs Jahre lang.

2 von 3

nächste Seite


zu den Kommentaren (46)

Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.