In Cyberpunk 2077 gibt's eine Polizei, die ihr nie rufen solltet

CD Projekt Red hat ein neues Wallpaper zu Cyberpunk 2077 veröffentlicht, das die Arasaka Police Force in Aktion zeigt. Wir liefern euch die wichtigsten Infos zur käuflichen "Polizei".

von Vali Aschenbrenner,
01.04.2020 08:25 Uhr

Arasaka wird in Cyberpunk 2077 eine Rolle spielen - wovon Johnny Silverhand kein Fan sein dürfte. Arasaka wird in Cyberpunk 2077 eine Rolle spielen - wovon Johnny Silverhand kein Fan sein dürfte.

Bis Cyberpunk 2077 am 17. September 2020 erscheint, dauert es noch ein Weilchen. CD Projekt Red verkürzt uns jedoch mit kleineren Infohäppchen und Material aus dem Spiel die Wartezeit. So zum Beispiel mit dem neuen Wallpaper zu Cyberpunk 2077, das Protagonist V in Bedrängnis durch den Sicherheitsdienst des Megakonzern Arasaka zeigt.

Im folgenden Artikel liefern wir die wichtigsten Infos zu Arasaka und ihrer persönlichen Privatpolizei, wie gefährlich sie euch in Cyberpunk 2077 werden könnte und in welcher Beziehung sie zu Protagonist(in) V sowie Johnny Silverhand (Keanu Reeves) steht.

Arasaka in Cyberpunk 2020

In der Vorlage von Cyberpunk 2077 - Cyberpunk 2020 - stellt Arasaka den mächtigsten aller Megakonzerne dar. Arasaka hat sich durch Erpressung, Bestechung und sonstige kriminelle Mittel an die Spitze gekämpft und hält diese Position mithilfe einer Armee aus Anwälten, Verbindungen zu den Yakuza und eines privaten Sicherheitsdienstes, der weltweit agiert.

Der Sicherheitsdienst von Arasaka ist also keineswegs die Hilfe, die ihr rufen wollt, solltet ihr euch selbst in Gefahr befinden. Denn der private Schlägertrupp des Megakonzerns Arasaka bietet seine Dienste ausschließlich denjenigen an, die es sich leisten können - oder Arasaka selbst von Nutzen sind.

Einen kurzen Blick auf Mitarbeiter von Arasaka konnten wir bereits in den Trailern zu Cyberpunk 2077 werfen. Einen kurzen Blick auf Mitarbeiter von Arasaka konnten wir bereits in den Trailern zu Cyberpunk 2077 werfen.

In der Regel greifen vor allem Firmen, Regierungen oder reiche Privatpersonen auf ihre Dienste zurück. In Night City agiert der Sicherheitsdienst von Arasaka parallel zur regulären Polizei und verzichtet dabei teilweise sogar auf Bezahlung für ihre Einsätze und Dienste - allerdings nie ohne Hintergedanken.

Der Megakonzern versucht Einfluss über Politiker, andere Firmen und Privatpersonen zu erlangen, um so beispielsweise die Kontrolle über Gebiete zu erlangen, die sie dann für ihre privaten Interessen verwenden. In der Lore von Cyberpunk 2020 ist übrigens das Arasaka America HQ das größte Gebäude in Night City - ob dies auch in Cyberpunk 2077 der Fall ist, muss sich noch zeigen.

Hier seht ihr den ersten Cyberpunk-2077-Trailer, der auch Mitarbeiter von Arasaka zeigt:

Cyberpunk 2077 - E3-Trailer zeigt die Dystopie von morgen 1:40 Cyberpunk 2077 - E3-Trailer zeigt die Dystopie von morgen

Arasaka in Cyberpunk 2077

Dass Arasaka in Cyberpunk 2077 eine Rolle spielen wird, verriet der The-Witcher-3-Entwickler CD Projekt Red bereits 2018 auf seinem offiziellen Blog. Darin wird Arasaka und dessen Rolle im RPG neben dem weiteren Megakonzern Militech wie folgt beschrieben:

"Night City ist ein globaler Knotenpunkt für die Geschäfte von Megakonzernen und beheimatet Giganten wie Arasaka und Militech. In Night City konzentriert sich Arasaka auf Gebäude- und Personenschutz und die Verteilung ihrer in Japan hergestellten Produkte in ganz Nordamerika. Über die Jahre hat der Konzern einen düsteren Ruf erlangt: Man munkelt, Arasaka würde seine Spuren mit Cyber-Assassinen, einer Armee von Anwälten und einer angeblichen Verbindung zu den Yakuza verwischen."

In der Spielwelt von Cyberpunk 2077 handelt es sich Arasaka also ebenfalls um einen Megakonzern, der sich auf Finanzen und private Sicherheit spezialisiert hat. Mit dem von CD Projekt Red veröffentlichten Wallpaper wissen wir nun erstmals, wie Mitglieder von Arasaka beziehungsweise ihrer Privatpolizei aussehen.

Das neue Wallpaper zu Cyberpunk 2077 von CD Projekt Red zeigt den Arasaka Sicherheitsdienst. Das neue Wallpaper zu Cyberpunk 2077 von CD Projekt Red zeigt den Arasaka Sicherheitsdienst.

Arasaka und Cyberpunk-2077-Protagonist V

Möglicherweise wissen wir schon jetzt, in welcher Beziehung Protagonist V in Cyberpunk 2077 steht. Eine Schlüsselfigur dafür dürfte der verstorbene Johnny Silverhand (Keanu Reeves) darstellen, der dank eines mysteriösen Chips durch Vs Kopf spukt.

Johnny Silverhand und Arasaka sind alles andere als gut aufeinander zu sprechen: In der Vorlage Cyberpunk 2020 bekämpft der Rockerboy den Megakonzern bis aufs Blut - und verliert bei einem Angriff auf das Arasaka Hauptquartier sogar sein Leben.

In Cyberpunk 2077 ist wiederum davon die Rede, dass Silverhand bei einem Motorradunfall umkam. Allerdings darf man guten Gewissens anzweifeln, ob der Rockerboy tatsächlich auf diese Art und Weise starb. Es wäre nämlich nicht auszuschließen, dass Johnny Silverhand auf Zutun von Arasaka sein Leben verloren hat - die Vorlage dafür würde Cyberpunk 2020 zumindest bieten.

Keanu Reeves in Cyberpunk 2077: Wer ist Johnny Silverhand?   72     3

Mehr zum Thema

Keanu Reeves in Cyberpunk 2077: Wer ist Johnny Silverhand?

Dabei handelt es sich aktuell jedoch um reine Spekulation. Immerhin soll es in Cyberpunk 2077 am Spieler liegen, ob er oder sie sich mit Johnny Silverhand anfreundet und für dessen Interessen kämpft. Alternativ könnte uns CD Projekt Red ebenfalls die Wahl lassen, ob wir Johnny Silverhand im Stich lassen und uns auf die Seite von Arasaka (oder sonstigen Megakonzernen) stellen.

zu den Kommentaren (85)

Kommentare(85)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen