Cyberpunk 2077 geschenkt? Steam-Spiel ködert User mit zweifelhaftem Versprechen

Night City ist neu auf Steam und lockt User mit seiner Ähnlichkeit mit Cyberpunk 2077 - und einer simplen Masche.

von Jonas Hellrung,
17.04.2020 12:07 Uhr

Night City erinnert visuell und stilistisch wirklich stark an sein offensichtliches Vorbild. Night City erinnert visuell und stilistisch wirklich stark an sein offensichtliches Vorbild.

Im September 2020 soll eines der heiß erwartetsten Spiele des Jahres erscheinen: Cyberpunk 2077 von den CD Projekt Red besticht mit toller Optik, dichter Cyberpunk-Atmosphäre und dem guten Ruf der Entwickler.

Doch wie zu erwarten scheinen andere Entwickler auf dieser Erfolgswelle mitreiten zu wollen und euch übers Ohr zu hauen: Dürfen wir vorstellen: »Night City«, ein Spiel, dass nicht nur den Namen der Stadt aus dem echten Cyberpunk klaut, sondern euch für positive Steam-Reviews das Spiel auch noch schenken will.

Worum genau geht es?

Am 16. April wurde auf Steam ein Spiel namens »Night City« veröffentlicht, dass sich ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen an Cyberpunk 2077 orientiert. Die Entwickler beschreiben ihr »Spiel« auf Steam wie folgt:

""Night City" ist ein Indie-Spiel im Cyberpunk-Stil. Kleine Wohnung, schmale Straße und gedämpftes Licht. Es gibt kein Entkommen aus Night City."

Das kann tatsächlich wörtlich genommen werden, wie einige User bestätigen, die sich das Cyberpunk-Ripoff bereits zugelegt haben. Anscheinend gibt es tatsächlich nur ein leeres Zimmer und eine Straße zu begutachten, irgendwelche Aktivitäten oder gar eine Story gibt es nicht.

Der Haken lautet wie folgt: Die Entwickler versprechen, dass ihr für positive Reviews Cyberpunk 2077 geschenkt bekommt. Angeblich besitzen sie 100 Editionen des heiß erwarteten Rollenspiels und werden sie an die »Top 100 Autoren« von Reviews auf der Steam-Page verschenken. Die ersten zehn positiven Reviews sollen dabei eine 90%ige Zusatzchance bekommen.

Das Ganze klingt wirklich unglaublich, wenn ihr euch selbst überzeugen wollt schaut euch am besten die offizielle Steam-Seite des Spiels an.

Cyberpunk 2077 im September? »Schaffen sie nicht!« - Jahresvorschau 2020 deutscher Entwickler PLUS 26:47 Cyberpunk 2077 im September? »Schaffen sie nicht!« - Jahresvorschau 2020 deutscher Entwickler

Die Community ist erzürnt

Nun könnte man meinen, für 8,19€ könnte man ja mal seinen Hut in den Ring werfen und vielleicht sogar noch Cyberpunk 2077 abstauben. Aber Vorsicht: Hier sind sehr wahrscheinlich Betrüger am Werk! Steam-User boundring rechnet das Ganze einmal durch und erklärt, warum es sich sehr wahrschenlich um einen Schwindel handelt:

"1. einen Wettbewerb zu starten, bei dem Preise für Keys zu einem Spiel angeboten werden, das noch nicht veröffentlicht wurde
2. Obergrenze von 101 angebotenen Schlüsseln, Vorbestellungen für Cyberpunk 2077 kosten jeweils $59,99, so dass der Wettbewerb insgesamt $6058,99 kostet (allein für die Preise, wer weiß wie viel das »Spiel« gekostet hat)
3. Teilt diese 6058,99 $ durch die Kosten dieses "Spiels", 9,99 $, was 606,51 ergibt, gerundet auf ein Hundertstel, was bedeutet, dass sie nur 607 Käufe benötigen, um die Gewinnschwelle zu erreichen."

Die Entwickler können also mit minimalem Aufwand maximalen Gewinn generieren, wenn nur genug Leute auf diesen Abklatsch reinfallen. Überlegt euch also lieber zweimal, ob ihr euer Geld aus dem Fenster werfen wollt.

Cyberpunk muss vor Release noch eine schwere Hürde nehmen   71     4

Mehr zum Thema

Cyberpunk muss vor Release noch eine schwere Hürde nehmen

Die Steam-Nutzer sind davon natürlich alles andere als begeistert. Sämtliche Stimmen zu Night City sind bisher negativ und verurteilen das Spiel für seine Respektlosigkeit den Spielern und den Entwicklern vom echten Cyberpunk 2077 gegenüber. So kommentierte ein Nutzer:

"Ich melde sonst nie Sachen auf Steam, Ich bin da ziemlich entspannt, aber das ist totaler BS und wahrscheinlich eine Urheberrechtsverletzung gegen CD Project Red. Nach positiven Kritiken zu fragen und zu sagen, wenn Sie das Spiel zurückerstatten, werden Sie aus dem Wettbewerb geworfen? Drecksäcke!"

Das ist übrigens nicht das erste Mal, dass ein Spiel versucht aus dem Hype um Cyberpunk 2077 Profit zu schlagen. Erst vor wenigen Wochen wurde ein Spiel namens Cyberprank 2069 von Steam entfernt, dass sich wohl ein ähnliches Ziel gesetzt hatte.

Währenddessen arbeiten die Entwickler des echten Cyberpunk 2077 auf Hochtouren. So verriet CD Projekt zum Beispiel kürzlich, welche Pläne sie für den Post-Launch-Content zum Rollenspiel haben.

zu den Kommentaren (30)

Kommentare(30)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen