Destiny 2 Beyond Light - Alle Infos zu Release, Features und mehr

Destiny 2 geht in das vierte Jahr: Wir haben für euch alle Infos zum Release, den Features und Gameplay der Erweiterung Beyond Light.

von Sören Wetterau,
06.10.2020 14:05 Uhr

Neue Welt, alte Bekannte: In Destiny 2: Beyond Light geht es zum Jupiter-Mond Europa. Neue Welt, alte Bekannte: In Destiny 2: Beyond Light geht es zum Jupiter-Mond Europa.

Kein Destiny 3, stattdessen volle Konzentration auf Destiny 2: Entwickler Bungie überraschte im Juni mit der Ankündigung, noch mindestens bis 2022 den aktuellen Serienteil mit neuen Inhalten zu unterstützen. Mit Destiny 2: Beyond Light steht die nächste Erweiterung vor der Haustür, die zugleich eine Art Neuanfang ist.

Wir sammeln für euch alle relevanten Infos zu Release, der Story, den neuen Features, den Saisonplänen und vieles mehr.

Letztes Update: 06. November 2020
Zuletzt geändert: Infos zum Preload ergänzt

Destiny 2 Beyond Light: Release, Plattformen & Preis

Wann erscheint Destiny 2 Beyond Light?

Nach einer vergleichsweise kurzen Verschiebung erscheint Destiny 2: Beyond Light am 10. November für PC, Google Stadia, PlayStation 4 und Xbox One.

Auf der PlayStation 5 und Xbox Series X/S ist Bungies Loot-Shooter zum Release nur über die Abwärtskompatibilität der jeweiligen Konsolen spielbar. Ein Next-Gen-Upgrade mit Unterstützung für 4K-Auflösungen und 60 FPS erscheint am 8. Dezember.

Welche Editionen gibt es?

Destiny 2: Beyond Light erscheint in drei verschiedenen digitalen Editionen. Für Sammler gibt es zudem zwei verschiedene Collector's Editions, die zum jetzigen Zeitpunkt bereits ausverkauft sind. Welche Versionen ihr aktuell noch erwerben könnt, listen wir für euch auf:

Editionen

Preis (PC)

Spiel

Season Pass

Standard Edition

40

Ja

Nein

Standard Edition + Saison 12

50

Ja

Nein (nur Saison 12)

Deluxe Edition

60

Ja

Ja (Saison 12 - 15)

Wie viel Speicherplatz benötigt Destiny 2 Beyond Light?

Mit der Erweiterung wird Destiny 2 auf eurer Festplatte kleiner werden. Nach dem Update fällt die Dateigröße wie folgt aus:

Plattform

Installationsgröße

Speicherkapazität, die beim Download benötigt wird

PC

69,7 GB (mit allen installierten Sprachen

186,2 GB (beinhaltet die aktuelle Version von Destiny 2 + Preload)

PlayStation 4

70,78 GB

171,68 GB (beinhaltet die aktuelle Version von Destiny 2 + Preload)

PlayStation 5

70,78 GB

70,78 GB

Xbox One

65,7 GB

65,7 GB

Xbox Series X/S

65,7 GB

65,7 GB

Der Nachteil an der Schrumpfkur: Ihr müsst auf jeder Plattform noch einmal das gesamte Spiel herunterladen.

Gibt es einen Pre-Load?

Ja. Folgende Termine sind zu beachten:

  • PC: Preload startet am 10. November kurz nach 4 Uhr
  • PlayStation: Preload startet ab dem 9. November um 5 Uhr, für manche PS-Plus-Nutzer eventuell schon am 8. November um 5 Uhr
  • Xbox: Preload startet am 10. November kurz nach 4 Uhr

Benötige ich die vorherigen Erweiterungen?

Nein. Die neuen Inhalte lassen sich unabhängig davon erleben. Lediglich wenn ihr die Story- und Raids der bisherigen Erweiterungen nachholen wollt, müsst ihr die Addons einzeln erwerben.

Story & neue Features: Alle Infos zum Gameplay

Worum geht es in Destiny 2 Beyond Light?

Die Erweiterung setzt direkt an das Ende von Destiny 2: Shadowkeep und der aktuellen Saison der Ankunft an. Die Pyramidenschiffe der Dunkelheit haben das Sonnensystem erreicht und stellen die Hüter vor eine neue Herausforderung.

Variks, ein alter Bekannter und durchaus zwielichtige Gestalt, ruft euch auf den Jupiter-Mond Europa - das neue und sehr eisige Gebiet von Destiny 2: Beyond Light. Kaum dort angekommen, gibt es neue Probleme: Eramis, eine Vertreterin der Fallen, ist auf Rache aus und hat von der Dunkelheit für ihr Volk eine neue Macht erhalten.

Von schneefreier Umgebung... Destiny 2: Beyond Light bietet erstmals dynamische Wettereignisse.

... über ein wenig Nebel... Dasselbe Gebiet kann somit immer ein wenig anders aussehen.

... bis hin zu einem Schneesturm. Bei dichten Schneesturm sind dann kaum noch Gegner sichtbar - außer mit einem Thermalvisier.

Viele weitere Details zur Story sind noch unbekannt. Fest steht aber, dass ihr euch nicht alleine auf Europa den neuen, aber doch gewohnten Feinden stellt. Eris Morn, der Drifter und die Exo Stranger aus Destiny 1 schließen sich dem Erkundungstrupp an.

Welche neuen Features gibt es?

Am grundlegenden Gameplay ändert sich mit der Erweiterung natürlich nichts. In erster Linie geht es in Destiny 2 Beyond Light weiterhin um das Erledigen von hunderten von Feinden, während ihr Jagd auf neue Beute macht. Eine Sache könnte trotzdem so einiges auf den Kopf stellen.

Neues Element: Zum allerersten Mal führt Bungie mit Stasis ein neues Element ein, welches das bisherige Trio um Arkus, Solar und Leere ergänzt. Die Stasis stammt jedoch nicht wie sonst vom Reisenden, sondern von der Dunkelheit und verleiht euch eisähnliche Kräfte. Je nach gewählter Klasse könnt ihr Feinde einfrieren, neue Eiswände erschaffen und vieles mehr.

Destiny 2: Beyond Light: Trailer zeigt die neuen Stasis-Subklassen 2:01 Destiny 2: Beyond Light: Trailer zeigt die neuen Stasis-Subklassen

Neues Anpassungsystem: Anders als die bisherigen Element-Klassen soll sich die Stasis individueller anpassen lassen. Bungie setzt dafür auf Aspekte und Fragmente. Ersteres sind physische Gegenstände, die ihr in der Spielwelt findet, und neue Fähigkeiten und Effekte bieten. Fragmente findet ihr ebenso in der Spielwelt und könnt damit unter anderem passive Perks freischalten.

Der Destiny Vault: Nicht nur neue Elemente werden mit Destiny 2 Beyond Light dem Spiel hinzugefügt. Stattdessen entfernt Bungie zahllose Inhalte, darunter unter anderem vier ganze Planeten, um Platz für Neues zu schaffen. Welche Inhalte verschwinden und wieso die Entwickler das machen, haben wir für euch an anderer Stelle festgehalten:

Destiny 2 streicht Storys, Raids & Planeten   55     1

Mehr zum Thema

Destiny 2 streicht Storys, Raids & Planeten

Rückkehr des Kosmodroms: Neben Europa als komplett neues Gebiet kehrt mit dem Kosmodrom das Startgebiet aus dem Vorgänger zurück. Für Konsolenspieler ist es ein Wiedersehen, während sich PC-Spieler zum ersten Mal dort austoben dürfen. Im Laufe des Addon-Jahres soll zudem der erste Destiny-Raid Die Gläserne Kammer hinzugefügt werden.

Was wird mit Free 2 Play in Destiny 2 Beyond Light?

Mit der Einführung des Destiny Vaults stehen für die erst vor einem Jahr eingeführte Free-2-Play-Version von Destiny 2 große Änderungen an. Ab dem 10. November können Gratis-Spieler nur noch auf folgende Inhalte zurückgreifen:

  • Patrouillen auf sämtlichen Gebieten inkl. Europa, aber keine Story-Missionen
  • den Dungeon Prophezeiung, welcher kurze Zeit nach dem Release der Erweiterung erneut aktiviert wird
  • Strike-, Crucible- und Gambit-Playlisten
  • Events wie Weihnachten, Valentinstag & Co.

Neuer Anfang für Einsteiger

Weniger Verwirrung: Um Neueinsteiger nicht zu überfordern gibt es mit Destiny 2: Beyond Light ein komplett neues Tutorial. Das findet vorrangig im Kosmodrom statt und wird euch mit den wichtigsten Kernmechaniken von Destiny vertraut machen.

Neue Hüter werden in Destiny 2: Beyond Light von Shaw Han angeleitet. Neue Hüter werden in Destiny 2: Beyond Light von Shaw Han angeleitet.

Auch für Veteranen spielbar: Im Einstieg treffen Hüter auf den neuen Charakter Shaw Han. Welchen Hintergrund er hat, ist noch unklar. Bereits erfahrene Hütter können ihn derweil ebenso kennenlernen, sofern sie die Mini-Tutorial-Kampagne in Angriff nehmen.

Wie geht es nach dem Release weiter?

Trotz durchaus gemischter Kritiken setzt Bungie auch für das Jahr Vier von Destiny 2 auf ein saisonales Modell. Zeitgleich mit Destiny 2: Beyond Light startet die Saison 12, die auf den Namen Season of the Hunt hört. Die Season läuft parallel zur Erweiterung und endet voraussichtlich im Februar 2021.

Andere Story als Beyond Light: Zusammen mit dem Warlock Osiris geht es in der neuen Saison gegen eine neue Teilgruppierung der Schar und Anführerin Xivu Arath. Die Schwester vom ehemaligen Bösewicht Oryx greift endlich selbst in das Geschehen ein und unterstützt ihre große Schwester Savathûn bei ihren mysteriösen Plänen.

In Season of the Hunt feiert ein altbekanntes und umstrittenes Gesicht seine Rückkehr: Uldren Sov, der in Destiny 2: Forsaken für den Tod von Cayde-6 verantwortlich war, ist als Hüter zurückgekehrt. Ohne Erinnerung an sein altes Ich trägt er fortan den Namen Crow und hilft bei der Suche nach Xivu Arath.

Neue Saison-Aktivität: Ab dem 17. November startet auch die neue Aktivität Zorngeborenen-Jagden. Was sich dahinter verbirgt, hat Bungie noch nicht im Detail verraten.

Ob der Weg eines Destiny aber der Richtige für ein MMO ist, klären Michael Graf und die MMO-Veteranen Raph Koster und Gordon Walton übrigens in einem Podcast für euch:

MMO-Special: »World of Warcraft und Destiny haben den MMOs geschadet«   99     8

Mehr zum Thema

MMO-Special: »World of Warcraft und Destiny haben den MMOs geschadet«

Kehrt ihr mit Destiny 2: Beyond Light zurück oder wagt ihr einen Neueinstieg? Schreibt uns eure Meinung in die Kommentare!

zu den Kommentaren (47)

Kommentare(47)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.