Destiny 2: Forsaken - Start-Termin zum Raid "Last Wish" mit Trailer und bislang bekannten Infos

Bald geht's los: Wir haben für euch alle bislang bekannten Infos zum Raid »Letzter Wunsch« in Destiny 2: Forsaken zusammengefasst.

von Maurice Weber,
13.09.2018 18:45 Uhr

Destiny 2: Forsaken - Trailer zum Raid "Last Wish" verrät den Start-Termin 0:24 Destiny 2: Forsaken - Trailer zum Raid "Last Wish" verrät den Start-Termin

Am Freitag, den 19. September, erscheint der neue Raid von Destiny 2: Forsaken. »Letzter Wunsch« schickt uns ins Herz der träumenden Stadt, um der dort hausenden Kreatur das Herz rauszureißen. Im obigen Trailer gewährt Bungie erste Einblicke in die Gebiete und Feinde. Demnach kriegen wir es wohl vor allem mit Besessenen zu tun und bekämpfen sie sowohl in der Stadt als auch im schattenhaften Aszendenten-Reich.

Wie gut ist die Kampagne? Unser Test zur Story von Forsaken

Welches Powerlevel brauche ich für Last Wish?

Es gibt noch keine offiziellen Anforderungen. Dataminer haben aber bereits in den Spieldateien gegraben und folgende Powerlevels für den Raid entdeckt:

  • Das Mindestlevel liegt bei 520. Nur damit könnt ihr den Letzten Wunsch überhaupt beginnen.
  • Das empfohlene Level ist 550. Man muss also nicht auf der neuen Maximal-Powerstufe 600 sein. Auch wenn es gewiss nicht schaden kann - erfahrungsgemäß sind die Raids von Destiny selbst auf dem empfohlenen Level eine harte Nuss.

Allerdings hat Bungie die Funde der Dataminer bislang nicht bestätigt, die finalen Anforderungen könnten also anders ausfallen.

Was ändert sich am Raid-Gameplay?

Zwei spielmechanische Neuerungen sind bereits bekannt. Zum einen könnt ihr bei Petra Venj für Glimmer oder Legendäre Bruchstücke Raid-Banner kaufen. Platzieren wir die im Raid, können Verbündete daran Super-Energie und schwere Munition tanken. Sie sind also eine bessere Version der alten Schweren Synthesen.

Zum anderen ändert sich die Wiederbelebungsmechanik. Statt 30 Sekunden haben wir jetzt zweieinhalb Minuten Zeit, gefallenen Teamkollegen wieder aufzuhelfen. Die zählen allerdings für alle Spieler, der Timer wird erst zurückgesetzt, wenn der ganze Trupp das Zeitliche segnet. Wird ein Spieler nicht rechtzeitig wiederbelebt, muss das gesamte Team dran glauben. Jedes Mitglied trägt einen Token, mit dem ein Kamerad belebt werden kann.

Als Beispiel: Stirbt ein Kollege und wir beleben ihn nach 30 Sekunden wieder, wird ein Token und 30 Sekunden des teamweiten Timers verbraucht. Fällt später ein weiterer Kamerad, beginnt der Timer jetzt bei 2:00. Er tickt allerdings nicht schneller herunter, wenn mehrere Teammitglieder gleichzeitig fallen.

Story und der Boss von Last Wish

Auch hierzu gibt es bereits einige Spekulation. Weil die aber auf Spoilern zur Kampagne von Forsaken basiert, packen wir sie zur Sicherheit in einen Spoiler-Kasten:

Warnung: der folgende Absatz enthält Spoiler

Am Ende von Forsaken stellt sich heraus, dass Uldren Sov von einer Projektion in Gestalt seiner angeblich toten Schwester Mara getäuscht wurde. »Mara« überzeugte ihn, sie aus ihrem Gefängnis in der träumenden Stadt zu befreien. Als er aber dachte, er hätte es geschafft, brach stattdessen eine widerwärtige Monstrosität hervor, die »Stimme von Riven«.

Nun leitet uns die echte Mara Sov (oder so glaubt zumindest Petra!) an, in die Stadt vorzustoßen und dem Monster darin den Garaus zu machen. Im Triumphe-Menü von Forsaken lässt sich erkennen, dass der letzte Boss des Raids tatsächlich »Riven, die Tausendstimmige« sein wird.

Aber wer ist das jetzt genau? Riven ist eine der Ahamkara, Teil einer Rasse von drachenartigen Gestaltwandlern. Sie erschienen kurz nach dem Reisenden und hatten die Fähigkeit, Wünsche zu gewähren. Als sich aber herausstellte, dass der Preis dafür zu hoch war, wurden sie in einer großen Jagd ausgerottet. Riven überlebte jedoch in der Obhut von Mara Sov. Sie wurde aber schließlich von König Oryx besessen und korrumpiert. Die Fans spekulieren, dass sie jetzt Oryx' Schwester Savathûn dient.

Bereits entdeckte Lore-Schnipsel zu den neuen Raid-Items scheinen das zu bestätigen: Sie erzählen, wie Riven einer »Königin« begegnet, die sie an den »König« erinnert, aber eine subtilere Natur besitzt. Außerdem verraten diese Texte, dass Riven selbst besessen ihren freien Willen behalten hat.

Einige Spieler konnten sich bereits in den Raid glitchen, so einen ersten Blick auf die Gebiete erhaschen und sogar die Items mit besagten Lore-Tabs erbeuten:


Kommentare(4)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen