Destiny 2 - Saison 2 erklärt: Winter-Event, andere Waffen, Ornamente und mehr

Destiny-2-Spieler erwarten in den kommenden Monaten vier Saisons mit besonderen Events. Auf der Twitchcon gab Bungie Einblick in seine Pläne für den MMO-Shooter.

von Johannes Rohe,
23.10.2017 11:48 Uhr

In vier Saisons soll Destiny 2 um neue Inhalte und Herausforderungen erweitert werden. In vier Saisons soll Destiny 2 um neue Inhalte und Herausforderungen erweitert werden.

Kurz vor der Veröffentlichung von Destiny 2 für den PC hat Bungie einen kleinen Einblick in die nähere Zukunft des MMO-Shooters gewährt. Auf der Twitchcon sprachen der Community-Manager David "DeeJ" Dague und zwei Designer des sogenannten Live Teams, das sich um zeitlich begrenzte Events kümmert, über die Destiny-Seasons.

Für das erste Jahr nach dem Release von Destiny 2 plant Bungie vier Saisons, aktuell befinden wir uns noch in der ersten Season. Einen Termin für den Start der zweiten Saison gibt es noch nicht. Nach der Veröffentlichung der PC-Version werden aber mindestens noch ein Eisenbanner-Event und eine Fraktions-Rallye abgehalten, bevor die Saison endet. Der Leviathan-Raid wird am PC eine Woche nach Release zugänglich sein, anschließend sollen Konsolen- und PC-Inhalte synchron erscheinen.

Neuerungen in Season 2

Das Highlight der zweiten Season wird das Winter-Event The Dawning (deutsch: Der Anbruch). Inhaltlich ist lediglich bekannt, dass wir Eishockey spielen und mit Schneebällen werfen können werden. The Dawning fand aber schon in Destiny 1 statt. Damals gab es unter anderem neue Exotics.

The Dawning bringt einige winterliche Spielereien mit. (Bild: Mein-MMO.de)The Dawning bringt einige winterliche Spielereien mit. (Bild: Mein-MMO.de)

Der PvP-Bereich, der Schmelztiegel, soll in Saison 2 um mindestens eine frische Map erweitert werden.

Mit dem Beginn einer neuen Saison müssen sich die Spieler auf Änderungen einstellen. Nicht nur der eigene Clan-Fortschritt wird zurückgesetzt, auch das Waffen-Balancing soll vor allem während des Übergangs angepasst werden. Gut möglich, dass sich die Waffen-Meta von einer Saison zur anderen deutlich ändert.

Indirekt gibt es auch neue Waffen. So könnten einige Knarren, die bislang Energiewaffen sind, einen Kinetik-Gegenpart bekommen und umgekehrt. Neue Waffen-Perks sollen für Abwechslung sorgen.

Reine Schauwerte bringen die Ornamente, mit denen Spieler Ausrüstung aus den Prüfungen der Neuen, Eisenbanner und Fraktions-Rallyes verzieren können.

Jede Fraktion in Destiny 2 bekommt einzigartige Rüstungsteile. (Bild: Kotaku)Jede Fraktion in Destiny 2 bekommt einzigartige Rüstungsteile. (Bild: Kotaku)

Ebenfalls zum Angeben da: Neue Inhalte für Glanz-Engramme, darunter Emotes, Raumschiffe und Geist-Hüllen, die jede Saison wechseln. Die sogenannten Clarion-Call-Events sollen das Verdienen der optischen Goodies erleichtern. Durch zeitlich begrenzte XP-Boosts steigen wir schneller im Level auf und kommen flotter an die Glanz-Engramm-Belohnungen.

Ob diese Neuerungen die Community glücklich machen, die anderthalb Monate nach dem Konsolen-Release vor allem nach neuen Missionen und Herausforderungen lechzt, darf bezweifelt werden. Vermutlich noch dieses Jahr erwartet Destiny-2-Spieler allerdings auch der erste DLC Curse of Osiris.

Neue Glanzengramme: Emotes Die exotischen Emotes sind perfekt zum Angeben. (Bild: Kotaku)

Schiffe Schicker neuer Gleiter gefällig? (Bild: Kotaku)

Geist-Hüllen Auch unser Geist bekommt neue Kelidung verpasst. (Bild: Kotaku)


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen