Destiny 2 - Saison 2 erklärt: Winter-Event, andere Waffen, Ornamente und mehr

Destiny-2-Spieler erwarten in den kommenden Monaten vier Saisons mit besonderen Events. Auf der Twitchcon gab Bungie Einblick in seine Pläne für den MMO-Shooter.

von Johannes Rohe,
23.10.2017 11:48 Uhr

In vier Saisons soll Destiny 2 um neue Inhalte und Herausforderungen erweitert werden. In vier Saisons soll Destiny 2 um neue Inhalte und Herausforderungen erweitert werden.

Kurz vor der Veröffentlichung von Destiny 2 für den PC hat Bungie einen kleinen Einblick in die nähere Zukunft des MMO-Shooters gewährt. Auf der Twitchcon sprachen der Community-Manager David "DeeJ" Dague und zwei Designer des sogenannten Live Teams, das sich um zeitlich begrenzte Events kümmert, über die Destiny-Seasons.

Für das erste Jahr nach dem Release von Destiny 2 plant Bungie vier Saisons, aktuell befinden wir uns noch in der ersten Season. Einen Termin für den Start der zweiten Saison gibt es noch nicht. Nach der Veröffentlichung der PC-Version werden aber mindestens noch ein Eisenbanner-Event und eine Fraktions-Rallye abgehalten, bevor die Saison endet. Der Leviathan-Raid wird am PC eine Woche nach Release zugänglich sein, anschließend sollen Konsolen- und PC-Inhalte synchron erscheinen.

Neuerungen in Season 2

Das Highlight der zweiten Season wird das Winter-Event The Dawning (deutsch: Der Anbruch). Inhaltlich ist lediglich bekannt, dass wir Eishockey spielen und mit Schneebällen werfen können werden. The Dawning fand aber schon in Destiny 1 statt. Damals gab es unter anderem neue Exotics.

The Dawning bringt einige winterliche Spielereien mit. (Bild: Mein-MMO.de) The Dawning bringt einige winterliche Spielereien mit. (Bild: Mein-MMO.de)

Der PvP-Bereich, der Schmelztiegel, soll in Saison 2 um mindestens eine frische Map erweitert werden.

Mit dem Beginn einer neuen Saison müssen sich die Spieler auf Änderungen einstellen. Nicht nur der eigene Clan-Fortschritt wird zurückgesetzt, auch das Waffen-Balancing soll vor allem während des Übergangs angepasst werden. Gut möglich, dass sich die Waffen-Meta von einer Saison zur anderen deutlich ändert.

Indirekt gibt es auch neue Waffen. So könnten einige Knarren, die bislang Energiewaffen sind, einen Kinetik-Gegenpart bekommen und umgekehrt. Neue Waffen-Perks sollen für Abwechslung sorgen.

Reine Schauwerte bringen die Ornamente, mit denen Spieler Ausrüstung aus den Prüfungen der Neuen, Eisenbanner und Fraktions-Rallyes verzieren können.

Jede Fraktion in Destiny 2 bekommt einzigartige Rüstungsteile. (Bild: Kotaku) Jede Fraktion in Destiny 2 bekommt einzigartige Rüstungsteile. (Bild: Kotaku)

Ebenfalls zum Angeben da: Neue Inhalte für Glanz-Engramme, darunter Emotes, Raumschiffe und Geist-Hüllen, die jede Saison wechseln. Die sogenannten Clarion-Call-Events sollen das Verdienen der optischen Goodies erleichtern. Durch zeitlich begrenzte XP-Boosts steigen wir schneller im Level auf und kommen flotter an die Glanz-Engramm-Belohnungen.

Ob diese Neuerungen die Community glücklich machen, die anderthalb Monate nach dem Konsolen-Release vor allem nach neuen Missionen und Herausforderungen lechzt, darf bezweifelt werden. Vermutlich noch dieses Jahr erwartet Destiny-2-Spieler allerdings auch der erste DLC Curse of Osiris.

Neue Glanzengramme: Emotes Die exotischen Emotes sind perfekt zum Angeben. (Bild: Kotaku)

Schiffe Schicker neuer Gleiter gefällig? (Bild: Kotaku)

Geist-Hüllen Auch unser Geist bekommt neue Kelidung verpasst. (Bild: Kotaku)

zu den Kommentaren (3)

Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.