Deutsche Verkaufscharts - Wenig Veränderung nach Weihnachten

In der Woche nach Weihnachten hat sich wenig in den von Saturn veröffentlichten, deutschen PC-Spiele-Charts getan. An der Spitze steht weiterhin Rockstars GTA 4, dahinter haben Call of Duty: World at War und dem Rollenspiel-Addon World of WarCraft: Wrath of the Lich King lediglich die Plätze getauscht.

von Frank Maier,
05.01.2009 10:58 Uhr

In der Woche nach Weihnachten hat sich wenig in den von Saturn veröffentlichten, deutschen PC-Spiele-Charts getan. An der Spitze steht weiterhin Rockstars GTA 4, dahinter haben Call of Duty: World at War und dem Rollenspiel-Addon World of WarCraft: Wrath of the Lich King lediglich die Plätze getauscht.

Etwas in der Käufergunst verbessern, konnten sich die Rollenspiele Fallout 3 und Sacred 2, die jeweils um einige Plätze kletterten. Während Fifa 09 und Tomb Raider: Underworld deutlich Boden verloren haben, feierten Anno 1701 (Gold-Edition), Call of Duty 4 und Warhammer Online ihren Wiedereinstieg.

Die komplette Hitliste der deutschen Verkaufscharts finden Sie in unserer ausführlichen Charts-Rubrik.


Kommentare(17)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen