Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Die besten Sport- und Rennspiele 2019 - Das sind unsere Top 10

7. F1 2018 - Wertung: 85

Die F1-Reihe fährt auf genau der Ideallinie weiter, die sie bereits seit zwei Jahren verfolgt. Nachdem F1 2016 ein hervorragendes Comeback der Formel-1-Serie von Codemasters eingeleitet hatte und F1 2017 bereits raffiniert optimiert daherkam, setzt das neue F1 2018 noch einmal einen oben drauf und führt abermals viele sinnvolle Detailverbesserungen ein.

F1 2018 - Screenshots ansehen

Der ohnehin starke Karrieremodus gibt uns nun noch mehr Freiheiten auf unserem Weg zum Weltmeister und liefert mit einem neuen Interview-System eine nette, wenn auch nur oberflächliche Möglichkeit, unserem Fahrer mehr Persönlichkeit zu verleihen. Ansonsten ist wie jedes Jahr die komplette Formel-1-Lizenz mit an Bord, inklusive sämtlicher Teams, Strecken und Fahrer wie Lewis Hamilton oder Sebastian Vettel.

Einigen Rennspielfans dürften die Neuerungen in dieser Ausgabe vielleicht zu dünn ausfallen, aber F1 2018 ist ohne Zweifel ein gelungenes Update des Vorgängers und übernimmt damit den Titel als bislang bestes Spiel der F1-Reihe.

Entwickler: Codemasters
Release-Datum: 24. August 2018
Plattformen: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 85

Zum Test von F1 2018 auf GameStar.de

6. DiRT 4 - Wertung: 85

Mit dem neuesten Ableger der DiRT-Reihe wagten die Entwickler von Codemasters einen schwierigen Spagat: DiRT 4 sollte sowohl die Fans des Funracers DiRT 3 als auch die von der unerbittlichen Rennsimulation DiRT Rally abholen. In unserem Test hat sich gezeigt, dass dieses Experiment geglückt ist. Das Spiel bietet sowohl für Einsteiger als auch für Profis beste Unterhaltung, egal ob im Karrieremodus, im Streckeneditor, bei Destruction Derbys oder in einem der anderen Spielmodi.

DiRT 4 - Screenshots aus der PC-Version ansehen

Mit mehr als 50 unterschiedlichen Fahrzeugen können wir in Australien, Spanien, Schottland, Wales, Michigan und auf allen offiziellen Kursen der FIA-Rallycross-Weltmeisterschaft über Straßen und Pisten brettern. Allerdings ist DiRT 4 in Sachen Technik "nur" auf dem Niveau des anderthalb Jahre älteren DiRT Rally und bietet weniger Variation und Abwechslung als der Vorgänger DiRT 3.

Entwickler: Codemasters
Release-Datum: 09. Juni 2017
Plattformen: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 85

Zum Test von DiRT 4 auf GameStar.de

5. Trials Rising - Wertung:89

Rising ist der bereits sechste Teil der Trials-Hauptreihe und macht auf den ersten Blick nicht viel anders als seine Vorgänger. Vor schicken 3D-Hintergründen fahren, springen und fliegen wir über 2D-Rennstrecken und sorgen dabei durch Gewichtsverlagerung dafür, dass wir den Kurs möglichst perfekt nehmen. Was sich nüchtern erklärt wie ein einfaches Rennspiel anhört, wird in Trials Rising aber wieder mal zum wilden Ritt.

Trials Rising - Screenshots ansehen

Nicht nur wegen witzigen Stürzen und halsbrecherischen Stunts macht Rising Laune, sondern auch wegen einigen spannenden Neuerungen. Im neuen Koop-Modus fahren wir zum Beispiel zu zweit auf dem Tandem und müssen uns mit einem Partner gegen die Schwerkraft durchsetzen und die neue »Universität« dient als umfassendes Tutorial, das uns alle möglichen Tricks beibringt. Für Profis gibt es auf den rund 120 Strecken außerdem noch Herausforderungen wie »15 Salti hintereinander ohne Sturz überstehen«.

Entwickler: Redlynx
Release-Datum: 26. Februar 2018
Plattformen: PC, PS4, Xbox One, Switch
GameStar-Wertung: 89

Zum Test von Trials Rising auf GameStar.de

4. Project Cars 2 - Wertung: 89

Mit den 700 Karossen eines Forza Motorsport 7 kann es zwar nicht ganz mithalten, ein echter Umfangs-Brocken ist Project Cars 2 aber dennoch: Immerhin können wir darin mit 180 Fahrzeugen, die ganze neun Motorsport-Disziplinen von Kart-Racing über Rallycross bis hin zu Formel 1 abdecken, über 130 verschiedene Rennstrecken rund um den Globus brettern.

Project Cars 2 - Screenshots ansehen

Trotz zahlreicher an- und abschaltbarer Fahrhilfen bleibt PC 2 immer eine reine Rennsimulation, bei der sogar die Temperatur der Reifen und der Füllstand des Tanks Auswirkungen auf die Fahrphysik haben. Genial ist außerdem der neue Renningenieur, dem wir Probleme an unserem Wagen melden können, damit er automatisch Änderungen an den Feineinstellungen vornimmt.

Zwei Makel hat das ansonsten sehr gelungene Rennspiel aber dennoch: Zum einen fällt die Inszenierung der Karriere wie schon im Vorgänger sehr trocken aus und zum anderen wirken die Strecken ganz im Gegensatz zu den toll modellierten Fahrzeugen sehr steril aus.

Entwickler: Slightly Mad Studios
Release-Datum: 22. September 2017
Plattformen: PC, PS4, Xbox One
GameStar-Wertung: 89

Zum Test von Project Cars 2 auf GameStar.de

2 von 4

nächste Seite



Kommentare(177)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen