Discord ermöglicht jetzt große digitale Gruppentreffen ohne Ansteckungsgefahr

Wegen des Coronavirus hat Discord nun die maximale Anzahl an Teilnehmern ihres Dienstes Go Live Streaming erhöht.

von Jonas Hellrung,
12.03.2020 12:39 Uhr

Auch die Entwickler von Discord beteiligen sich am Kampf gegen das Coronavirus. Auch die Entwickler von Discord beteiligen sich am Kampf gegen das Coronavirus.

Aufgrund des Coronavirus werden derzeit zahlreiche öffentliche Veranstaltungen wie auch die E3 abgesagt. Die Bevölkerung wird vielerorts dazu angehalten, daheim zu bleiben und größere Menschenmengen zu vermeiden. Das Team von Discord reagiert nun darauf, indem sie ihrem Screen-Sharing-System »Go Live« ein temporäres Update bescheren: Die Entwickler erklären ihre Entscheidung auf Twitter wie folgt:

Link zum Twitter-Inhalt

"Im Hinblick auf COVID-19 erhöhen wir vorübergehend die Grenze für Go-Live-Streaming und Bildschirmfreigabe von 10 auf 50 Personen für die nächsten Monate. Wir wissen, dass viele von euch auf der ganzen Welt derzeit Discord nutzen, um in Kontakt zu bleiben und tägliche Aufgaben zu erledigen, vom Unterricht bis zur Arbeit von zu Hause aus.

Wir möchten dazu beitragen, eure Welt ein bisschen weniger stressig zu machen. Wir werden diese Grenze aufrechterhalten, wenn es am dringendsten nötig ist. Bitte habt Geduld mit uns, da in Streams mit einer großen Anzahl von Menschen Leistungsprobleme auftreten können."

Wie lange diese vorübergehende Erweiterung verfügbar sein wird, sagte das Team nicht. Wahrscheinlich wird es aber stark von der zukünftigen Entwicklung und den staatlichen Maßnahmen im Bezug auf das Virus abhängen.

Die Community reagierte begeistert auf die Ankündigung. Mit zahlreichen Tweets bekundeten Follower ihre Freude über die Reaktion von Discord:

Link zum Twitter-Inhalt

"Cool. Ich habe das Feature nie benutzt aber wenn in Anbetracht aller Absagen und Quarantänen ist es erfrischen zu sehen, wie eine Firma einen Weg findet etwas Gutes zurückzugeben."

Vor etwa einem Monat erst hatte Discord einige Features wie die Launch-Funktion gestrichen. Als Grund nannte die beliebte Chatt-Plattform mangelndes Interesse. Schon 2019 hatte Discord seinen Streaming-Dienst Discord Nitro wegen geringer Nachfrage eingestellt.

Publisher und Entwickler müssen umplanen

Mittlerweile müssen sich auch andere Firmen überlegen, wie sie mit der Situation umgehen. Durch die E3-Absage sind beispielsweise viele Publisher und Entwickler gezwungen, ihre Pläne anzupassen und Spiele auf anderem Wege anzukündigen. Wir haben in einer Übersicht alle Pläne der Publisher zu Spieleankündigungen 2020 zusammengefasst.

Was bedeutet das Coronavirus für Spiele & Filme?   99     4

Mehr zum Thema

Was bedeutet das Coronavirus für Spiele & Filme?

Microsoft kündigte bereits auf Twitter an, ein digitales Xbox-Event abhalten zu wollen. Auch Ubisoft steht einem digitalen Ersatz-Event aufgeschlossen gegenüber. Konkrete Informationen zu den Alternativterminen gibt es noch nicht, wir halten euch aber über Ankündigungen und den aktuellen Stand deutscher Videospielmessen auf dem Laufenden.

Informationen und Schutzmaßnahmen zum Coronavirus
Das Bundesgesundheitsministrium bietet zum Thema Coronavirus ein umfassendes FAQ, sowie tagesaktuelle Nachrichten und Anleitungen zum Schutz vor Ansteckungen an. Darüber hinaus erreicht ihr die unabhängige Patientenberatung unter folgender Telefonnummer: 0800 011 77 22

zu den Kommentaren (32)

Kommentare(32)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.