Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Dungeon of the Endless im Test - Die Höhlen des Todes

Fazit der Redaktion

Dimitry Halley: Dungeon of the Endless macht Angst vor Türen. Wenn ich mich ins achte Stockwerk hochgekämpft habe, die Hälfte aller Räume abgedunkelt und somit potenzielle Monsterbrutstätten sind, dann denke ich mir vor jedem neuen Raum: Muss ich dieses Ding unbedingt öffnen?! Ja, das muss ich. Denn das Spiel zwingt mich, nach vorne zu gehen. Also öffne ich die Pforte, prompt tauchen überall Warndreiecke auf, die Monsterhorden zerpflücken meine Verteidigung, zerdeppern mir den Kristall - Game Over. Dass ich trotzdem sofort einen neuen Durchlauf starte, zeigt mir, dass Dungeon of the Endless vieles richtig macht.

Ich sage mir: Diesmal schaffe ich es! Es nimmt mich mit seinem Spielfluss gefangen, lässt mich an neuen Strategien knobeln, die ich dann doch wieder über den Haufen werfe, weil das Layout des Dungeons anders ausfällt, als ich gehofft habe. Für mich hat Dungeon of the Endless einen enorm hohen Wiederspielwert zu einem mehr als fairen Preis. Aber ich bin auch frustresistent.

4 von 5

zur Wertung



Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen