Wer Dying Light 2 durchspielt, sieht laut Entwickler nur die Hälfte des Spiels

Um in Dying Light 2 wirklich alles zu Gesicht zu bekommen, werdet ihr das Spiel mehr als einmal durchspielen müssen. Der erste Durchlauf soll euch ungefähr nur die Hälfte zeigen.

von Mathias Dietrich,
12.06.2019 09:00 Uhr

In Dying Light 2 spielt ihr einen Infizierten, der eine kleine Besonderheit in dem Endzeitszenario ist.In Dying Light 2 spielt ihr einen Infizierten, der eine kleine Besonderheit in dem Endzeitszenario ist.

Dying Light 2 will euch so einiges zum Entdecken bieten. Lead Designer Tymon Smektala zufolge werdet ihr während eures ersten Durchlaufs ungefähr die Hälfte des gesamten Spiels verpassen. Wenig verwunderlich: Immerhin sollen eure Entscheidungen im Spielverlauf die offene Welt des Titels beeinflussen.

Ein Beispiel für die genannten Entscheidungen ist, das Wasser aus einem Stadtviertel abzulassen, um ein anderes so mit dem kühlen Nass zu versorgen. Dadurch könnt ihr nun die ehemals überfluteten Gebiete erkunden und hier unter anderem auf eine neue Zombieart treffen. Entscheidet ihr euch gegen die Umleitung, seht ihr die neuen Gegnertypen nicht, könnt das überschwemmte Gebiet allerdings im Zuge eines Tauchgangs erkunden.

Dying Light 2 - Screenshots ansehen

Vor Entscheidungen wie diese werdet ihr häufiger gestellt. Mal haben sie größere, mal kleinere Auswirkungen. Ein weiteres Beispiel ist die Wahl, ob ihr den Fahrer einer verfeindeten Gruppe am Leben lasst oder erschießt. Je nachdem könnt ihr mit dessen Hilfe unentdeckt in ein feindliches Lager eindringen oder müsst einen schwierigeren Weg absolvieren. Im Lager selbst kommt die nächste Wahl: Wer den Kollegen am Leben lässt, muss ihn zusätzlich davon abhalten, das dieser den Alarm aktiviert. Je nachdem wie ihr das tut – ob zum Beispiel laut oder leise – wird sich der Ablauf der Mission erneut verändern.

Auch euer allgemeiner Stil soll den Spielverlauf beeinflussen. Wer seine Feinde im Kampf stets brutal erledigt, anstatt Gnade walten zu lassen, der soll das in späteren Gefechten zu spüren bekommen. Hier nannte der Entwickler allerdings noch keine Details.

Die vielzähligen Entscheidungen verändern nicht nur die Spielwelt als solches, sondern auch die Geschichte. Und da Entscheidungen sich gegenseitig ausschließen ist es verständlich, dass ihr bei einem Durchlauf nicht alles sehen könnt. Das dürfte den Wiederspielwert der Zombiehatz erhöhen.

Dying Light 2 soll aktuellen Plänen nach im 2. Quartal 2020 für den PC, die Playstation 4 und die Xbox One erscheinen. Besonderer Fokus liegt erneut auf den Parkour-Einlagen, die ihr diesmal in einer europäisch angehauchten Stadt einsetzt.

Plus-Report: Zombies im historischen und popkulturellen Kontext - Faulige Faszination

Dying Light 2 - E3 2019-Trailer zeigt Hauptfigur Aiden und eine Stadt im Chaos 1:31 Dying Light 2 - E3 2019-Trailer zeigt Hauptfigur Aiden und eine Stadt im Chaos


Kommentare(40)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen