GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar

Dying Light 2: Neuer PC-Patch geht 3 große Probleme aus unserem Test an

Update 1.2 für Dying Light 2 verbessert viele Kritikpunkte, darunter das Kampfsystem, die Ragdoll-Physik und die Enden. Hier die Patch Notes.

von Christian Just,
09.03.2022 17:00 Uhr

Dying Light 2 erhält am 9. März ein großes Update, das etliche Anpassungen vornimmt. Der Patch ist auf Steam bereits zum Download verfügbar. Neben der Behebung von spielzerstörenden Bugs finden auch Verbesserungen des Kampfsystems, neue Ragdoll-Physik und mehr Spannung beim Nacht-Gameplay ihren Weg in den Zombie-Slasher.

Hier führen wir die wichtigsten Stellschrauben auf, an denen Entwickler Techland in Update 1.2.0 für Dying Light 2 dreht. Auf der zweiten Seite lest ihr außerdem die vollständigen Patch Notes auf Deutsch.

Übrigens geht Techland drei Kritikpunkte an, die wir im GameStar-Test bemängelt haben. Konkret gibt's neue Szenen für das Spielende, Anpassungen beim finalen Bosskampf, und grafische Verbesserungen bei Licht und Schatten.

Unser Test mit Wertung   158     30

Dying Light 2

Unser Test mit Wertung

Highlights aus Update 1.2

Die Verbesserungen und Korrekturen erstrecken sich über zahlreiche Elemente von Dying Light 2.

  • Spielzerstörende Fehler: Alle Techland bekannten sogenannten Death Loops, durch die Spieler beim Respawn immer wieder sterben, wurden beseitigt. Auch Queststopper und Fehler bei Sicherheitszonen, die das Schlafen verhinderten, sollten der Vergangenheit angehören.
  • Verbessertes Kampfsystem: Zombies sollen sich nun öfter an euch klammern. Außerdem sollen sich stumpfe Waffen nun schwerer anfühlen, auch durch verbessertes Trefferfeedback bei Feinden. Zudem können menschliche Gegner eure Angriffe nun besser blocken.

Das Kampfsystem gehörte im Test auch vor den Verbesserungen zu den größten Stärken von Dying Light 2:

Dying Light 2-Testvideo - Viel Licht, viel Scha..., Moment mal! 10:24 Dying Light 2-Testvideo - Viel Licht, viel Scha..., Moment mal!

  • Bessere Physik: Die Ragdolls der Feinde sollen sich nun realistischer verhalten. So reagieren sie nun auch unterschiedlicher auf die verschiedenen Waffentypen. Zudem sollen die Geräusche beim Kontakt mit der Umgebung nun dem Material der Oberfläche entsprechen.
  • Härtere Gewaltdarstellung: Techland vereinfacht das Abtrennen von Körperteilen und fügt mehr Bluteffekte in Dying Light 2 hinzu.
  • Anspruchsvollere Nächte: Besonders nachts wird Dying Light 2 härter, was einen großen Kritikpunkt von Fans adressiert. Jagdstufe 4 soll nun schwieriger zu überleben sein. Allgemein erkennen euch Heuler aus größerer Entfernung, sind weniger leicht durch Fernkampfwaffen auszuschalten und schlagen bei einem fehlgeschlagenen Angriff sofort Alarm. Und die berüchtigten Schattenjäger kommen früher aus ihren Verstecken und beteiligen sich an der Jagd.
  • Runderer Koop: Storyblocker und Abstürze im Multiplayer wurden in Patch 1.2 ebenfalls adressiert.
  • Neue Enden und finaler Bosskampf: Der Endgegner in Dying Light 2 bekommt alternative Verhaltensmuster spendiert. Neu hinzugefügte Szenen sollen das Ende der Story verbessern.
  • Bessere Darstellung von Licht und Schatten: Sowohl die Außenbeleuchtung als auch Sonnen- und Punktschatten wurden verbessert.

Auf Seite 2 lest ihr die kompletten Patch Notes zu Update 1.2 für Dying Light 2.

1 von 2

nächste Seite


zu den Kommentaren (13)

Kommentare(13)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.