Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 4: Elex - Vom Easter Egg zum Epos

Dragon Age den Rang ablaufen

Man merkt schon: Die Spielmechaniken von Elex sind derzeit noch ein Buch mit sieben Siegeln. Aus den spärlichen Informationen lässt sich aber zumindest spekulieren, dass vieles der Studiotradition treu bleiben wird. Kampfsystem, Skill-Ausbau, Rollenspielmechaniken, all das klingt bisher sehr nach Risen 3 und dessen Vorläufern. Die große Neuerung wird hingegen die Spielwelt mit all ihren Ressorts: Atmosphäre, Story, Design, Dialoge und, und, und.

Diese Echse ist die einzige Kreatur, die es bisher in Spiel-Engine zu sehen gibt. Wir sind gespannt, wie Menschen aussehen.Diese Echse ist die einzige Kreatur, die es bisher in Spiel-Engine zu sehen gibt. Wir sind gespannt, wie Menschen aussehen.

Und hier macht Wunderstoff Elex die Musik. Es ist womöglich Ursache der postapokalyptischen Spielwelt, treibt alle Fraktionen des Spiels voran, befeuert Handel, Kämpfe, Machtverhältnisse. Und der raue Ton zwischen den Menschen ergibt sich diesmal nicht aus dem plakativen Holzhammer-Humor eines alkoholisierten Piratensettings, sondern aus sozialen Brennpunkten, die aus Gier, Krankheit und Verrat entstehen. Piranha Bytes hat nicht das Budget, um wie die großen Fische im Teich technische Revolutionen zu bieten. Sie haben - und das muss man einräumen - auch nicht die Expertise in anderen Genres, um sich ad hoc in einer neuen Nische zu behaupten.

Was Björn Pankratz und sein Team hingegen auszeichnet, ist die Erfahrung im Erschaffen lebendiger Spielwelten. Und hier kann Elex tatsächlich ein wegweisender Schritt in die Zukunft werden, der beweist, dass glaubhafte NPCs in einer plausiblen, packenden und lebendigen Umgebung selbst einem bombastisch inszenierten Dragon Age: Inquisition in puncto Atmosphäre den Rang ablaufen können.

Das große Wagnis

Doch auch das Risiko ist mittlerweile recht groß. Die Erfolge des ersten Gothic sind über zehn Jahre her. Gothic 3 hat indes viele Sympathien gekostet, die auch die »nur« gute Risen-Trilogie nicht wieder reinholen konnte. Immer häufiger wird die Kritik laut, Piranha Bytes habe sich in der eigenen Nische der »Ruhrpott-Rollenspiele« eingenistet und treibe somit selbst in Deutschland langsam in die Bedeutungslosigkeit. Mit diesen Stimmen geht Björn Pankratz sehr offen um: »Wir wollen diesen Neustart machen. Uns wurde oft nachgesagt, dass wir genau das nicht tun würden. Aber so langsam wird's echt von uns erwartet - frei nach dem Motto: Kommt mal raus aus eurer Höhle, ihr Neandertaler, und guckt euch mal an, was andere machen. Seid ein bisschen mutiger.«

Inwieweit der Neustart gelingen kann, lässt sich derzeit noch nicht sagen. Dazu sind die Infos zum Gameplay anhand konkreter Beispiele einfach zu spärlich. Aber vielen Fans würden sich bei der Aussicht auf eine riesengroße Spielwelt mit vielen Fraktionen schon mit einer Garantie zufriedengeben, dass Elex nicht an den gleichen Krankheiten leiden wird wie Gothic 3, das mit ähnlichen Features geworben hat.

In puncto Bugfixing gibt's die zwar nicht, aber zumindest Aspekte der Spielwelt kommentiert Björn Pankratz abschließend: »Gothic 3 war zu generisch. Die Dialoge waren spärlich und nicht besonders involvierend. Die Geschichten waren sehr kurzlebig, man hat Charaktere abgegrast.« Das soll es in Elex genauso wenig geben wie einen Flaschenhals, der alle Entscheidungen am Ende auf drei lahme Enden münzt. Das ist doch mal ein Wort.

Piranha Bytes - Historie - Alle Spiele in der Übersicht ansehen

4 von 5

nächste Seite



Kommentare(44)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen