Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Seite 2: Ersteindruck Guild Wars 2: Heart of Thorns - Guild Wars 2 goes Grinding

Neue Klasse und neue Elite-Spezialisierungen

ArenaNet hat mit Heart of Thorns eine neue Klasse sowie neue Elite-Spezialisierungen (also Unterklassen) eingeführt. Die neue Klasse des Wiedergängers (den ich dank eines stattlichen Vorrats von Folianten des Wissens in nullkommanix auf 80 hatte) hat sich fix zu meinem aktuellen Liebling entwickelt. Man kann den eine schwere Rüstung tragenden Wiedergänger sogar mit einem Stab spielen, aber damit muss ich mich erst noch anfreunden.

Ich bevorzuge aktuell eine Mischung aus Hammer-Supporter und Damage Dealer mit Schwert und Axt. (Ich rieche schon den Nerf). Jedenfalls im PvE. Im PvP und WvW muss er sich noch beweisen, deswegen in diesem Ersteindruck noch nichts über die neuen Grenzlande und die neue Festungskarte. Dafür fehlte mir bisher schlicht die Zeit.

Der Wiedergänger Der Wiedergänger in einer Storymission in Aktion. Er greift auf die Kräfte von Geistern zurück, daher der Name.

Detailansicht Der Wiedergänger trägt als dritte Klasse eine schwere Rüstung und lässt sich mit zahlreichen Waffen spielen.

Die neuen Elite-Spezialisierungen werden wie die alten Fähigkeiten über Heldenpunkte freigeschaltet. Die Heldenpunkte sacken wir jeweils im Zehnerpack an bestimmten Punkten auf den neuen Karten ein. Einige der Punkte kann man solo besuchen und meistern, bei etlichen benötigt man allerdings schlagkräftige Unterstützung. Und mal einen auszulassen - das war zumindest vor dem ersten großen Patch keine wirklich gute Option. Inzwischen hat ArenaNet aber den Komplettausbau der den Klassen fest zugeordneten Spezialisierungen von 400 Heldenpunkten auf 250 reduziert. Puh!

Die Story

Die Geschichte, die im Addon erzählt wird, schließt konsequenter-, aber auch blöderweise an den zweiten Teil der sogenannten Lebendigen Geschichte von Guild Wars 2 an. Wer die verpasst hat, kann sie für 800 Edelsteine im Ingame-Shop nachkaufen oder einen Freund, der sie besitzt, fragen, ob er sie abermals spielen möchte - nur zu zweit - oder sich beispielsweise auf Youtube Videos dazu ansehen.

Dass es im Addon mal wieder um einen der Altdrachen geht, dürfte kein großer Spoiler sein. Mordremoth mischt den Dschungel kräftig auf. Und bevor noch Schlimmeres passiert, müssen wir ran, um dem Vieh das Klauenwerk zu legen.

Guild Wars 2 verzichtet inzwischen auf die »gezeichneten« Dialogfenster.Guild Wars 2 verzichtet inzwischen auf die »gezeichneten« Dialogfenster.

Wie schon in den Kapiteln der Lebendigen Geschichte verzichtet ArenaNet inzwischen auf die zwar toll gezeichneten, aber auf Dauer doch recht statischen Dialogsequenzen des Hautspiels, Gespräche finden nun innerhalb der Welt statt. Zwischensequenzen gibt's aber nach wie vor - und einige sind tatsächlich auch ziemlich dramatisch. Ich jedenfalls war mild von den Socken, als … Oh, schon so spät? Ich sollte mal ein paar Worte über die Beherrschungen verlieren. Denn auch für die Story sind die Beherrschungen von Relevanz.

Die Beherrschungen

Tatsächlich wird's dem einen oder anderen auch so gehen wie mir: Ich komme aus Storymission X und will mich gleich in Storymission Y stürzen, aber bekomme vom Spiel die Info, dass ich erst Beherrschung Z meistern muss, um weitermachen zu können. Die Erklärung dafür ist recht simpel: Einige der Beherrschungen sind nun mal vonnöten, um die Aufgaben der Missionen meistern zu können.

»Und was verbirgt sich nun hinter diesen ominösen Beherrschungen, verflixt nochmal?«, höre ich einen erzürnten Chor brüllen. Nun gut, ich fang mal so an: »Nach zahllosen Stunden auf dem Donnerbalken könnt ihr die geschwindigkeitssteigernden Pilze, die man im Herzen von Maguuma findet, verdauen. Rennt wie der Blitz, mit freundlicher Unterstützung der Natur!« Das ist nicht nur ein schönes Beispiel dafür, dass die deutschen Texte von Heart of Thorns stellenweise besser sind als die englischen, es beschreibt auch die Stufe-3-Berherrschung der sogenannten Lehre der Itzel, eines Volks, das im Dschungel lebt.

So sehen die Beherrschungspfade im Heldenfenster aus.So sehen die Beherrschungspfade im Heldenfenster aus.

Wenn wir die dritte Stufe ausgebaut haben, dann können wir mittels der Pilze, die überall rumstehen, schneller laufen. Wenn wir die sechste Stufe der Lehre der Nuhoch (auch so ein Volk) ausgebaut haben, macht uns eine bestimmte Art von Säure nichts mehr aus und wir gelangen an Punkte, die zuvor unerreichbar waren. Haben wir die Lehre der Erhabenen auf Stufe 2, können wir auf deren Waren zurückgreifen. Und sobald wir die erste Stufe des Gleitens gemeistert haben, können wir schon durch einen Druck auf die Leertaste die Flügel ausbreiten. Das allerdings - wie schon gesagt - nur auf den neuen Karten.

Beherrschungspunkte erhalten wir als Missionsbelohnungen, können sie aber auch wie die Heldenpunkte auf der großen Karte verdienen.Beherrschungspunkte erhalten wir als Missionsbelohnungen, können sie aber auch wie die Heldenpunkte auf der großen Karte verdienen.

Um Beherrschungen zu erlernen, benötigen wir sowohl Erfahrungs- als auch spezielle Beherrschungspunkte. Wenn wir unseren Erfahrungspunktebalken gefüllt haben, lässt sich die gewünschte Beherrschung mittels der zuvor eingesammelten Beherrschungspunkte freischalten.

Die ganze Angelegenheit hat allerdings einen Haken. Wir trainieren tatsächlich immer auf eine spezielle Beherrschung hin. Ist unser Erfahrungsbalken also voll, können wir nicht frei aus den verfügbaren Pfaden aussuchen, welche der neuen Fähigkeiten wir gerne erlernen würden, wir müssen vorher festlegen, was wir als Nächstes lernen wollen. Okay, immerhin können wir zwischendurch auch einfach mal den Pfad und die Beherrschung wechseln, aber die zuvor verdienten Erfahrungspunkte zählen dafür dann nicht.

Die erste Stufe eines Beherrschungspfads ist noch schnell erledigt, danach kann's aber schon etwas dauern, bis sich der gelbe Balken komplett gefüllt hat. Für die Stufe 3 der Itzel-Lehre, die die Blitzgeschwindigkeit (das mit den Pilzen und dem Donnerbalken) ermöglicht, brauche ich jetzt noch knapp 800.000 Punkte von 1.778.000. Bedenkt man, dass man für ein Event (Transporter beschützen, Camp von Mordremoths Schergen befreien, Legenden-Bosse umhauen) jeweils knapp 19.000 bekommt, ahnt man, was das für eine Arbeit sein kann, allein eine einzige neue Beherrschung freizuschalten.

Selbst wenn die Events Schlag auf Schlag folgen, sofern man zur rechten Zeit am rechten Ort ist und eine Map mit entsprechend aktiven Spielern erwischt hat. Allein mit den Belohnungen für die Storymissionen und den hin und wieder ausgeschütteten Punkten für kleinere Erfolge lassen sich die Beherrschungen jedenfalls nicht in den Griff bekommen. Und Herzchenaufgaben - die gibt's nicht.

Wegmarken waren ja noch nie wirklich sicher, um diese schleichen gleich zwei Veteranengegner rum.Wegmarken waren ja noch nie wirklich sicher, um diese schleichen gleich zwei Veteranengegner rum.

Positiv formuliert bedeutet das: Man hat wirklich lange mit dem Addon zu tun. Negativ hört sich das so an: Das ist eine elende Event-Grinderei! Die Wahrheit liegt für mich aktuell noch irgendwo dazwischen. Ich bin gespannt, zu welchem Ergebnis ich komme, wenn ich Heart of Thorns eine finale Wertung verpasse.

2 von 3

nächste Seite



Kommentare(35)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen