Eve Online - Piloten ehren verstorbenen Stephen Hawking und erleuchten den Weltraum

Die Community von Eve Online gedenkt Stephen Hawking. In mehreren Aktionen verändern die Piloten die Online-Umgebung des Spiels.

von Dimitry Halley,
15.03.2018 13:37 Uhr

Eve Online gedenkt dem verstorbenen Stephen Hawking auf ganz besondere Art.Eve Online gedenkt dem verstorbenen Stephen Hawking auf ganz besondere Art.

Nach dem Tod von Stephen Hawking am 14. März 2018 entschloss sich die Community von Eve Online, dem britischen Astrophysiker auf ganz besondere Art zu gedenken. Mehrere Aktionen wurden ins Leben gerufen, zu den weitreichendsten gehört der Versuch, den Sternenhimmel von Eve Online aufleuchten zu lassen.

In Eve Online können Piloten sogenannte »Cynosural Beacons« hinterlassen, die ein extrem helles Licht verursachen. Diese Leuchtfeuer nutzt man normalerweise (so PCGamer), um Warp-Sprungpunkte aufzubauen und zu markieren. In der Nacht vom 14. auf den 15. März dienten die Cynos jedoch als Symbol für's Gedenken an Hawking. Hier einige Bilder, die der Initiator der Aktion auf Reddit geteilt hat:

Wer sie nicht erkennt: Die Leuchtfeuer sind die kleinen »Kringel« im Hintergrund.Wer sie nicht erkennt: Die Leuchtfeuer sind die kleinen »Kringel« im Hintergrund.

Hier noch eine »Heat Map« der Leuchtfeuer im Weltall von Eve Online.Hier noch eine »Heat Map« der Leuchtfeuer im Weltall von Eve Online.

Ein anderer Spieler flog ins Molea-System, wo der Weltraum-Friedhof der Eve-Community zum einen Spielern gedenkt, die ingame ihr Leben ließen, zum anderen aber auch echten Verstorbenen einen Nachruf hinterlässt. So eine Markierung existiert jetzt auch für Stephen Hawking.

Das Imperium News Network fasst die Motivation hinter der Aktion recht schön zusammen:

"Es ist keine Überraschung, dass Hawking einen besonderen Platz in den Herzen der Piloten einnimmt. Hawking hat viele Aspekte von Wurmlöchern populär gemacht und sich in seinen Diskussion auf die Art Physik konzentriert, die Reisen jenseits der Lichtgeschwindigkeit in Eve ermöglicht. Hawking hat viele wichtige Texte verfasst, die verständlich erklären, wie das Universum funktioniert. In seinen Theorien behandelte er die wichtigsten Themenbereiche der Science Fiction."

Stephen Hawking verstarb am 14. März 2018 im Alter von 76 Jahren. Seine wissenschaftlichen Arbeiten leisteten bedeutende Beiträge zur Astrophysik - durch seine populärwissenschaftlichen Abhandlungen erreichte er auch jenseits des Fachpublikums große Bekanntheit.


Kommentare(116)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen