Factorio: Space Age hat einen Release-Termin und hört sich wie ein echter Nachfolger an - auch beim Preis

Addon? Space Age bringt so viel neue Inhalte, es könnte genauso gut Factorio 2 heißen. Das schlägt sich auch beim Preis zu Release nieder.

Alles wird größer: Factorio bekommt mit Space Age einen Riesenbatzen Neuerungen plus Gratis-Update auf Version 2.0 Jetzt wissen wir, wann der Release erfolgt. Alles wird größer: Factorio bekommt mit Space Age einen Riesenbatzen Neuerungen plus Gratis-Update auf Version 2.0 Jetzt wissen wir, wann der Release erfolgt.

Wer macht denn heute noch Addons? Wube Software! Wer? Na, die Entwickler von Factorio, einem der bestbewertesten Spiele auf Steam (97 Prozent positive Reviews).

Ihre Erweiterung des erfolgreichen Fabriksimulation mit Aufbau-Elementen (3,5 Millionen verkaufte Exemplare, Stand Dezember 2022) ist kein schnöder DLC, hört auf den Namen Factorio: Space Age und hat endlich einen Release-Termin.

Am 21. Oktober 2024 erscheint Space Age und es wird riesig. Denn Wube Software hat in einem detaillierten Blog-Post jetzt etliche Neuerungen vorgestellt. Eine wichtige Information zum Preis: Das Addon kostet genauso viel wie das Hauptspiel aktuell, nämlich 32 Euro.

Aber dafür gibt's auch reichlich frische Inhalte - und von dem kostenlosen Update auf Version 2.0 ganz zu schweigen. Zum Einstieg schaut ihr euch am besten den Trailer an:

Gigantisches Addon Factorio: Space Age sprengt Grenzen Video starten 1:26 Gigantisches Addon Factorio: Space Age sprengt Grenzen

Space Age wird die große Content-Bombe für Factorio

Space Age bringt euch, der Name verrät es, ins Weltall, genauer in das umliegende Sternensystem des Startplaneten Nauvis. Vier neue Himmelskörper sind enthalten, auf denen ihr wieder riesige Anlagen aus Fabriken, Rohren, Zügen und Fließbändern errichtet, um allerlei Waren zu produzieren:

  • Vulcanus: Feuerwelt, in der ihr Lava in Eisen und Kupfer verwandelt, Tungsten raffiniert und eine Schmiedeindustrie aufbaut.
  • Fulgora: Kalte und karge Welt, auf der ihr die Überreste einer untergegangen Zivilisation erforscht. Die Blitze der gefährlichen Stürme verwandelt ihr in Energie und produziert so das Element Holmium.
  • Gleba: Sumpflanet, auf der die Lebensmittelproduktion dank neuer exotischer Früchte besonders ertragreich ist.
  • Unbekannter Planet: Diese Überraschung heben sich die Entwickler bis zum Launch auf, die Welt soll aber »dunkel und kalt« sein.

Factorio: Space Age - Screenshots zum großen Fabrik-Addon ansehen

Erstmals könnt ihr auch direkt im Weltall siedeln, auf fliegenden Fabriken. Diese Plattformen sind wichtig für die Expansion, hier zerschießt, fangt und zerlegt ihr Asteroiden mit wertvollen Ressourcen und schickt die Bestandteile mit Raumschiffen zurück zur Planetenoberfläche.

Dort gibt es jetzt die Möglichkeit, Zuggleise auf Stelzen zu setzen, um so den Platz darunter für andere Konstruktionen zu verwenden. Selbst Ozeane lassen sich so per Eisenbahn überwinden und verschiedene Gleise in Kreuzungen miteinander verbinden.

Darüber hinaus führt Space Age ein Qualitäts-System ein, das alle Gegenstände im Spiel betrifft und in fünf Stufen von Normal bis Legendär aufgeteilt ist. Eine höhere Qualität entspricht einem größeren Bonus. Letztlich versprechen die Entwickler für das Addon neue Musikstücke und weitere Alien-Kreaturen, gegen die ihr eure Bauten verteidigen müsst.

Das bietet Factorio 2.0

Während sich also Space Age mehr nach einem ausgewachsenen Nachfolger anhört als nach einer simplen Erweiterung, soll gleichzeitig zum Release am 21. Oktober 2024 auch das große neue Update des Hauptspiels erscheinen. Das ist im Gegensatz zum Addon komplett gratis.

Auf die Inhalte von Factorio 2.0 ist Wube Software bereits in der Vergangenheit genauer eingegangen. Die Entwickler stellen aber jede Woche neue Features vor. Bisher bestätigt sind intelligentere Roboter-Arbeiter, neue Schienen (ohne Stelzen), das Remote-View-Feature zum Bauen an entfernten Stellen und ein neues Flüssigkeiten-System.

Außerdem haben die Entwickler Verbesserungen an Zugkontrolle, der Terrain-Zufallsgenerierung auf Nauvis, den Schaltkreisen und dem Logistik-Interface angekündigt.

zu den Kommentaren (27)

Kommentare(27)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.