Fallout 76 - Zugang zu Atomwaffen durch Story-Fortschritt, sechs Regionen, 24 Spieler pro Server

Mehr Details zu Fallout 76 sind bekannt. Die Atombombe wird erst am Ende der Hauptstory freigeschaltet und die Spielwelt teilt sich sechs Gebiete auf.

von Martin Dietrich,
05.09.2018 14:50 Uhr

Die Spielwelt von Fallout 76 ist viermal so groß wie die von Fallout 4. Außerdem wird die zerstörerische Atombombe erst am Ende der Hauptquest freigeschaltet. Die Spielwelt von Fallout 76 ist viermal so groß wie die von Fallout 4. Außerdem wird die zerstörerische Atombombe erst am Ende der Hauptquest freigeschaltet.

Das US-Magazin Gameinformer hat Bethesda besucht und reichlich Infos zu Fallout 76 mitgebracht. Unter anderem ging es um die Rahmenhandlung, die Freischaltung der Atomwaffen, Event-Quests und die Levelskalierung in der Spielwelt. Nachfolgend findet ihr eine Zusammenfassung der interessantesten Fakten.

Zu Beginn der Hauptstory von Fallout 76 erhält der Spieler Nachrichten von der Aufseherin des namensgebenden Vaults. Sie hat vor allen anderen Bewohnern den Türmechanismus aktiviert, das dicke Metalltor geöffnet und ist ins gefährliche Ödland gestapft. Im Laufe der Hauptquest wird der Spieler quer durch die gesamte Spielwelt gelotst und wird am Ende seine erste Atombombe losschicken.

Da die nuklearen Katastrophenbringer im Mehrspieler eine wichtige Rolle spielen, wollen die Entwickler ihren Einsatz begrenzen. Spieler müssen zuerst die Hauptstory abschließen und anschließend mehrere Bauteile finden, um die Atomwaffe erneut einsetzen zu können. Einmal abgefeuert, verstrahlt sie Landstriche für eine gewisse Zeit und zerstört die Basen von Mitspielern.

Beta, Always-On und Release: Noch mehr Infos zu Fallout 76

Fallout 76 - Witziger Trailer stellt die Multiplayer-Philosophie vor 2:25 Fallout 76 - Witziger Trailer stellt die Multiplayer-Philosophie vor

Mit Levelzonen und Levelskalierung

Glücklicherweise werden zerstörte Basen als Blaupausen abgespeichert und können einfach wiederaufgebaut werden. Auch die Spielwelt erholt sich nach einem Atomschlag wieder. Apropos Spielwelt: West Virginia ist im Online-Rollenspiel in sechs Regionen aufgeteilt.

Zwar passt sich das Level der Gegner der Stufe des Spielers etwas an, wie in anderen Bethesda-Titeln, doch sind die Regionen trotzdem in verschiedene Schwierigkeitsgrade aufgeteilt. Denn die Skalierung passt sich nicht dem genauen Level an, sondern nur einem Levelbereich.

Betritt ein Spieler der Stufe 40 beispielsweise ein anspruchsvolles Gebiet, dann bewegen sich die Feinde zwischen den Stufen 40 bis 60. In einer Gruppe mit maximal vier Freunden ist der erste Spieler ausschlaggebend, der die Region betritt. Momentan ist die maximale Spieleranzahl pro Server 24.

Alles zum PvP: Wer wehrlose Spieler erschießt, wird ein gesuchter Mörder

Fallout 76 - Lustiger Trailer erklärt den Basisbau mit C.A.M.P. & Crafting 2:59 Fallout 76 - Lustiger Trailer erklärt den Basisbau mit C.A.M.P. & Crafting

Event-Quests bringt Spieler zusammen

Bethesda möchte, dass Begegnungen mit anderen Spielern immer etwas besonderes sind und nicht alle paar Meter eine Power-Armor durch den Wald stolziert. Die Entwickler können sich allerdings vorstellen, dass es zu einem späteren Zeitpunkt auch Server mit mehr Spielern geben könnte.

Der Mehrspieler ist natürlich der zentrale Fokus. Ab und zu starten auch spezielle Event-Quests. Spieler in der Nähe des Events werden informiert und weit entferntere Ödland-Wanderer sehen die Quest auf ihrer Karte.

Ein Beispiel für ein solches Event ist eine Eskorte-Mission. Eine Gruppe von Robotern muss zu verschiedenen Orten gebracht werden, während die Spieler sie beschützen müssen. Bei Erfolg warten dicke Belohnungen auf alle Teilnehmer. Die meisten dieser Events sind nur mit mehreren Spielern schaffbar.

Fallout 76 - Screenshots ansehen

Plus-Report: Fallout 76 - West Virginias Mythen und Monster: Die besten Locations im Online-Spiel

Kein Dialogsystem und stummer Charakter

Zusätzlich zu diesen Einblicken gab es im Gameinformer-Bericht noch weitere Infos zu NPCs, Quests und dem Dialogsystem.

  • Einige Quests werden freigeschaltet, wenn der Spieler die Spielwelt erkundet. Ähnlich wie in Skyrim ploppt die Nachricht »Erkunde die Mine« auf, sobald man sich in der Nähe der Mine befindet.
  • Der eigene Charakter ist stumm.
  • Als freundliche, sprechende NPCs tauchen nur Roboter auf. Diese verfügen teils über echte Persönlichkeiten und kommentieren das Spielgeschehen. Ein Dialogsystem wird es aber nicht geben.
  • Bei Event-Quests ist das PvP abgeschaltet. So können Spieler nicht aus Versehen ihre Mitspieler im Gefecht verletzen.
  • Perk-Karten erhält man nur über Levelaufstiege. Bethesda plant für die Zukunft, mehr Karten zu veröffentlichen, die sich an bestimmten Themen und Jahreszeiten orientieren (beispielsweise zu Weihnachten).
  • Jeder Spieler kann eine eigene Basis errichten. In einem Spieler-Squad können die einzelnen Basen auch miteinander verbunden werden, um noch größere Siedlungen zu bauen.
  • Die gesamte Spielwelt ist etwa viermal so groß wie die von Fallout 4.
  • Geht die Batterieleistung der Power-Armor zur Neige, muss man die Rüstung nicht mehr in der Wildnis stehen lassen. Stattdessen ist sie nun ein normaler Inventar-Gegenstand, der immer mitgenommen werden kann. Das Ein- und Aussteigen aus der Rüstung wie in Fallout 4 ist aber weiterhin dabei.

Die Closed-Beta für Vorbesteller von Fallout 76 startet im Oktober. Einen genauen Termin hat Bethesda bisher nicht bekannt geben. Am 14. November 2018 erscheint die Vollversion für PC, Xbox One und PlaySation 4.

Quellen: Gameinformer, Reddit

Fallout 76-Interview mit Todd Howard - »Nicht so ein krasser Umbruch wie bei Fallout 3« - GameStar TV für alle 23:50 Fallout 76-Interview mit Todd Howard - »Nicht so ein krasser Umbruch wie bei Fallout 3« - GameStar TV für alle


Kommentare(124)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen