Fortnite - Guided Missile: Fundorte, Stats, Tipps & reiten auf der ferngelenkten Rakete

In Fortnite: Battle Royale gibt es nicht nur schnöde Duelle per Kimme und Korn, sondern auch verrücktere Manöver. In unsere Übersicht erfahrt ihr alles über den neuen Raketenwerfer.

von Martin Dietrich,
04.04.2018 10:11 Uhr

Mit den steuerbaren Raketen müssen sich Fortnite-Spieler auf einige Überraschungen gefasst machen. Mit den steuerbaren Raketen müssen sich Fortnite-Spieler auf einige Überraschungen gefasst machen.

Mit dem letzten Update erweiterte sich das Waffen-Sortiment in Fortnite: Battle Royale um ein weiteres, explosives Stück Militärtechnik. Wie der Name der ferngelenkten Rakete bereits verrät, können Spieler die Kontrolle über die Rakete übernehmen und sie in der Luft steuern.

In den Tagen nach dem Release gab es bereits einige Highlight-Clips zu den Geschossen, über die wir bereits berichteten. In diesem Guide wollen noch einmal alle Informationen sammeln und euch Tipps geben, wie ihr die neue Waffe einsetzen könnt.

Mehr zu Fortnite: Epic wusste nichts von der Reitfunktion der Lenkrakete

Fundorte

Wie fast alle anderen Waffen im Battle-Royale-Modus von Fortnite findet ihr den Raketenwerfer in Schatztruhen und Vorratslieferungen. Mit ein bisschen Loot-Glück erhaltet ihr den Raketenwerfer in der legendären Version oder aber in der epischen Variante. Beide Fassungen unterscheiden sich ein wenig beim verursachten Schaden.

Die Stats der ferngelenkten Rakete

Doch wie lange kann die Rakete genau fliegen? Und wie viel Schaden kann sie anrichten? Entwickler Epic Games hat in den kürzlich veröffentlichten Patch-Notes alle wichtigen Informationen geteilt:

  • Schaden an Spielern: Episch - 105; Legendär - 110
  • Schaden an der Umgebung: 1.000
  • Gesamtdauer: 18 Sekunden
  • Dauer zwischen Schüssen: 3,13 Sekunden
  • Raketengeschwindigkeit: 1.300 Einheiten pro Sekunde
  • Raketenkondition: 100
  • Nachdem ihr die Rakete abgefeuert habt, könnt ihr sie direkt steuern.
  • Nachdem die Perspektive der Rakete eingenommen wurde, könnt ihr euren Charakter nicht mehr bewegen.
  • Die Steuerung der Rakete kann jederzeit abgebrochen werden, woraufhin sie weiter geradeaus fliegt.
  • Die Rakete besteht nach Abfeuern 18 Sekunden lang.
  • Sie bewegt sich etwas langsamer als eine reguläre Rakete, richtet aber den selben Schaden an.
  • Gibt es in epischer und legendärer Ausführung.
  • Benutzt Raketenmunition

Die Einsatzmöglichkeiten

1. Selbst darauf reiten

Wie schon bei den nicht-steuerbaren Raketen können Spieler auf die Explosivgeschosse draufhopsen und sich in den Abendhimmel schießen lassen oder aber den Gegner überraschen. Um diese Strategie durchzuführen, braucht es etwas Übung und ein gutes Timing. Sobald die Rakete abgefeuert wird, kann der Spielercharakter nicht mehr kontrolliert werden.

Man muss also die Rakete zunächst in einem Bogen um den Charakter fliegen lassen und dann auf die eigene Spielfigur zielen. Bricht man nun den Steuerungsprozess ab und übernimmt wieder die Kontrolle über den Charakter, bedarf es eines beherzten Sprungs im richtigen Moment, solange die Rakete noch fliegt. Jetzt kann der Ritt losgehen. Nachteil ist jedoch, dass die Rakete in der Luft dann nicht mehr kontrolliert werden kann.

2. Ein Teammitglied transportieren

Wer die Rakete in der Luft noch steuern will, während ein Charakter auf dem Geschoss reitet, sollte dies am besten mit einem Teamkameraden tun. Vollzieht dieselbe Prozedur wie bei Punkt eins, nur diesmal zielt ihr nicht auf euren eigenen Charakter, sondern auf einen Freund. Dieser muss ebenfalls im richtigen Moment hochspringen und landet wünschenswerterweise auf der Rakete. Absprachen sind also entscheidend. Bei Erfolg könnt ihr euren Freund jedoch zum Sieg tragen.

3. Ein Teammitglied in Sicherheit bringen

Nicht nur schießwütige Spieler könnt ihr transportieren, sondern auch kriechende Spieler, die schwer verwundet sind. Wie ein Clip eines Spielers zeigt, konnte er so einen fast toten Mitspieler in Sicherheit bringen und ihm wieder auf die Beine helfen. Oder aber man rettet ein Teammitglied vor dem Sturm, indem er in die immer kleiner werdende Sicherheitszone gebracht wird.

4. Andere Raketen abschießen

Da die abgefeuerte Rakete über Lebenspunkte verfügt, kann sie auch abgeschossen werden. Dazu eigenen sich Schusswaffen, Granaten oder aber die Raketen selbst. Eingebunkerte Spieler können so ihre Stellung verteidigen und schützen sich vor feindlichen Einschlägen. Alles was man dazu braucht, ist ein präziser Schuss aus dem Raketenwerfer.

Skins in Fortnite: Alle Outfits in Battle Royale und wie ihr sie freischaltet

Quellen: Epic, Dexerto

Fortnite: Battle Royale - Video: Kann man auf dem Handy im Crossplay mit PS4 und PC mithalten? 7:32 Fortnite: Battle Royale - Video: Kann man auf dem Handy im Crossplay mit PS4 und PC mithalten?


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Sponsored

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen