GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Fazit: Frostpunk im Test - Über Leben und Sterben in der Eiszeit

Fazit der Redaktion

Christian Just
@Akkat84
Ich persönlich mag ja finstere Szenarien, aber der düstere Stil von Frostpunk ist sicher nicht jedermanns Sache. Zumal einem die dramatische Erzählweise des Titels leicht auf den Magen schlägt. Spielerisch und optisch leistet sich der Titel fast keine Schwächen. Auch der Soundtrack ist zum Heulen schön und traurig.

11 Bit haben mit Frostpunk ein feines Stück Steampunk-Geschichte abgeliefert. Lediglich die im späteren Verlauf mangelnde Übersicht stört ein wenig das gute Gesamtbild, aber das ist schon Meckern auf hohem Niveau. Der Aufbau der Bastion gegen die Kälte erzeugt echte Bindung zu unserem kleinen Völkchen und haben wir alles im Griff, zeigt sich Frostpunk dankbar. Doch wenn wir groben Mist bauen, bestraft es uns auch gnadenlos.

Diese beklemmende Atmosphäre ist für ein Aufbauspiel außergewöhnlich. Frostpunk ist schön, motivierend und fesselnd - aber auch traurig, aufrüttelnd und erschreckend. Ob man das in einem Spiel erleben möchte, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wer das Steampunk-Setting mag und ein forderndes Aufbau-Strategiespiel sucht, sollte sich Frostpunk definitiv einmal genauer anschauen.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (90)

Kommentare(90)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.