Game of Thrones Spin-off über die Targaryens und ihre Drachen bestätigt

HBO hat überraschend das erste Game of Thrones Spin-off mit Naomi Watts eingestellt. Gleichzeitig erhält die zweite Prequel-Serie Fire & Blood grünes Licht für eine volle Staffel. Einen neuen Titel gibt es auch: House of the Dragon.

von Vera Tidona,
30.10.2019 17:42 Uhr

Game of Thrones Spin-Off Fire & Blood geht in Serie. Die Targaryens und ihre Drachen sind zurück. Game of Thrones Spin-Off Fire & Blood geht in Serie. Die Targaryens und ihre Drachen sind zurück.

Willkommen zurück in Westeros: Der US-Sender HBO entwickelte zur erfolgreichen Fantasyserie Game of Thrones gleich zwei Prequel-Serien nach George R.R. Martins »Das Lied von Eis und Feuer«. Während sich das erste Spin-Off mit Naomi Watts bereits mitten in der Produktion befand, folgt nun das überraschende Aus.

HBO zieht den Stecker zum Spin-off mit Naomi Watts

Laut US-Berichten hat der Sender HBO die Produktion der Showrunnerin Jane Goldman (X-Men: First Class) und Regisseurin S.J. Clarkson (Jessica Jones) abgebrochen. Vor einigen Monaten wurde bereits eine Pilotfolge fertiggestellt, die aber wohl nicht den Gefallen des Senders fand. Auch diverse Nacharbeiten kamen zu keinem zufriedenstellenden Ergebnis. Nun hat HBO die Produktion komplett eingestellt.

Die Targaryens und ihre Drachen sagten dem US-Sender HBO mehr zu. Die Targaryens und ihre Drachen sagten dem US-Sender HBO mehr zu.

Prequel-Serie House of the Dragon bestätigt

Fans dürfen sich dennoch auf Nachschub freuen: HBO gibt zeitgleich der zweiten Prequel-Serie grünes Licht, noch bevor überhaupt eine Szene gedreht wurde. Die Serie basiert auf der Idee von George R.R. Martins Fire & Blood und trägt den neuen Titel House of the Dragon.

Die Geschichte setzt 300 Jahre vor der Serie Game of Thrones an und handelt von der Eroberung Westeros' durch das Haus Targaryen, vom Schmieden des Eisernen Thrones und der Einigung der Sieben Königslande.

Schon im Vorfeld hat Martin jede Menge Drachen versprochen. So könnte auch der legendäre Drache Balerion, der Schwarze Schrecken, eine wichtige Rolle spielen. Auch dürfte die Serie den sogenannten »Tanz der Drachen« aufgreifen: einen blutigen Bürgerkrieg zwischen zwei verfeindeten Fraktionen des Hauses Targaryens, die um den Eisernen Thron kämpften.

Das meistdiskutierte Finale der Fernsehgeschichte - Unsere Analyse der 8. Staffel von Game of Thrones 25:52 Das meistdiskutierte Finale der Fernsehgeschichte - Unsere Analyse der 8. Staffel von Game of Thrones

Erste Staffel mit 10 Episoden angekündigt

Der Buchautor George R.R. Martin hat die Idee zur Serie gemeinsam mit dem Drehbuchautor Ryan Condal (Colony) entwickelt. Condal widerum fungiert mit Regisseur Miguel Sapochnik als Showrunner und Produzent der Serie.

Der Regisseur hat bereits »Die Schlacht der Bastarde« für die Original-Serie gedreht und erhielt dafür einen Emmy-Award. Auch für die finale Staffel kehrte er ans Filmset der Erfolgsserie zurück. Nun wird er neben der Pilotfolge auch weitere Episoden für das Spin-off House of the Dragon inszenieren.

HBO plant mit zehn Episoden für die erste Staffel. Eine Besetzung gibt es bislang noch nicht. Das dürfte sich aber sicherlich in Kürze ändern.

Mehr zum Thema:


Kommentare(70)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen