Im Cyberpunk-Rollenspiel Gamedec jagt ihr Kriminelle durchs Internet

Das Cyberpunk-RPG Gamedec schickt euch auf die Jagd nach Verbrechern im Internet, denn es ist zu einem dystopischen Albtraum mutiert.

von Christian Just,
13.08.2019 16:20 Uhr

Als sogenannter Gamedec gehen wir im gleichnamigen Cyberpunk-Rollenspiel in virtuellen Welten auf Verbrecherjagd.Als sogenannter Gamedec gehen wir im gleichnamigen Cyberpunk-Rollenspiel in virtuellen Welten auf Verbrecherjagd.

Kindersklaverei als Free2Play-Spiel? Ein Mord wegen Streitigkeiten in einer Spiel-Gilde? Im Warschau des 22. Jahrhunderts ist das Internet zu einem wahren Monstrum herangewachsen. Wenig verwunderlich, dass es mit den »Gamedecs« eine eigene Einheit zur Verbrechensbekämpfung im Internet benötigt.

Was im Cyberpunk-Rollenspiel Gamedec einen solchen Gesetzeshüter von heutigen Cyber-Sicherheitskräften unterscheidet: Gamedecs gehen im Spiel des polnischen Entwicklers Anshar Studios als personifizierte Präsenz ins Netz, um Verschwörungen aufzudecken, Hinweisen nachzuspüren und die Tunichtgute schließlich dingfest zu machen. Das Spiel soll 2020 auf Steam erscheinen.

Die Entwickler teilen Gamedec erstmals auf der gamescom 2019 mit der breiten Öffentlichkeit. Allerdings brachten sie bereits im Vorfeld einen ersten Trailer auf den Weg, der die Grundzüge des Spiels und das dystopische Setting umreißt:

Rollenspiele sind 2019/2020 im Aufwind - Warum gibt's so viele neue RPGs?

Darum geht's in Gamedec

Im Internet der Cyberpunk-Zukunft von Gamedec zeigen sich die Schattenseiten der menschlichen Natur besonders drastisch. »Lust, Trägheit, Neid und Hochmut« treiben ihre Wurzeln in der virtuellen Welt und verleiten Nutzer zu kriminellen Taten. Und natürlich spielen die Großkonzerne - wie in jedem Cyberpunk-Stoff, der etwas auf sich hält - mit Intrigen und Verschwörungen eine wichtige Rolle.

Als Gamedec haben wir die Aufgabe, diesen Verbrechern das Handwerk zu legen. Wir verknüpfen Hinweise zu einem Gesamtbild, was in Form von Verhören, Observierungen und anderen Ermittlungen vonstatten geht.

Dabei will sich Gamedec als waschechtes Rollenspiel präsentieren, bei dem unsere Entscheidungen einen Einfluss auf das Geschehen nehmen. So haben wir verschiedene Möglichkeiten in Dialogen und können auch zu drastischen Maßnahmen wie dem Einsatz von Schusswaffen greifen.

Gamedec bietet dabei laut Steam-Seite ein »adaptives Spielerlebnis«. Das heißt, dass sich das Spiel an unsere Entscheidungen anpasst und ein finales Urteil - etwa über den Schuldigen für ein Verbrechen - nicht vom Spiel, sondern vom Spieler selbst gefällt wird.

Gamedec - Screenshots ansehen

Gamedec basiert auf Pen&Paper

Wie das ebenfalls 2020 erscheinende Cyberpunk 2077 von CD Projekt Red nimmt sich Gamedec »ein Pen&Paper-Rollenspiel« zum Vorbild. Konkreter wird Entwickler Anshar nicht. Gut denkbar wäre, dass sowohl Elemente aus Cyberpunk 2020 als auch Shadowrun in das Konzept von Gamedec einfließen.

Mehr Hintergründe gefällig? Hier lesen Plus-Nutzer, wie Neuromancer vor ziemlich genau 30 Jahren sowohl Cyberpunk als auch gewissermaßen das Internet erfand. Außerdem hat sich unser Redakteur Peter mit der Frage beschäftigt, woran der Release des mit Hochspannung erwarteten Cyberpunk 2077 scheitern könnte.

Für wen das Vokabular und die Hintergründe der Cyberpunk-Welt noch ein (Quellen-) Buch mit sieben Siegeln darstellt, der bekommt in unserem Video einen Überblick über das wichtigste Wissen zum Thema:

Cyberpunk 2077: Die Welt - Mit diesen 13 Lore-Begriffen versteht ihr Cyberpunk 2077 14:34 Cyberpunk 2077: Die Welt - Mit diesen 13 Lore-Begriffen versteht ihr Cyberpunk 2077


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen