Die besten Gaming-Headsets und Kopfhörer für Spieler - Kaufberatung

Ein gutes Headset liefert nicht nur tollen Sound, sondern kann auch spielentscheidend sein. Wir empfehlen Gaming-Headsets für jeden Anspruch sowie jedes Budget.

Die Bedeutung von gutem Sound beim Spielen wird häufig unterschätzt. Wir empfehlen Headsets und Kopfhörer für jedes Budget und jeden Anspruch. Die Bedeutung von gutem Sound beim Spielen wird häufig unterschätzt. Wir empfehlen Headsets und Kopfhörer für jedes Budget und jeden Anspruch.

GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Einfach online kündbar
Nele_Wobker

Welches ist das beste Gaming-Headset zum Zocken? Egal ob teuer oder billig, ob wireless oder mit Kabel, die Meinungen zu Gaming-Headsets gehen weit auseinander. Im Allgemeinen lässt sich aber sagen: Wer einmal Geld in ein gutes Headset investiert, hat lange was davon. Deshalb kommt es auch auf eine sorgfältige Auswahl an, bei der im Zweifel nur ausprobieren hilft.

Kommt es auf den Preis an? Ganz klar: Nein. Immer wieder überraschen Headsets von sehr günstigen Herstellern mit guter Qualität und andersherum enttäuschen einige teure Produkte maßlos. Unsere Kaufberatung hilft Gamern bei der Entscheidung, sodass für jeden Anspruch eine passende Empfehlung vorhanden ist.

Einige auf dieser Seite eingebaute Links sind sogenannte Affiliate-Links. Beim Kauf über diese Links erhält GameStar je nach Anbieter eine kleine Provision – ohne Auswirkung auf den Preis. Mehr Infos.

Preis-Leistungs-Tipp: Razer Barracuda

Einen satten Klang und einen bequemen Sitz bekommt man mit dem Razer Barracuda für rund 165 Euro bei MediaMarkt.* Einen satten Klang und einen bequemen Sitz bekommt man mit dem Razer Barracuda für rund 165 Euro bei MediaMarkt.*

Angemessener Preis: Das Razer Barracuda gibt es in einer rund 100 Euro teureren Variante (Barracuda Pro), die zwar einige Gimmicks aber auch Nachteile mit sich bringt. Aus Preis-Leistungs-Sicht und in Sachen Bequemlichkeit, siegt ganz eindeutig das günstigere Modell, das Razer Barracuda. Der Sound klingt satt und das ANC funktioniert einwandfrei. Wer jedoch auf den Sprachchat angewiesen ist, wird hier eher enttäuscht, denn das Barracuda hat nur ein integriertes, eher schwaches Mikrofon. Wer auf die ansonsten gute Qualität des Kopfhörers nicht verzichten möchte, sollte sich ggf. ein Mikrofon dazu kaufen.

Pro
  • Satter Sound
  • ANC
  • Bequemer Sitz
  • USB-C- nach USB-A-Adapter
Contra
  • Schwaches, integriertes Mirkofon
  • Viel Plastik
Razer Barracuda bei Media Markt kaufen.*

Setzt neue Maßstäbe: Asus ROG Theta 7.1

Unglaublich guter Klang hat hier seinen Preis. Das Asus ROG Theta 7.1 kann bei Amazon für circa 245 Euro gekauft werden. Unglaublich guter Klang hat hier seinen Preis. Das Asus ROG Theta 7.1 kann bei Amazon für circa 245 Euro gekauft werden.

Beste Wahl nicht nur für Brillenträger: Mit dem ROG Theta 7.1 von Asus bekommt man das wohl bequemste Gaming-Headset überhaupt. Insbesondere Gamer, die auf eine Sehhilfe angewiesen sind, profitieren von dem kabelgebundenen 7.1-Surround-Sound-Headset. Pro Ohrhörer wurden jeweils ein 40-Millimeter-Neodym- und gleich drei 30-Millimeter-Neodym-Treiber verbaut. Der Klang ist auch ohne teure Soundkarte unbeschreiblich gut. Gebt mit dem ROG Theta 7.1 in CoD: Warzone im übertragenen Sinne, oder im 2022 erscheinenden Metal: Hellsinger wortwörtlich den Ton an!

Pro
  • Sagenhaft guter Sound (auch ohne teure Soundkarte)
  • Absolut bequem
  • Mit USB-C-nach-USB-A-Kabeladapter
  • 7.1 Surround-Sound
  • Acht unabhängige Treiber
Contra
  • Teuer
  • Sehr schwer (650 Gramm)
Asus ROG Theta 7.1 bei Amazon kaufen*

Solide Wahl: Logitech G733 Lightspeed

Das Logitech G733 Lightspeed gibt es in mehreren Farben und ab 118 Euro bei Alternate.* Das Logitech G733 Lightspeed gibt es in mehreren Farben und ab 118 Euro bei Alternate.*

Leichtigkeit und Lightspeed: Das Logitech G733 mag nicht das beste kabellose Gaming-Headset aller Zeiten sein. Es glänzt aber mit einem ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis, was es zur besten Wahl für den durchschnittlichen Gamer macht. Das Headset ist wireless via Lightspeed und bietet eine gute Übertragungsreichweite. Zudem ist es bequem, leicht und in geschlossener Bauweise kreiert. Kleinere Schwächen weist jedoch das Mikrofon auf. Wer aber einfach nur Cyberpunk 2077 im Einzelspieler-Modus zocken und das Headset beim Gang in die Küche aufbehalten möchte, ist damit super bedient. Hier geht's zur Erklärung der Fachbegriffe.

Pro
  • Wireless über Lightspeed mit guter Reichweite
  • Guter Klang in jedem Spiele-Genre
  • Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt
  • Abnehmbares Kopfband (waschbar)
  • DTS:X 7.1 Surroud-Sound am PC
Contra
  • ... an der PS4 aber "nur" Stereo
  • Größenverstellung fummelig
  • Mikrofon weniger stark
  • Beleuchtungs- und Mikrofoneinstellungen nur über G-Hub-Software änderbar
Logitech G733 Lightspeed bei Alternate kaufen*

Preis-Leistungs-Alternative: Nacon RIG 700 HD

Das Nacon RIG 700 HD ist ein sehr guter Allrounder für verschiedene Genres und kostet derzeit 100 Euro bei Saturn.* Das Nacon RIG 700 HD ist ein sehr guter Allrounder für verschiedene Genres und kostet derzeit 100 Euro bei Saturn.*

Viel Ton fürs Geld: Das Nacon RIG 700 HD überrascht mit seinem klaren Klang und der gut umgesetzten drahtlosen Soundübertragung. Neben dem abnehmbaren Mikrofon finden sich am Ohrhörer Bedienelemente für Lautstärke, Stummschaltung und Chat-Game-Balance. Der 40-Millimeter-Treiber deckt den Bereich von 20 - 20.000 Hertz ab und bietet ein sauber abgestimmtes Klangbild. Damit lässt sich jeder Gegner in Battlefield 2042 präzise orten und Diablo 2: Resurrected immersiv aufnehmen.

Pro
  • Sehr leicht
  • Guter Klang in jedem Spiele-Genre
  • Störungsfreie Übertragung
  • Hoher Tragekomfort
  • Super Preis-Leistungs-Verhältnis
Contra
  • Feststehende Ohrmuscheln
  • Keine stufenlose Größenverstellung
Nacon RIG 700 HD bei Saturn kaufen*

Einmal kaufen und nichts bereuen: Astro A50 Wireless

Mit dem Astro A50 Wireless zocken Gamer auch problemlos an PS4, PS5 und PC. Erhältlich für circa 243 Euro bei Otto.* Mit dem Astro A50 Wireless zocken Gamer auch problemlos an PS4, PS5 und PC. Erhältlich für circa 243 Euro bei Otto.*

Hier lohnt sich der Preis: Wer bereit ist, etwas mehr Geld auszugeben, wird mit dem Astro A50 Wireless glücklich. Die Submarke von Logitech überzeugt mit hoher Qualität und einem hervorragendem Raumklang. Hinzu kommen ein sehr bequemes Tragegefühl und die Möglichkeit, die Basisstation auch über 3,5-mm-Klinke anzusteuern. Mit einem Frequenzgang von 20 - 20.000 Hertz und 40-mm-Neodym-Treiber geht bei Battlefield 2042 und CoD Modern Warfare 2 die Post ab.

Pro
  • Störungsfreie Signalübertragung
  • Sehr guter Raumklang
  • Hoher Tragekomfort
  • Als PC-und-PS4- oder PC-und-XBox-Version erhältlich
Contra
  • Relativ teuer
  • Mikrofon nicht abnehmbar
Astro A50 Wireless bei Otto kaufen*

Kräftiger Bass: Teufel Cage (2020)

Das Teufel Cage 2020 bieten in Spielen einen sehr guten Klang. Erhältlich direkt bei Teufel für 99 Euro.* Das Teufel Cage 2020 bieten in Spielen einen sehr guten Klang. Erhältlich direkt bei Teufel für 99 Euro.*

Gute Neuauflage: Beim Teufel Cage 2020 steht fein abgestimmter Klang im Vordergrund. Stimmen, Umgebungsgeräusche und Explosionen werden hervorragend wiedergegeben. Für Spielende, die auch gerne mal Musik hören, könnten Bässe aber etwas zu kräftig wirken. Im Gegensatz zum Vorgänger kann das Mikro zudem nur noch an einer Seite befestigt werden und auch die gleichzeitige Verbindung zum Smartphone ist Geschichte. In nahezu allen Spielegenres sorgt das Klangbild für eine hervorragende Atmosphäre.

Pro
  • Analog und Digital verwendbar
  • Klare und deutliche Sprachübertragung
  • Gut auf Spiele abgestimmtes Klangbild
Contra
  • Maximale Lautstärke könnte höher sein
  • Parallele Smartphoneanbindung wurde gestrichen
  • Kaum Bedienelemente am Kopfhörer
Teufel Cage 2020 bei Teufel kaufen*

Preiswertes Gaming-Headset für unter 50 Euro: Razer Kraken X USB

Für PC- und Switch-Gamer: Das Razer Kraken X USB Headset gibt es aktuell für 49 Euro bei Expert.* Für PC- und Switch-Gamer: Das Razer Kraken X USB Headset gibt es aktuell für 49 Euro bei Expert.*

Hauptsache der Sound stimmt: Mit dem Kraken X USB hat Razer ein tolles Kabel-Gaming-Headset mit 7.1 Surround-Sound produziert. PC-Spielende und Nintendo-Switch-Fans profitieren von dem bequemen und preiswerten Headset. Letztere können dies, dank platzsparendem und leichtem Design, auch wunderbar für unterwegs mitnehmen. Trotz des vergleichsweise geringen Preises ist das Kraken X hochwertig verarbeitet und übersteht auch den ein oder anderen Sturz auf den Bürgersteig. Hiermit lässt sich das Crysis Remaster daheim am PC und To Go auf der Switch in solidem Klang spielen.

Pro
  • Recht günstig
  • 7.1 Surround-Sound
  • Guter Tragekomfort
  • Leicht und platzsparend
Contra
  • Keine Multi-Plattform-Kompatibilität
  • Mikrofon nicht abnehmbar
Razer Kraken X USB bei expert kaufen*

Darauf solltet ihr beim Kauf eines Headsets achten

Der beste Klang ist subjektiv: Auch wenn sich die Qualität der Tonausgabe eines Headsets messen lässt, empfindet jeder etwas anderes als gut oder schlecht. Eine möglichst breite Abdeckung des für Menschen hörbaren Bereichs ist dabei natürlich von Vorteil, aber auch die Abstimmung spielt eine große Rolle. Shooter-Spielende wünschen sich hier ein anderes Klangbild als in einem atmosphärischen Rollenspiel. Die Software vom Hersteller kann manchmal aber auch weiterhelfen.

Stereo vs. Surround: Beim Stereo-Sound existieren zwei verschiedene Kanäle. Das heißt, man unterscheidet lediglich, ob der Ton von links oder von rechts kommt. Bei vielen Spielen wie Strategiespielen oder Adventures reicht dies vollkommen aus. Für etwas mehr Immersion oder bei Games aus der Ego- aber auch Third-Person-Perspektive, insbesondere im kompetitiven Bereich, muss man auch Gegner im Rücken orten können. Hierfür bieten sich Surround-Headsets an – oft auch mit „5.1“ oder „7.1“ gekennzeichnet. Heutzutage wird der Surround-Sound meist virtuell simuliert und via USB statt Klinke übertragen, was in der Regel auch zu besseren Klangergebnissen führt.

In Metal: Hellsinger kommt es ganz klar auf den besten Sound an. In Metal: Hellsinger kommt es ganz klar auf den besten Sound an.

Mit Kabel oder Wireless: Die Meinungen gehen hier weit auseinander. Viele Hersteller haben drahtlose Übertragungsstandards entwickelt, die Audiosignale störungsfrei und ohne Verzögerung vermitteln. Der Vorteil ist ein Plus an Bewegungsfreiheit mit dem Kopf, dafür muss aber mit dem Akku auch ein höheres Gewicht getragen werden. Audio-Enthusiasten schwören hingegen auf hochwertige Kabel und eine gute Soundkarte, die aber letztendlich auch ihren Preis haben.

Treibergröße und Frequenzgang: Etwas vereinfacht ausgedrückt, ist der Treiber das Bauteil im Kopfhörer, das elektrische Signale in Schallwellen umsetzt. Je größer der Treiber und je hochwertiger die Membran ist, umso tiefere Töne (Bässe) können erzeugt werden. Das allein ist aber nur die halbe Wahrheit, da auch das Material und die Dicke der Mebranen eine Rolle spielen. Bei größeren Treibern kann der sogenannte Frequenzgang beispielsweise in einem Bereich von 10 - 20.000 Hz liegen, bei kleineren Modellen beginnen die Tiefen erst bei 20 Hz.

In Valheim profitiert die Immersion von einer umfangreichen Klangkulisse. In Valheim profitiert die Immersion von einer umfangreichen Klangkulisse.

Impedanz und Lautstärke: Für die maximale Lautstärke spielt die Impedanz eine Rolle. Dieser Wert wird meist als genormte Nennimpedanz in Ohm auf der Packung angegeben. Ein hoher Wert bedeutet, dass der Kopfhörer einen hohen elektrischen Widerstand besitzt und dementsprechend mehr Leistung von der Audioquelle benötigt, um höhere Lautstärken zu erzeugen. Headsets mit einer niedrigen Impedanz eignen sich daher eher für tragbare Geräte, weil die Stromversorgung hier nur vom Akku kommt. Drahtlose Headsets mit einer hohen Impedanz haben zudem häufig eine kürzere Akkulaufzeit als Modelle mit einem niedrigeren Wert.

Analog oder Digital: Der offensichtlichste Unterschied zwischen analogen und digitalen Gaming-Headsets ist der Stecker. Ein analoges Modell kommt mit einem klassischen 3,5-mm-Klinkenstecker der in die Soundkarte gesteckt wird. Das ist vor allem für Nutzer von hochwertiger Hardware von Vorteil, da digitale Headsets ihre eigene Klangverarbeitung mitbringen. Diese werden über USB-Stecker angeschlossen und sind meist mit einer umfangreichen Software vom Hersteller ausgestattet.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(680)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.