Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

NUR FÜR KURZE ZEIT 
3 MONATE GRATIS

beim Abschluss eines 12-Monats-Abos

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

20% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

GTA 5 - Mit 6 Milliarden Dollar das erfolgreichste Unterhaltungs-Produkt aller Zeiten

Take-Two ist mit GTA 5 ein ganz großer Wurf gelungen. Eine Analyse von Marketwatch ordnet den Erfolg des Spiels sogar noch weit über den von Hollywood-Blockbustern ein.

von Sebastian Zelada,
09.04.2018 16:25 Uhr

Mit GTA 5 ist Take-Two weiterhin schlagkräftig aufgestellt. Das Spiel ist eine Gelddruckmaschine.Mit GTA 5 ist Take-Two weiterhin schlagkräftig aufgestellt. Das Spiel ist eine Gelddruckmaschine.

Die Finanz-Seite Marketwatch beschäftigt sich nicht vorrangig mit Videospiel-News, hat nun aber den Erfolg von GTA 5 näher analysiert und herausgefunden: Rockstars Blockbuster lässt zumindest hinsichtlich der Einnahmen jeden Blockbuster-Film hinter sich und ist damit das erfolgreichste und umsatzstärkste Unterhaltungsprodukt aller Zeiten.

Mit insgesamt 90 Millionen verkauften Einheiten seit seiner Erstveröffentlichung komme GTA 5 auf fast sechs Milliarden Dollar Umsatz. Damit befinde es sich weit über Hollywood-Straßenfegern wie Avatar oder Vom Winde Verweht. Letzterer ist bis heute, bezieht man die Inflation mit ein, der umsatzstärkste Film aller Zeiten.

Beide haben inflationsbereinigt knapp um die drei Milliarden Dollar eingespielt. Avatar konnte anders als der Filmklassiker aus dem Jahr 1939 diese Zahl jedoch nur über die Verkäufe aus DVDs und Blu-rays erzielen. GTA 5 hat damit ungefähr so viel eingenommen wie die beiden Filmgiganten zusammen!

DLCs und Mikrotransaktionen treiben die Einnahmen hoch

Wie Marketwatch jedoch genau auf die Zahl von sechs Milliarden Dollar kommt, führt der Artikel nicht weiter aus. Die Verkaufserlöse allein reichen nicht aus, um dieses Ergebnis zu erzielen, selbst wenn jedes Exemplar von GTA 5 zum Vollpreis über die Ladentheke gegangen wäre.

Deswegen dürften auch die Einnahmen aus den Mikrotransaktionen von GTA Online inbegriffen sein. Der Multiplayer-Part von GTA 5 setzte bis Mitte 2017 bereits über eine Milliarde Dollar um. Er trägt so neben den weiter starken Verkäufen des Hauptspiels wesentlich zu den Einnahmen von Rockstars Kassenschlager bei. Das zieht jedoch auch eine gewisse Abhängigkeit nach sich.

Wir haben in die Geschäftsberichte der letzten Jahre gelugt, welche dies unterstreichen: GTA-Produkte hatten allein im Fiskaljahr 2017 satte 38,2 Prozent des Firmenumsatzes ausgemacht. Mit anderen Worten: Ohne das von Rockstar entwickelte GTA würde Take-Two schlagartig über ein Drittel an Wert verlieren.

GTA Online - Screenshots aus dem Smuggler's Run Update ansehen

GTA 5 bleibt Take-Twos Goldesel

Insgesamt sinkt die Abhängikeit jedoch: Im Geschäftsjahr 2016 entfiel noch 54,5 Prozent des Gesamtumsatzes der Firma auf GTA-Produkte. Dabei stieg wohlgemerkt der Umsatz des Unternehmens mit 26 Prozent im Vergleich zum Vorjahr stark an.

Gleichwohl bleibt GTA 5 die Cashcow. Marketwatch zieht nochmals den Vergleich mit Avatar und hebt den deutlich höheren Return on Investment hervor, den das Rockstar-Game erzielt. Will heißen: Für 265 Millionen investierte Dollar hat es bis heute die besagten 6 Milliarden Dollar erzielt, während Avatar für eine ähnliche Investition von 237 Millionen nur die Hälfte abwarf.

Laut Marketwatch ist das auf einen starken Wettbewerbsvorteil von Videospielen zurückzuführen. Sie werden stetig weiterentwickelt, während Filme mit dem einmaligen Kino-Release meist bereits abgeschlossen sind. Dies sei ein Grund, warum Grand Theft Auto 5 einen so nachhaltigen Erfolg erzielen könne.

Zwar sei das Spiel auch aus technischer Sicht ein High-End-Titel, doch gerade die Inhalte, welche Rockstar kontinuierlich für GTA Online veröffentlicht, sorgen für klingelnde Kassen. Das setze GTA nicht nur von Filmen ab, sondern auch von anderen Spieleserien, wie Marketwatch bemerkt.

So realistisch ist GTA 5 - 13 versteckte Details im Video 2:34 So realistisch ist GTA 5 - 13 versteckte Details im Video

So verlassen sich andere große Firmen wie EA und Nintendo mit Battlefield und Super Mario auf deutlich kürzere Zyklen zwischen Produktneuerscheinungen, während Take-Two und Rockstar salopp gesagt darauf setzen eine einzelne Kuh über längere Zeit zu melken.

Das klappt mit Videospielen im Allgemeinen deutlich besser als mit Filmen, wie Marketwatch betont. Durch die Interaktivität sei es den Entwicklern und den Publishern möglich, die Verhaltensdaten der User genau zu verfolgen und darauf aufbauend Inhalte zu entwickeln. So entstehe im Idealfall ein konstanter Einkommensstrom, der teilweise dazu genutzt werden könne, die Entwicklung weiterzufinanzieren. Eine Art »ewiger Kreislauf« sozusagen.

1 von 2

nächste Seite



Kommentare(130)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen