H1Z1 - Spielerzahlen im Sinkflug, nicht einmal Gratis-Woche hilft

Für H1Z1 sieht es aktuell gar nicht gut aus. Trotz einer kostenlosen Anspielwoche sinken die Spielerzahlen seit mehreren Wochen sukzessiv immer weiter ab.

von Martin Dietrich,
25.12.2017 13:18 Uhr

Die Entwickler von H1Z1 müssen sich etwas überlegen, wenn sie den sinkenden Spielerzahlen etwas entgegen setzten möchten. Die Entwickler von H1Z1 müssen sich etwas überlegen, wenn sie den sinkenden Spielerzahlen etwas entgegen setzten möchten.

Das Interesse an H1Z1 hat rapide abgenommen. Wie die Statistik-Sammelseiten Githyp und steamcharts zeigen, sind die Spielerzahlen des Survival-Spiels seit dem Sommer 2017 um über 70 Prozent gesunken. Selbst eine kürzliche Gratis-Woche hat die Zahl der aktiven Spieler kaum beeinflusst. Mit durchschnittlich 20.000 täglich eingeloggten Spielern (mit einem Tages-Maximum von 40.000) kann H1Z1 auch bei weitem nicht die 3 Millionen von PUBG schlagen, die zu Spitzenzeiten online sind.

Die höchste Spielerzahl, die H1Z1 je erreicht hat, waren 150.000, im Juli 2017. Doch nach dem äußerst erfolgreichen Early-Access-Start von PUBG im März und weiterem Zuwachs im Genre, durch Titel wie Fortnite: Battle Royale, stiegen scheinbar viele Interessierte auf eben jene Konkurrenz um. Im Oktober 2017 waren nur noch höchstens 60.000 Spieler gleichzeitig online.

H1Z1: King of the Kill - Screenshots ansehen

Mehr zum Thema: Battle Royale im Überblick - Welche Spiele gibt es neben PUBG eigentlich noch?

Besonders prekär: PUBG-Erfinder Brendan Greene arbeitete zuvor im H1Z1-Entwicklerteam und verließ das Studio, um seine eigene Vision des beliebten Spielmodus zu entwickeln. Sein Beitrag zum Genre konnte innerhalb kürzester Zeit die Gunst der Spieler gewinnen und brach alle bisherigen Spielerzahlen-Rekorde. Erst vor kurzem erschien ein großes Update mit dem die Version 1.0 eingeläutet wurde.

GameStars 2017 - Mitmachen, abstimmen und abräumen!

Abstimmen und abräumen!

Was sind die besten Spiele des Jahres 2017? Das wollen wir von euch wissen und starten deshalb die große Abstimmung zu den GameStars 2017. Ihr bestimmt, welche Titel als Sieger vom Platz gehen und entscheidet außerdem über den Fail des Jahres 2017.

Belohnt wird eure Jury-Arbeit mit einem fetten Gewinnspiel, bei dem ihr Amazon-Gutscheine und als Plus-User sogar eine von zwei Grafikkarten im Star-Wars-Look oder das Hardcore-Retro-Spiel Cuphead abräumen könnt! Alle Infos zum Gewinnspiel und den Abstimmungskategorien findet ihr in unserer Übersicht.



Jetzt mitmachen, abstimmen und gewinnen! Zur GameStars-Abstimmung 2017


Kommentare(46)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen