Halo 3 - Microsoft dementiert PC-Version (Update)

Der aktuell noch Xbox-360-exklusive Shooter Halo 3 erscheint wohlmöglich doch noch für den PC. Das legt ein Eintrag in der Datenbank der Online-Plattform Steam zumindest nahe. Mittlerweile hat Microsoft einen Release des Spiels für den PC dementiert.

von Michael Obermeier,
05.02.2013 14:24 Uhr

Kommt Master Chief sechs Jahre zu spät auf den PC?Kommt Master Chief sechs Jahre zu spät auf den PC?

Update: Mittlerweile hat sich Microsoft offiziell zu diesem Thema geäußert - und den Release von Halo 3 für den PC dementiert. Laut der Aussage eines Sprechers gegenüber dem Magazin Kotaku gebe es keinerlei Pläne irgendein Halo-Spiel via Steam zu veröffentlichen.

Allerdings bleibt abzuwarten, ob dies einen Release von Halo 3 für den PC komplett ausschließt oder lediglich auf einen noch unbekannten Zeitpunkt verschiebt.

Originalmeldung: Halo 3könnte - sechs Jahre nach der Xbox-360-Version - noch für PC veröffentlicht werden. Zwar gibt es dazu keine offizielle Ankündigung, in der Steam-Datenbank ist neben Hinweisen auf Halo 1 und Halo 2 aber auch ein entsprechender Eintrag zu Halo 3 zu finden. Dieser verlinkt zudem auf eine Steam-Hub-Seite zum Ego-Shooter, die in der Zwischenzeit jedoch nicht mehr erreichbar ist. Aufgestöbert wurde der Eintrag vom User Stumpokapow im NeoGAF-Forum, der dazu die xPaw's-Steam-Database-Suche verwendet hat.

Obwohl es fraglich bleibt, ob der Eintrag überhaupt von Bedeutung ist und Halo 3 auf Steam veröffentlicht wird, sprechen einige Gründe für einen PC-Release von Master Chiefs drittem Abenteuer. So wurde auf die gleiche Art und Weise schon der PC-Release des bis dato 360-exklusiven Alan Wake entdeckt. Seinerzeit lagen immerhin zwei Jahre zwischen Konsolen- und Windows-Version.

Zudem deutet eine Stellenbeschreibung beim Halo-Publisher Microsoft an, dass zumindest ein Mitarbeiter neue Monetarisierungs-Strategien für eigene Marken auf Online-Vertriebsplattformen wie Steam untersucht. Bislang hatte Microsoft davon abgesehen, flächendeckend Eigenproduktionen bei Konkurrenz-Diensten zum schwächelnden »Games for Windows LIVE« anzubieten - von Ausnahmen wie Fable und Age of Empires einmal abgesehen.

Auch historisch würde der verspätete PC-Release in die Halo-Serie passen: Halo 1 erschien ein Jahr nach der Xbox-Fassung auf PC und Mac, bei Halo 2 lagen zwischen Xbox- und Windows-Version schon knapp drei Jahre.

Neben Halo 3 hat Stumpokapow zudem weitere Steam-Neuheiten aufgetan. So werden auch Quantum Conundrum 2, Octodad: Dadliest Catch, Lococycle und Klassiker wie Shadow Warrior und Duke Nukem 3D: Atomic Edition gelistet. Erst kürzlich war in der Steam-Datenbank zudem ein PC-Eintrag zum Actionspiel Brütal Legend aufgetaucht.

Halo 3 ansehen


Kommentare(83)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen