Helldivers 2: Weil die Community im Spiel Kinder rettet, nehmen sich die Entwickler jetzt ein Beispiel daran

Spieler von Helldivers 2 mussten eine Entscheidung treffen: Kinder retten oder eine neue Waffe freischalten? Ihre Wahl hat jetzt in der realen Welt eine positive Wirkung.

Kinder retten oder Waffe freischalten? Die Spieler von Helldivers 2 haben ihre Wahl getroffen - und das hat eine positive Wirkung auf die reale Welt. Kinder retten oder Waffe freischalten? Die Spieler von Helldivers 2 haben ihre Wahl getroffen - und das hat eine positive Wirkung auf die reale Welt.

Helldivers 2 hat mit dem neuesten Generalbefehl seine Spieler vor eine fiese Entscheidung gestellt: Soll man sich auf das Freischalten einer neuen Waffe oder doch lieber auf die Rettung kranker Kinder konzentrieren?

Die Community hat sich von dem Versprechen, außerirdischen Invasoren mit den MD-17 Panzerabwehrminen die Hölle heiß zu machen, aber nicht in die verführen lassen. Ein beeindruckender Anteil der Spieler hat sich ohne zu Zögern für die kranken Kinder in die Schlacht gestürzt.

Denkt doch an die Kinder!

Knapp 33.000 Fans von Helldivers 2 folgten dem Notruf des Planeten Vernen Wells, auf dem das besagte Krankenhaus unter Beschuss geriet. Nur 3.000 Spieler setzten sich wiederum für die Befreiung von Marfark ein, wo ein großes Sprengstofflager wertvolle Ressourcen für die Produktion der Panzerabwehrminen lagerte.

Damit konnte Vernen Wells tatsächlich befreit werden - auch wenn vielleicht nicht jeder Helldiver aus völlig selbstlosen Gründen handelte. So wurde zum Beispiel fleißig bei Reddit spekuliert, dass es sich bei der Wahl um einen fiesen Test der Entwickler handelte, um ihre Community auf die Probe zu stellen.

Das lässt sich natürlich nicht verallgemeinern. Denn schon vor der Befreiung von Vernen Welles machten zahlreiche Memes unmissverständlich klar, dass die Community auf der Seite der kranken Kinder steht:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Reddit, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Reddit angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Reddit-Inhalt

Arrowhead folgt dem Beispiel der Community

Darauf haben jetzt auch die Entwickler reagiert. Mit Johan Pilestedt gab der Creative Director von Helldivers 2 bekannt, dem positiven Beispiel der Community zu folgen. Deswegen hat das Studio Arrowhead exakt 4.311 Dollar an die Hilfsorganisation Save the Children gespendet.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt.
Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Ich bin damit einverstanden, dass mir Inhalte von Twitter angezeigt werden.

Personenbezogene Daten können an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Link zum Twitter-Inhalt

Übrigens: Unter dem Beitrag bei X (ehemals) Twitter hakt ein Helldiver bei Pilestedt nach, wann denn passiert wäre, hätte sich die Community anders entschieden. Darauf antwortete der Creative Director nur ominös Das willst du nicht wissen ….

Möglicherweise war die Theorie, dass es sich bei dem Generalbefehl um einen Test der Entwickler handelte, gar nicht mal so abwegig?

Mehr dazu, was aktuell bei Helldivers 2 passiert, könnt ihr übrigens oben nachlesen.

Wie habt ihr euch entschieden: Seid ihr dem Notruf auf Vernen Wells gefolgt oder habt ihr die Verteidigung von Marfark unterstützt? Was wünscht ihr euch für die Zukunft von Helldivers 2? Lasst es uns in den Kommentaren wissen!

zu den Kommentaren (18)

Kommentare(18)
Kommentar-Regeln von GameStar
Bitte lies unsere Kommentar-Regeln, bevor Du einen Kommentar verfasst.

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.