GameStar Plus Logo
Weiter mit GameStar Plus

Wenn dir gute Spiele wichtig sind.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe für Rollenspiel-Helden, Hobbygeneräle und Singleplayer-Fans – von Experten, die wissen, was gespielt wird. Deine Vorteile:

Alle Artikel, Videos & Podcasts von GameStar
Frei von Banner- und Video-Werbung
Jederzeit online kündbar

Hitman: Blood Money

Am 26. Mai soll der Auftragskiller Nummer 47 im vierten Hitman-Teil Blood Money neue Aufträge bekommen. Wir haben mit einer Preview-Version schon das erste Blutgeld verdient.

24.04.2006 13:30 Uhr

Ein Strichcode ist eine maschinenlesbare Schrift, die Informationen durch variable Balken und Lücken speichert, zum Beispiel Kaufpreise. Dunkler Geschäftsanzug, maßgefertigt: 1.000 Dollar. Schwarze Lederhandschuhe: 150 Dollar. Kahler Auftragskiller: 250.000 Dollar. Allerdings, zugegeben: Der Strichcode am spiegelglatten Hinterkopf von Nummer 47 enthält keine Preisangabe, sondern ist ein Relikt aus seiner Zeit als makaberes Klon-Experiment. Diese Geschichte erzählt das Action-Adventure Hitman von 2000. Im mittlerweile vierten Serienteil Blood Money heftet sich ein Journalist an die Spuren des Auftragsmörders 47, gefüttert von einem gesichtslosen Hintermann im Rollstuhl. So spielen Sie eine Reihe von vergangenen Aufträgen nach, bevor die Handlung in der Jetztzeit ankommt.

1 von 5

nächste Seite


zu den Kommentaren (0)

Kommentare(0)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.