Hitman - Nach Trennung vom Publisher: Denuvo-DRM fliegt raus

Mit dem neuesten Update hat IO Interactive den Denuvo-DRM aus dem Actionspiel Hitman entfernt.

von Andre Linken,
21.06.2017 10:17 Uhr

Hitman - Gameplay-Trailer zur kostenlosen Prologversion 0:54 Hitman - Gameplay-Trailer zur kostenlosen Prologversion

Nach der Veröffentlichung einer kostenlosen Probierversion von Hitman gibt es jetzt die nächste gute Nachricht zum Actionspiel - die DRM-Maßnahmen sind rausgeflogen.

Wie unter anderem bei Reddit.com zu lesen ist, haben die jetzt unabhängigen Indie-Entwickler von IO Interactive mit dem jüngsten Update still und leise den Denuvo-DRM entfernt. Somit müssen sich die Spieler ab sofort nicht mehr mit Problemen wie zum Beispiel Performance-Einbrüchen herumschlagen, die in Verbindung mit den DRM-Maßnahmen auftreten konnten.

Geld geht an die Entwickler

Des Weiteren stellte IO Interactive auf Nachfrage via Twitter klar, dass der Gewinn für die erste Saison von Hitman definitiv direkt in ihre Kassen fließt. Genauere Ausführung zu diesem Thema gab es seitens der Entwickler allerdings nicht.

Link zum Twitter-Inhalt

Erst vor kurzem hatte sich der Publisher Square Enix von IO Interactive getrennt, woraufhin einige Mitarbeiter entlassen wurden. Die Rechte an Hitman bleiben jedoch beim dänischen Entwicklerstudio, eine zweite Staffel ist bereits geplant.

Mehr:Hitman - Content-Plan für Juni zeigt neue Aufträge - und ein großes Update

Hitman - Screenshots ansehen

zu den Kommentaren (15)

Kommentare(15)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.