Im Command & Conquer Remaster gibt es jedes Lied dreimal

Neues von der Command & Conquer Front: Die Entwickler verraten mehr zum überarbeiteten Soundtrack und liefern gleich einen kurzen Auszug.

von Fabiano Uslenghi,
26.09.2019 17:18 Uhr

C&C: Remastered orientiert sich akustisch sehr am original, bietet aber auch ein paar unbekannte Tracks. C&C: Remastered orientiert sich akustisch sehr am original, bietet aber auch ein paar unbekannte Tracks.

Wer ein wenig in Nostalgie schwelgen will, der kann schon jetzt in den Soundtrack für Command & Conquer: Remastered reinhören. Das Entwicklerteam von Petroglyph hat ein Video der Jukebox hochgeladen, in dem ihr euch Ausschnitte der originalen Songs und der jeweiligen überarbeiteten Version anhören könnt. Außerdem haben Jim Vessella von EA und Komponist Frank Klepacki auf Reddit über den Kompositions-Prozess gesprochen.

So wird der Soundtrack von C&C: Remastered drei unterschiedliche Versionen derselben Lieder beinhalten. Einmal natürlich die originale Version, wie sie Veteranen noch von 1995 kennen. Dazu kommen zwei modernere Varianten. Eine davon beinhaltet immer noch die damaligen Voice Overs unterschiedlicher Funksprüche.

Im Video seht ihr in der linken Liste beispielsweise den Track »Act on Inctinct« dreimal: Classic, Remastered und OST (Remastered).

Remaster Update and Soundtrack / Jukebox Preview from r/commandandconquer

Dadurch kommt natürlich ein ziemliche großer Batzen Musik zusammen. Insgesamt beinhaltet der Soundtrack von C&C: Remastered über 10 Stunden Musik. Dazu kommen auch noch ungehörte Lieder, die für das Original geplant aber nie veröffentlicht wurden. Zum Vergleich: Der gesamte Skyrim-Soundtrack beläuft sich auf etwa vier Stunden.

Alte Songs mussten rekonstruiert werden

Wie Komponist Klepacki im Reddit-Post verrät, konnte er bei seiner Arbeit auf eine Handvoll Songs nicht mehr zurückgreifen und wusste vorerst auch nicht, wie er sie auftreiben soll. Da sich Klepacki allerdings bereits für die damals noch von Westwood entwickelten Originale verantwortete, konnte er in mühseliger Kleinarbeit einiger der Lieder anhand von Daten-Resten in seinem alten Equipment wieder rekonstruieren.

Ähnlich wie beim Soundtrack versucht Petroglyph ebenso die Grafik-Assets zu überarbeiten, ohne sich zu weit vom Look der Originale zu entfernen. Wie der erste Blick auf den Bauhof und den Tesla-Panzer vermuten lässt, gelingt Petrogylph dieses vorhaben bislang ganz gut.

Einen Releasetermin hat C&C: Remastered noch nicht. Vor Ende 2020 ist vermutlich aber nicht damit zu rechnen.

Command and Conquer Remastered - Video: Warum werden die HD-Neuauflagen so schwierig? 15:57 Command and Conquer Remastered - Video: Warum werden die HD-Neuauflagen so schwierig?


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen