Jetzt mit Plus alles auf einer Seite lesen

Jahres-Abo
4,99€

pro Monat

12 Monate

Günstigster Preis
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Quartals-Abo
5,99€

pro Monat

3 Monate

14% gegenüber Flexi-Abo sparen
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's
Flexi-Abo
6,99€

pro Monat

1 Monat

Monatlich kündbar
Zugang zu allen exklusiven Artikeln, Videos & Podcast-Folgen
Werbefreiheit auf GameStar.de & GamePro.de
Auf geht's

Fazit: Immortal Unchained im Test - Fernstudium an der Souls-Universität

Fazit der Redaktion


Manuel Fritsch
@manuspielt

Ich hatte durchaus meinen Spaß mit Immortal Unchained, aber besonders stark in Erinnerung bleiben wird mir dieser Titel nicht - weder positiv noch negativ. Dazu ist er sowohl spielerisch als auch inhaltlich schlicht zu beliebig. Die Fusion aus 3rd-Person-Shooter und Soulslike funktioniert zwar besser, als ich es - zugegebenermaßen - im Vorfeld erwartet habe, aber die Eleganz des Vorbilds erreicht das Spiel nie.

Anders als beispielsweise bei The Surge fehlt mir obendrein noch eine echte Eigenständigkeit abseits der Shooter-Mechanik. In The Surge macht die clevere Loot-Mechanik mit dem Abtrennen der Körperteile den entscheidenden Unterschied. Und so bleibt Immortal Unchained lediglich ein mechanisch interessanter Happen für Genrekenner, die keine Erwartungen an die Story haben.

3 von 4

nächste Seite


zu den Kommentaren (9)

Kommentare(9)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.