Maps, Modi & mehr: Inhalte für Insurgency: Sandstorm bis 2020

Die Roadmap 2019 zeigt, welcher Content für den Hardcore-Militärshooter Insurgency: Sandstorm geplant ist. Darunter auch ein sehr praktisches Feature.

von Christian Just,
14.06.2019 15:23 Uhr

Diese neuen Inhalte planen die Entwickler New World noch 2019 für Insurgency: Sandstorm.Diese neuen Inhalte planen die Entwickler New World noch 2019 für Insurgency: Sandstorm.

Die geplante Roadmap für 2019 zeigt, auf welche neuen Inhalte sich Fans von Insurgency: Sandstorm noch 2019 freuen können. Dazu gehört neben neuen Maps, Modi, Waffen und Charakteranpassungen auch der von Bastlern herbeigesehnte Mod-Support.

Entwickler New World stammt schließlich aus der Modder-Szene und auch der Vorgänger Insurgency ist aus einer Mod für Half-Life 2 entstanden. Diesem Umstand wollen die Entwickler Rechnung tragen und auch Sandstorm zum einen mit Mod-Tools zugänglicher für Bastler machen. Zum anderen lädt der kommende Level-Editor auch Neulinge zum Ausprobieren ein.

Hinzu kommen weitere Performance-Verbesserungen und Bug Fixes. Ihr erinnert euch vielleicht, wir haben Insurgency: Sandstorm im Test um vier Punkte abgewertet, weil die Bildrate zum Release noch nicht zufriedenstellend stabil war. Inzwischen wurden vom Entwickler aber zahlreiche Patches mit Optimierungen aufgespielt, die das Spielerlebnis verbessern.

Kommen wir zu den geplanten Spielinhalten für 2019, die übrigens für alle Besitzer von Sandstorm kostenlos ausfallen:

So sieht die Roadmap 2019 für Insurgency: Sandstorm aus.So sieht die Roadmap 2019 für Insurgency: Sandstorm aus.

Alte Klassiker und neue Unbekannte

Neue Spielumgebungen: Neben der Map Ministry, einem Remake der beliebten Karte aus dem Vorgänger Insurgency, das aktuell auf den Testservern spielbar ist, kommt auch das Remake von Sinjar. Dabei handelt es sich um eine Schnee-Karte - die erste im sonst eher sonnigen Sandstorm. Außerdem befindet sich eine neue Map in der Pipeline, die bisher noch nicht angekündigt wurde.

Nacht-Maps: Die angekündigten Nacht-Versionen von bestehenden Maps in Insurgency: Sandstorm sind ebenfalls in Vorbereitung. Auch dieses Feature gab es bereits im Vorgänger und sorgte hier aufgrund der schwierigen Sichtverhältnisse für eine besondere Herausforderung.

Neue Modi Frontline und Outpost

Zwei neue Modi sollen noch 2019 in Insurgency: Sandstorm Einzug halten.

Für das PvP: Hier kommt ein Frontline-Modus, der an den gleichnamigen Modus in Day of Infamy angelehnt ist und eine Art Tauziehen um Kontrollpunkte veranstaltet.

Für das Koop gegen die KI: Hier sorgt der kommende Outpost-Modus für mehr Abwechslung. Dieser Modus basiert auf dem Vorgänger Insurgency und konzentriert sich, anders als der Checkpoint-Modus, eher auf die Defensive.

Insurgency Sandstorm: Community-Umfrage zeigt, was die Fans wollen

Neue Reglements

Alle bestehenden Modi werden zudem um das Hardcore-Reglement erweitert, das im letzten Update eingeführt wurde. Hier müssen Spieler auf fast alle Spielhilfen verzichten, bewegen sich deutlich langsamer und sterben noch schneller. Sandstorm wird dadurch quasi zum Hardcore-Hardcore-Shooter.

Das neue Regelement »Frenzy« für die PvE-Modi bringt dagegen eine Art Zombie-Modus ohne Zombies. Vielmehr sind hier alle KI-Gegner lediglich mit Nahkampfwaffen ausgerüstet und kommen dafür in Massen auf euch zugestürmt. Die neue Variante ist derzeit auf den Testservern spielbar und wird mit dem nächsten Update zum Live-Build von Insurgency: Sandstorm hinzugefügt.

Insurgency: Sandstorm - Vorschau-Video: Hardcore-Shooter und doch überschaubar 16:12 Insurgency: Sandstorm - Vorschau-Video: Hardcore-Shooter und doch überschaubar

Neue Waffen & Upgrades

Tavor 7 heißt das neue Bullpup-Sturmgewehr israelischer Bauart, das 2019 in Insurgency: Sandstorm Einzug hält. Es fasst 7.62x51mm-Munition und ist nur auf der Security-Seite spielbar, es sei denn ihr spielt Arcade.

Aber auch die Insurgents bekommen ein neues Sturmgewehr: Das AS Wal. Diese in der Sowjetunion entwickelte Waffe hat einen integrierten Schalldämpfer und verschießt 9x39mm-Munition.

Weitere Waffen sind in Vorbereitung und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgegeben.

Last but not least finden neue Waffen-Mods ihren Weg ins Spiel. Dazu gehören Magazingriffe für schnelleres Nachladen, neue Vorderschaftgriffe, eine Unterlauf-Schrotflinte sowie umschaltbare Zielhilfen.

Diese Optiken sind teilweise schon im Spiel, siehe Kobra-Optik mit davor montierter 2x-Vergrößerung, und werden teilweise neu hinzugefügt. Letzteres Feature kann sich in Gefechten als besonders praktisch erweisen, um schnell zwischen Nah- und Mitteldistanz hin und her wechseln zu können.

Quelle: Steam

Insurgency Sandstorm - Trailer stellt großes Inhaltsupdate vor, Verkaufsmeilenstein auf dem PC 3:17 Insurgency Sandstorm - Trailer stellt großes Inhaltsupdate vor, Verkaufsmeilenstein auf dem PC


Kommentare(3)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen