Insurgency: Sandstorm - PC-Release des Taktik-Shooters im September

Focus Home Interactive und New World Interactive bestätigen die Veröffentlichung des Taktik-Shooters Insurgency: Sandstorm im September.

von Sebastian Zelada,
01.06.2018 12:26 Uhr

Insurgency: Sandstorm erscheint im SeptemberInsurgency: Sandstorm erscheint im September

Nachdem Focus Home Interactive im Januar schlechte Neuigkeiten für Fans von Insurgency: Sandstorm vermeldete und den Rotstift an der Story-Kampagne ansetzte, steht nun eine frohe Botschaft an: Das Spiel erscheint im September 2018 für den PC und wird auf Steam 30 Euro kosten.

Wer den Vorgänger Insurgency besitzt, erhält einen Rabatt von 20 Prozent. Der Erstling ist auf Steam aktuell um 75 Prozent auf 2,49 Euro reduziert.

In einem großen Blogpost haben die Entwickler ihre Pläne für den Launch der PC-Fassung von Insurgency: Sandstorm angekündigt. Im September erwartet die Spieler zwar keine Kampagne, aber dafür stehen drei kompetitive Mehrspielermodi zur Auswahl: Push, Firefight und Capture the Base. Dazu kommt ein Modus namens Checkpoint, der kooperativ gespielt wird.

Zwei weitere Modi werden später nachgeliefert: Operation, der aus dem ersten Insurgency bekannt ist, und Outpost. Die Entwickler verraten leider noch nicht, wie viele Karten im Spiel enthalten sein werden, doch insgesamt sind knapp 40 Waffen geplant, die über weitere 40 Upgrades verbessert werden können.

Insurgency: Sandstorm - Screenshots ansehen

Hilfe von oben

Insurgency: Sandstorm wird wie gehabt auf Infanterie-Gefechte setzen. Spieler werden jedoch Hilfe aus der Luft anfordern können, um das Blatt zu ihren Gunsten zu wenden. Zur Auswahl stehen Jets, Helikopter, Dronen, Artillerie und sogar chemische Schläge gegen Widersacher.

Ein wenig Hilfe von oben könnten wohl auch die Entwickler gebrauchen. Die scheinen mit der Produktion des Spiels ihre liebe Mühe zu haben. So wurde nicht nur die Solo-Kampagne gestrichen, im Januar verließ auch der Creative Director das Studio.

Ein paar weitere gute Nachrichten zum Abschluss gibt es aber auch: Die Gameplay-Inhaltsupdates nach dem Launch sollen kostenlos sein und es wird keinen Handel mit Items geben. Zudem sind auch keine Unterstützung des Steam Marketplace oder Lootboxen geplant.

Plus-Podcast: Der Egoshooter - Ein instabiles Genre in der Bestandsaufnahme

Insurgency: Sandstorm - Trailer zum Taktik-Shooter zeigt dramatische Gameplay-Szenen 1:23 Insurgency: Sandstorm - Trailer zum Taktik-Shooter zeigt dramatische Gameplay-Szenen


Kommentare(1)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen