Justice League - Kürzester DCEU-Film & Cameo-Auftritt aus Superman

Jetzt steht es fest: Justice League wird der kürzeste Film im DCEU. Ein Video-Special offenbart zudem einen überraschenden Cameo-Auftritt aus Superman.

von Vera Tidona,
24.10.2017 15:20 Uhr

Justice League - Finaler Trailer mit Batman, Superman, Wonder Woman & Co. 2:50 Justice League - Finaler Trailer mit Batman, Superman, Wonder Woman & Co.

In wenigen Wochen kommt die neue DC-Comic-Verfilmung Justice League in die Kinos. Inzwischen ist die Laufzeit des Superheldenstreifens bekannt und bestätigt: Mit nur 121 Minuten wird er der kürzeste DC-Film im DC Extended Universe.

Im Gegensatz dazu war Zack Snyders Batman v Superman ganze 30 Minuten länger, die Ultimate Edition sogar eine Stunde länger. Auch Man of Steel (2013) und zuletzt Wonder Woman (2017) hatten mit über 140 Minuten wesentlich mehr Spielzeit.

Joss Whedon vs. Zack Snyder

Jedoch hat beim Film Justice League nicht etwa der ursprüngliche Regisseur Zack Snyder den Schnitt gemacht, sondern sein Nachfolger Joss Whedon, der zunächst umfangreiche Nachdrehs anordnete. Snyder war kurz nach dem Ende der Dreharbeiten aus persönlichen Gründen von allen Film- und DC-Produktionen zurückgetreten.

Cameo-Auftritt aus Superman enthüllt

Inzwischen ist ein neues Video-Special zum Film mit der Origin-Story von Superheld Cyborg (gespielt von Ray Fisher) erschienen. Wer genau aufpasst, entdeckt gleich zu Beginn einen überraschenden Gastauftritt von Marc McClure in der Uniform eines Polizisten.

Cameo-Auftritt von Marc McClure in Justice League, bekannt als Jimmy Olsen aus den alten Superman-Filmen.Cameo-Auftritt von Marc McClure in Justice League, bekannt als Jimmy Olsen aus den alten Superman-Filmen.

Fans der DC-Filme kennen den Schauspieler als Jimmy Olsen aus den alten Superman-Filmen mit Christopher Reeve, der als Fotograf beim Daily Planet gemeinsam mit Lois Lane und Clark Kent bei jeder Sensation dabei ist.

Schauspieler Marc McClure als Jimmy Olsen im Superman-Film mit Christopher Reeve.Schauspieler Marc McClure als Jimmy Olsen im Superman-Film mit Christopher Reeve.

Justice League im Kino

In den Hauptrollen gibt es ein Wiedersehen mit Ben Affleck als Bruce Wayne/Batman, Henry Cavill als Clark Kent/Superman, Gal Gadot als Diana Prince/Wonder Woman, Jason Momoa als Arthur Curry/Aquaman, Ezra Miller als Barry Allen/The Flash und Ray Fisher als Victor Stone/Cyborg. In weiteren Rollen spielen Amy Adams (Lois Lane), Jeremy Irons (Alfred Pennyworth) und J. K. Simmons (Commissioner Gordon) mit. In der Schurkenrolle tritt Ciarán Hinds als mächtiger Steppenwolf auf den Plan.

Zuletzt wurde in einem Gewinnspiel von Warner überraschenderweise auch das Logo von Green Lantern gezeigt. Ob er nun doch neben Batman & Co. im DC-Film mitspielen wird?

Wirklich Klarheit wird man wohl frühstens zum Kinostart am 16. November haben.

Justice League - Bilder zum Kinofilm ansehen


Kommentare(14)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen