Kingdom Come: Deliverance erhält Collector's Edition mit allen DLCs

Im Mai erscheint der letzte DLC für Kingdom Come. Dann ist das Rollenspiel komplett, was mit einer Collector's Edition gefeiert wird.

von Elena Schulz,
22.05.2019 11:44 Uhr

Kingdom Come bekommt eine umfassende Collector's Edition, die das Hauptspiel und alle DLCs zusammenfasst, quasi das Äquivalent einer GotY Edition.Kingdom Come bekommt eine umfassende Collector's Edition, die das Hauptspiel und alle DLCs zusammenfasst, quasi das Äquivalent einer GotY Edition.

Falls ihr noch auf den letzten DLC gewartet habt, um endlich Kingdom Come: Deliverance zu spielen, lohnt sich jetzt vielleicht noch ein bisschen mehr Wartezeit. Warhorse und Deep Silver haben eine Royal Collector's Edition und eine normale Royal Edition für PC, PS4 und Xbox One angekündigt.

Die erscheinen an 25. Juni 2019 und enthalten in der Machtart einer GotY Edition (Game of the Year) neben dem Hauptspiel alle bisherigen digitalen Zusatzinhalte für Kingdom Come. Das passt ja, denn Kingdom Come wurde bei den GameStars von euch zum »Besten Rollenspiel 2018« gewählt. Die Sammleredition bringt (im Gegensatz zur 40 Euro teuren Royal Edition) aber auch physische Goodies mit. Der Preis der Collector's Edition beträgt deshalb auch knapp 60 Euro.

Ist Kingdom Come realistisch? Historiker über das Szenario

Hinweis: Ursprünglich behaupteten wir, dass es noch keine Bilder oder einen konkreten Preis für die Collector's Edition gebe. Diesen Fehler bitten wir zu entschuldigen.

Die Inhalte der Royal Collectors Edition zu Kingdom Come: Deliverance. Das knapp 60 Euro teure Komplettpaket erscheint am 25. Juni 2019.Die Inhalte der Royal Collectors Edition zu Kingdom Come: Deliverance. Das knapp 60 Euro teure Komplettpaket erscheint am 25. Juni 2019.

Inhalte der Royal Edition

  • Treasures of the Past: Dieser DLC schaltet im Spiel Schatzkarten und zusätzliche Rüstungsteile für Heinrich frei.
  • From the Ashes: Heinrich muss als Landvogt ein Dorf neu aufbauen, Ressourcen managen und Streitigkeiten zwischen den Einwohnern schlichten. Mehr dazu im From-the-Ashes-Test.
  • The Amorous Adventures of bold Sir Hand Capon: Diesmal müssen wir Hans Capon helfen, seine Herzensdame Karolina zu erobern. Hier stehen Romantik und Humor im Mittelpunkt. Ob das funktioniert, lest ihr in unserem DLC-Test zu Sir Hand Capon.
  • The Band of Bastards: In diesem DLC schließt man sich einer Gruppe von Söldnern an und hat eine Menge Kämpfe auszutragen. Hinzu kommt das Vagabunden-Leben mit interessanten Figuren. Auch für The Band of Bastards gibt's einen Test.
  • A Woman's Lot: Der letzte DLC für Kingdom Come: Deliverance erscheint noch im Mai 2019. Man begleitet Theresa als weibliche Heldin und ihren Hund Tinker. Aus ihrer Sicht erleben wir den Überfall auf Skalitz neu. Theresa ist keine Zweikämpferin, brilliert dafür aber im Schleichen und bringt andere neue Fähigkeiten im Vergleich zu Heinrich mit.

»PR? Pah, niemals!« - Der PR-Manager von Kingdom Come erklärt, wie er zwischen allen Fronten landete - GameStar TV PLUS 25:47 »PR? Pah, niemals!« - Der PR-Manager von Kingdom Come erklärt, wie er zwischen allen Fronten landete - GameStar TV

Zusätzliche Inhalte der Collector's Edition

Die Sammleredition von Kingdom Come: Deliverance enthält das Hauptspiel und die digitalen Inhalte oben, sowie zusätzliche folgende physische Extras:

  • Ein doppelseitiges Poster mit dem Artwork zu A Woman's Lot und einer Weltkarte
  • Eine 15 cm hohe Polyresin-Statue von Theresa (handbemalt in Silber mit Antik-Effekt)
  • Eine Audio-CD mit ausgewählten Musikstücken aus dem Soundtrack von Kingdom Come
  • Das Making of von Kingdom Come, sowie »Fechtbuch: The Real Swordfighting Behind Kingdom Come« auf einer Blu-Ray (Trailer zur Dokumentation)
  • Ein Metal-Pin mit dem Kingdom-Come-Logo

Im Mittelalter-Rollenspiel Kingdom Come steuern wir normalerweise den Schmiedessohn Heinrich. Der lebt 1403 in Böhmen und gerät unfreiwillig in die Machtkämpfe dort hinein, als sein Dorf Skalitz überfallen wird. Als Heinrich können wir uns als Zweikämpfer und Bogenschütze behaupten, aber auch Schleichen oder Fähigkeiten wie Alchemie, Lesen oder Reiten erlernen.

Magie oder andere Fantasy-Elemente gibt es dabei nicht. Kingdom Come bemüht sich um eine möglichst authentische Darstellung der Zeit. Mehr dazu lest ihr in unserem Test und im Plus-Report über Geschichte in Kingdom Come.

>> Kingdom Come im Test: Verdiente Absolution
>> Plus-Report zu Kingdom Come: Historiker analysieren Kingdom Come

Kingdom Come: Deliverance - Testvideo: Open World mit Schneid und Kante 12:57 Kingdom Come: Deliverance - Testvideo: Open World mit Schneid und Kante


Kommentare(60)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen