Neuer Song von LoL-Musik-Phänomen KD/A knackt eine halbe Million Aufrufe in einer Stunde

Die LoL-Band wurde mit ihrem ersten Song »Pop/Stars« weltbekannt. Jetzt meldet sie sich mit »The Baddest« zurück und kündigt für 2020 eine Full EP an.

von Stephanie Schlottag, Elena Schulz,
27.08.2020 23:27 Uhr

Link zum YouTube-Inhalt

League of Legends ist nicht nur als Spiel extrem erfolgreich, sondern beweist auch ein Händchen für Musik. Bereits Anfang des Jahres wurde Riots MOBA-Gigant zum größten Thema auf Twitter und YouTube - und zwar mit dem Song »Warriors«, das inzwischen 63 Millionen mal angeschaut wurde. Und der nächste Hit könnte an diesen Erfolg anknüpfen.

Parallel zur Eröffnung der gamescom 2020 startete Riot seine eigene Show und ließ die virtuelle LoL-Band K/DA ihr neues Lied »The Baddest« präsentieren. Diesmal allerdings mit einem Lyric-Video (also dem reinen Songtext) anstatt eines aufwändigen Musikvideos wie bei der letzten Single.

Riot gründet fiktionale Girl Group & hat riesigen Erfolg   75     0

Mehr zum Thema

Riot gründet fiktionale Girl Group & hat riesigen Erfolg

Musikvideo trifft Skin-Werbung

Trotz der direkten Konkurrenz zu den Livestreams der Spielemesse hat das Musikvideo nach nur einer Stunde fast 500.000 Aufrufe allein auf Youtube geknackt. Den Song gibt es übrigens auch bereits auf Spotify.

Es dürften aber noch viel mehr Aufrufe werden - denn K/DA erfreut sich bei der LoL-Community extremer Beliebtheit. Riot will damit aber nicht einfach nur Musik machen, sondern Skins für League of Legends bewerben: Auch die Outfits der Protagonistinnen Ahri, Akali, Evelynn und Kai'Sa lassen sich im Spiel kaufen. Hier seht ihr die K/DA-Skins zum letzten Video:

League of Legends: Für die vier Champions der Band gibt es eigene K/DA-Skins. League of Legends: Für die vier Champions der Band gibt es eigene K/DA-Skins.

K/DA hat Kultstatus

Die fiktive K-Pop-Band bestehend aus LoL-Heldinnen schaffte es mit ihrem ersten Song im Jahr 2018, weltweit bekannt zu werden. »Pop/Stars« hat 365 Millionen Aufrufe bei YouTube. Zum Vergleich: Die kompletten USA haben etwa 328 Millionen Einwohner.

Dass es sich nur um ein Lyric-Video handelt, bemängeln viele Fans in den Kommentaren enttäuscht. Eine gute Nachricht scheint die Gemüter aber etwas zu besänftigen: Noch 2020 soll eine Full EP erscheinen. Womöglich bekommen wir dann ja wieder ein aufwändigeres Video mit neuen Kostümen zu Gesicht.

Link zum Twitter-Inhalt

zu den Kommentaren (49)

Kommentare(49)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.