Licht aus bei Telltale - Studio schließt endgültig, mehrere Titel von Steam entfernt

Nach den Massenentlassungen bei Telltale läuft nun noch die Abwicklung der endgültigen Firmenschließung. Spiele wie Back to the Future wurden bereits von Steam entfernt.

von Stefan Köhler,
15.11.2018 18:27 Uhr

Telltale ist am Ende, die Firmenauflösung steht an und einige Spiele sind aktuell nicht mehr bei Steam verfügbar.Telltale ist am Ende, die Firmenauflösung steht an und einige Spiele sind aktuell nicht mehr bei Steam verfügbar.

Telltale Games steht kurz vor der endgültigen Firmenschließung, das berichtet Gamedaily.biz. Die Abwicklung übernehmen die Unternehmensberater von Sherwood Partners, ein Insolvenzverfahren wird es nicht geben. Stattdessen versucht man über eine »Assignment« im US-Recht (zu deutsch Abtretung), die Gläubiger durch den Verkauf von Firmen-Assets auszuzahlen.

Im September hatte Telltale die Schließung und sofortige Entlassung fast aller Mitarbeiter bekanntgegeben, nur 25 Arbeitsplätze sollten laut Geschäftsführer Pete Hawley in der nahen Zukunft erhalten bleiben und sich um die Schließung kümmern. Das ging wohl schneller als gedacht: Hawley hat seinen Twitter-Account (mit dem Statement zur Schließung) gelöscht, auf seinem Linkedin-Profil endet seine Amtszeit als CEO im November 2018.

Immerhin noch Hoffnung für Fans: Walking Dead wird fertigentwickelt

Die Spiele von Telltale Games - Erzählen in Episoden ansehen

Spiele von Steam entfernt, Sammelklage droht

Mit der neuesten Meldung sind auch Teile des Telltale-Katalogs verschwunden: Wer im Steam-Shop nach den Telltale-Adventures Zurück in die Zukunft, Jurassic Park und Tales of Monkey Island sucht, wird keines der Spiele mehr finden. Käufer dieser Titel haben sie aber natürlich weiterhin in ihrer Bibliothek und können sie jederzeit herunterladen und spielen. Von GOG.com wurden die Titel noch nicht entfernt.

Die ehemaligen Mitarbeiter haben unterdessen eine Sammelklage gestartet, da das Management mit der Blitzkündigung gegen geltendes US-Arbeitsrecht verstoßen haben soll. Firmen müssen eigentlich ihre Mitarbeiter rechtzeitig vorwarnen, nun droht mit der schnellen Schließung aber sogar ein baldiges Auslaufen der Krankenversicherungen zum 30. November.

Das Ende von Telltale - Wie sich ein geniales Studio selbst ruinierte 8:01 Das Ende von Telltale - Wie sich ein geniales Studio selbst ruinierte


Kommentare(48)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen