The Walking Dead: The Final Season - Nach Telltale-Aus: Episode 3 soll noch 2018 kommen

Skybound Games hat mehr Details zur Fortführung von The Walking Dead: The Final Season genannt. Die dritte Episode soll noch dieses Jahr erscheinen.

von Martin Dietrich,
18.10.2018 13:29 Uhr

The Walking Dead Final Season erhält noch 2018 die dritte Episode. Auch die Lokalisierung möchte Skybound fortführen.The Walking Dead Final Season erhält noch 2018 die dritte Episode. Auch die Lokalisierung möchte Skybound fortführen.

Episode drei von The Walking Dead: The Final Season soll nach aktuellen Planungen noch 2018 erscheinen, während die vierte Episode irgendwann später veröffentlicht wird. Ian Howe, CEO von Skybound Games, nahm an einem Reddit AMA (»Ask me Anything«) teil und beantwortete Fan-Fragen zur letzten Staffel von The Walking Dead. Skybound übernimmt nach den Massenentlassungen bei Telltale die Entwicklung der letzten beiden Episoden.

Nach dem Telltale-Aus: Gefeuerte Entwickler starten Sammelklage

Dabei ging er auch auf den derzeitigen Entwicklungsstand ein. Episode 3 sei so gut wie fertig, es ist nur noch ein wenig Feinschliff nötig, sagt Howe. Derzeit ruhe jedoch die Entwicklung, weil zuerst rechtliche Fragen geklärt und Entwickler angeheuert werden müssen. Was Episode 4 angeht, steht dann dem Team noch einige Arbeit bevor. Bei Telltale hatte die Folge erst die Pre-Production erreicht. Somit ist nur der grobe Umriss momentan fertig.

Team lässt sich nicht zu 100 Prozent wiederherstellen

Skybound versucht, so viele ehemalige Telltale-Mitarbeiter wie möglich für die Entwicklung einzustellen. Ian Howe hat sich bisher mit über 40 von ihnen getroffen und über eine Rückkehr zum Franchise gesprochen. Viele hätten positiv auf die Anfrage reagiert und wollen die angefangene Arbeit beenden, um für einen würdigen Abschluss zu sorgen.

Zu 100 Prozent ließe sich das Team aber nicht wiederherstellen, meint Howe. Einige Entwickler hätten sich bereits woanders eine Stelle gesucht oder hätten nach den turbulenten Wochen nach den Telltale-Entlassungen kein Interesse an einer Rückkehr. Nur wenn sich eine Entwicklerstelle nicht mit einem ehemaligen Angestellten besetzen lassen sollte, will sich Skybound bei externen Arbeitskräften bedienen.

Zudem soll noch in diesem Oktober die Final Season wieder in Stores zu kaufen sein. Bezogen auf die bisherigen Pläne zu den letzten beiden Folgen soll sich aber nichts ändern. »Wir haben nicht wirklich vor, irgendetwas zu ändern, wie das Spiel abgeschlossen wird. So gut es geht, wird es genauso gemacht, wie es ursprünglich geplant war«, sagt Howe.

Nach Studio-Schließung: Ex-Mitarbeiter veröffentlicht dutzende Videos von alten Prototypen

Umfangreiche Lokalisierung weiterhin geplant

Da Skybound Games zu Skybound Entertainment dazugehört, die vom Walking-Dead-Erfinder Robert Kirkman gegründet wurden und man bereits bei den vorherigen Staffeln mit Telltale zusammenarbeitete, kennen sich die betroffenen Parteien sehr gut. Problem ist allerdings, dass die meisten ehemaligen Telltale-Entwickler in San Francisco leben, während Skybound in Los Angeles beheimatet ist. Howe möchte deswegen ein neues Büro finden, welches für das Entwicklerteam erreichbarer ist.

Physische Versionen von The Walking Dead: The Final Season sollen wie geplant später noch veröffentlicht werden. Auch die Lokalisierung soll aktuell so fortbestehen.

Im Gegensatz zu den vorherigen drei Staffeln wurden alle Charaktere neben Englisch auch auf Deutsch, Französisch und Spanisch synchronisiert. Es kann allerdings passieren, dass das Budget am Ende doch keine weitere Lokalisierung zulässt, deutet Howe an. Man werde aber versuchen, dies zu verhindern.

Das Ende von Telltale - Wie sich ein geniales Studio selbst ruinierte 8:01 Das Ende von Telltale - Wie sich ein geniales Studio selbst ruinierte


Kommentare(8)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen