Mafia: Definitive Edition - Neue Szenen, Grafikvergleich & Infos zum Remake

Auf der PC Gaming Show gab es einen neuen Story-Trailer zum Mafia-Remake zu sehen. Außerdem wissen wir jetzt mehr über die neu gestaltete Open World.

von Stephanie Schlottag,
14.06.2020 17:06 Uhr

Mafia: Definitive Edition - Neuer Cinematic-Trailer 1:00 Mafia: Definitive Edition - Neuer Cinematic-Trailer

Der neueste Story-Trailer zum Mafia-Remake begeistert viele Fans: Auf dem offiziellen Youtube-Kanal stehen 12.000 Likes gerade mal 160 Dislikes gegenüber. Das komplette Video könnt ihr euch oben anschauen.

Wir treffen darin auf Tommy Angelo, in dessen Rolle wir erneut schlüpfen. Sämtliche Zwischensequenzen wurden für Mafia: Definitive Edition neu erstellt - und dank modernem Performance-Capturing sieht das richtig gut aus.

Im Interview mit PCGamer verrieten die Entwickler, wie das Remake neue und alte Spieler begeistern will. Wir haben alle wichtigen Infos für euch gesammelt. Wenn ihr wissen wollt, wie das mit der neuen Mafia-Trilogie eigentlich funktioniert, werft mal einen Blick in unsere Übersicht:

Wie funktioniert die Mafia Trilogy? Release & Inhalten   69     8

Mehr zum Thema

Wie funktioniert die Mafia Trilogy? Release & Inhalten

Alles neu und doch vertraut

Mafia: Definitive Edition wird ein komplettes Remake des Original-Mafia: Fast alles wurde von Grund auf neu gebaut. Es war bereits bekannt, dass wir mehr als nur aufpolierte Grafik bekommen - jetzt gibt's mehr Details dazu.

1. Die Cinematics

Jede einzelne Zwischensequenz wurde komplett neu erstellt. Einen Vorgeschmack darauf gibt euch das oben eingebundene Video. Die Animationen sind flüssig, die Gesichter beinahe lebensecht und das Ganze ist untermalt vom bekannten Soundtrack. Der bleibt uns übrigens erhalten, wenn auch in besserer Ton-Qualität.

2. Die Story

Nein, es gibt keinen Grund zur Panik - die Geschichte bleibt die gleiche wie im Original. Allerdings wird sie an einigen Stellen erweitert, zum Beispiel, um die Charakterentwicklung zu vertiefen. Das soll durch neue Dialoge und Zwischensequenzen erzählt werden. Ihr werdet aber trotzdem (wieder) die grandiose Story des ersten Teils erleben.

3. Die Open World

Einer der größten Kritikpunkte am Original-Mafia war die leere offene Spielwelt. Schade, wenn wir stundenlang durch die Stadt Lost Heaven fahren, dabei aber kaum spannendes zu sehen bekommen. Genau hier setzen die Entwickler den Hebel an: Ihr sollt im Remake richtig Spaß am Fahren haben.

In der Stadt ist mehr los, dank NPC-Interaktionen wie sie bereits in Mafia 3 vorkamen. Außerdem sind die Straßen breiter und besonders enge 90-Grad-Kurven werden entschärft - ohne Schleudertrauma fährt es sich gleich geschmeidiger.

Mafia-Remake belohnt Erkundung der Open World   116     5

Mehr zum Thema

Mafia-Remake belohnt Erkundung der Open World

Hier könnt ihr euch das komplette Interview mit PCGamer anschauen. Es folgt im Anschluss an den Trailer. Mafia: Definitive Edition erscheint am 28. August 2020 und ist via Steam erhältlich. Ihr könnt es bereits für 40 Euro vorbestellen. Die komplette Mafia-Trilogie kostet 60 Euro.

Original vs. Remake im Grafikvergleich

Der Youtuber TripleADigest stellt in einem Video den neuen Trailer des Remakes den entsprechenden Original-Szenen von 2003 gegenüber.

Die Charaktere, Orte und auch die Stimmen der Figuren sind meistens sofort wiederzuerkennen, weichen hin und wieder aber auch stark ab. Hier der komplette Vergleich:

zu den Kommentaren (104)

Kommentare(104)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen