Mass Effect - Mehr Spiele nach dem Ende der Trilogie

Bioware will auch nach Mass Effect 3 neue Spiele in dem Sci-Fi-Universum entwickelt. Welches Genre ist offen. Dafür gab es Neuigkeiten zum Speichersystem

von Christian Fritz Schneider,
21.01.2010 17:27 Uhr

Die Rollenspiel-Serie Mass Effect war von Anfang an als Trilogie angelegt. Doch mit Mass Effect 3 wird der Entwickler Bioware das interessante Szenario nicht in den Ruhestand schicken. Der Bioware-Mitbegründer Greg Zeschuk sagte der englischen Spieleseite Kotaku gegenüber: »Wir werden mit dem was wir haben weiter machen und dort neue Spiele stattfinden lassen.«

Mit Mass Effect 2 kurz vor der Veröffentlichung und der Arbeit an Mass Effect 3 haben die Entwickler vorerst noch genügend zu tun, deshalb ging Zeschuk auch nicht weiter auf Details zu angedachten Spielen ein. Ein Blick auf die Halo-Serie verrät aber, wohin die Reise gehen könnte. Dort erschien mit dem Strategie-Spiel Halo Wars zuletzt ein Strategiespiel, das sich nur am Setting der originalen Ego-Shooter-Serie bedient. Und dass es im Mass Effect-Universum noch genug Geschichten zu erzählen gibt, ist mehr als offensichtlich.

Im Verlauf des Interviews verriet Zeschuk auch, dass Mass Effect 3 erneut die Möglichkeit bieten soll, Speicherstände aus den vorherigen Serienteilen zu importieren. Je nachdem wie Sie sich in den Vorgängern bei Schlüsselsequenzen entschieden haben, werden die Ereignisse in Mass Effect 3 dann anders ablaufen.

» Launch-Trailer zu Mass Effect 2 ansehen

Mass Effect 2 - Screenshots ansehen


Kommentare(31)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen