Medal of Honor - Getrennte Engines für Single- und Multiplayer-Modus

Ein Spiel, zwei Grafikmotoren: Medal of Honor wird sowohl die Unreal Engine 3 als auch die Frostbite-Engine verwenden.

von Michael Obermeier,
26.01.2010 16:08 Uhr

Das gab es so auch noch nicht: Beim Ego-Shooter Medal of Honor werden der Single- und Multiplayer-Teil nicht nur bei zwei unterschiedlichen Entwickler-Teams, sondern auch auf Basis von zwei unterschiedlichen Engines programmiert. So entsteht bei EA Los Angeles die Story-Kampagne auf Basis der modifizierten Unreal Engine 3, bei den Battlefield-Machern von DICE der Mehrspieler-Modus mit der Frostbite-Engine als Grundgerüst. Das geht aus Twitter-Nachrichten vom EA Community Manager Matthew Pruitt und Johan Andersson von DICE hervor.

Den Solo- und Mehrspieler-Teil aufzuteilen ist in der Branche nicht unüblich, Bioshock 2 etwa wird von 2K Marin und Digital Extremes in Kooperation entwickelt. Dafür jedoch zwei unterschiedliche technische Grundgerüste zu verwenden, ist bislang noch ein Novum. Das wird laut dem DICE-Chef Patrick Bach unweigerlich zu vertrauten Elementen aus Battlefield in Medal of Honor sorgen. Immerhin entsteht der neueste Ableger der Shooter-Reihe, Battlefield: Bad Company 2 ebenfalls auf Basis der Frostbite-Engine.

Wie ähnlich beide Spiele sind, wird sich spätestens im Herbst 2010 zeigen. Dann soll Medal of Honor für PC, Xbox 360 und PlayStation 3 erscheinen.


Kommentare(22)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen