Metro: Exodus - DLSS-Kantenglättung nach Patch deutlich schärfer

Das PC Hotfix Update für Metro: Exodus verbessert Nvidias DLSS-Kantenglättung für RTX-2000-Grafikkarten deutlich. Wir haben Bildqualität und Performance miteinander verglichen.

von Christoph Liedtke,
26.02.2019 08:25 Uhr

Das »PC Hotfix Update« macht DLSS-Kantenglättung in Metro: Exodus schärfer. Wir vergleichen Szenen vor und nach dem Patch.Das »PC Hotfix Update« macht DLSS-Kantenglättung in Metro: Exodus schärfer. Wir vergleichen Szenen vor und nach dem Patch.

Nvidias DLSS-Kantenglättung (Deep Learning Super Sampling) für RTX-2000-Grafikkarten stand zuletzt in der Kritik: Sowohl in Battlefield 5 als auch in Metro: Exodus steigen zwar die fps mit aktiviertem DLSS, doch das Bild wird teils deutlich unscharf.

Nvidia reagierte auf die negativen Presseberichte und Spielererlebnisse mit einem längeren Blogpost, der die Technik hinter dem Verfahren erläutert und einen Ausblick auf weitere Updates gibt. So soll insbesondere in Battlefield 5 die Bildqualität in Full HD und UWQHD gesteigert werden, für Metro: Exodus wurde ein Patch versprochen, der die Schärfe und die allgemeine Bildqualität mit aktiviertem DLSS erhöhen soll.

Dieser Patch wurde nun am vergangenen Freitag, eine Woche nach dem Release von Metro: Exodus, als 4 GByte großes »PC Hotfix Update« über Epics Games Store und Steam verteilt. Die Patchnotes listen für die DLSS-Kantenglättung Fehlerbehebungen und Verbesserungen bei der Schärfe auf.

In unserem technischen Artikel zu Raytracing und DLSS in Metro: Exodus ist uns der sichtbare Schärfeverlust mit DLSS aufgefallen. Doch wie viel bringt das erste DLSS-Update in Metro?

Schärferes DLSS, keine Unterschiede bei der Performance

Auch in Innenräumen wirkt Nvidias DLSS-Kantenglättung mit dem Hotfix nun deutlich schärfer (rechts) als vor Patch (links).Auch in Innenräumen wirkt Nvidias DLSS-Kantenglättung mit dem Hotfix nun deutlich schärfer (rechts) als vor Patch (links).

Mit dem neuen Patch haben wir die zum Vergleich herangezogenen Szenen erneut besucht und sichtbare Verbesserungen bezüglich der Schärfe festgestellt. Sofern wir mit der Release-Version von Metro: Exodus samt Day-One-Patch die DLSS-Kantenglättung zugeschaltet haben, verlor das Bild klar an Schärfe. Das fiel zwar nur in den ruhigen Szenen des Spiels auf, einmal bemerkt, konnten wir es aber nicht mehr übersehen.

Mit dem Patch auf Version 1.0.1.1 (Epic Games Store) sieht Metro: Exodus mit aktiviertem DLSS nun deutlich schärfer aus. Die Bildqualität unterscheidet sich klar von der ursprünglichen Version und kommt sogar dem Schärfegrad ohne DLSS relativ nahe – zumindest in UHD-Auflösung.

Auch die Performance hat sich nicht verändert, wir messen mit unserem Testsystem (Intel Core i7 8700K, 16,0 GByte RAM und Geforce RTX 2080 Ti) in unserer Benchmarksequenz in UHD-Auflösung mit Detailgrad »Ultra« nahezu identische fps-Werte.

Das schnelle Handeln von Nvidia ist löblich - aber auch notwendig, um das selbstauferlegte Ziel zu erreichen, mit DLSS-Kantenglättung bei höheren fps eine möglichst gleiche Bildqualität zu erzielen. Doch auch wenn DLSS in Metro: Exodus nun sichtbar schärfer ist, gibt es für Nvidia noch keine Verschnaufpause, allein weil mit Battlefield 5 bereits die nächste Baustelle wartet. Dort sorgt DLSS in Full HD und WQHD für ein sichtbar unschärferes Bild. Vergleichsbilder und ein Video dazu gibt es in unserem Artikel zu Raytracing und DLSS in Battlefield 5.

Metro: Exodus - Wie gut funktionieren Raytracing und DLSS? 11:15 Metro: Exodus - Wie gut funktionieren Raytracing und DLSS?


Kommentare(67)

Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten.

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Informationen oder schließen